Die 100 besten Schlagzeuger aller Zeiten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 100 besten Schlagzeuger aller Zeiten (The 100 Greatest Drummers of All Time) ist eine 2016 von der US-amerikanischen Pop-Zeitschrift Rolling Stone veröffentlichte Liste mit den aus ihrer Sicht 100 besten Schlagzeugern und Schagzeugerinnen aller Zeiten.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liste der besten Schlagzeuger ist nach jener der 100 besten Gitarristen die zweite derart umfassende Aufstellung des Rolling Stone, die Instrumentalmusiker betrifft. Die Liste wurde von 19 Redakteuren und Redakteurinnen der Zeitschrift erstellt und erschien am 31. März 2016 auf deren Website. Im Gegensatz zum Gitarristen-Ranking waren keine professionellen Musiker am Auswahlverfahren beteiligt. Die Auswahl konzentriert sich auf Musiker aus dem Pop- und Rockbereich, enthält aber auch einige Vertreter des Jazz. Besonderer Wert wurde auf Nuancen und Musikalität gelegt. Auf diese Weise wurden Drummer bevorzugt, die es verstehen, ein Lied zu unterstützen, ohne es mit einem „dummen“ Solo zu beeinträchtigen.

Liste (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der folgende Auszug enthält die ersten 30 Plätze.

  1. John Bonham (Led Zeppelin)
  2. Keith Moon (The Who)
  3. Ginger Baker (Cream, Blind Faith)
  4. Neil Peart (Rush)
  5. Hal Blaine
  6. Clyde Stubblefield und John „Stabo“ Starks
  7. Gene Krupa
  8. Mitch Mitchell (Jimi Hendrix Experience)
  9. Al Jackson, Jr. (Booker T. & the M.G.’s)
  10. Stewart Copeland (The Police)
  11. Benny Benjamin
  12. Charlie Watts (The Rolling Stones)
  13. D. J. Fontana (Elvis Presley)
  14. Ringo Starr (The Beatles)
  15. Buddy Rich
  16. Bill Bruford
  17. Terry Bozzio
  18. Joseph „Zigaboo“ Modeliste (The Meters)
  19. Tony Williams
  20. Bernard Purdie
  21. Ian Paice (Deep Purple)
  22. Levon Helm (The Band)
  23. Elvin Jones
  24. Steve Gadd
  25. Earl Palmer
  26. Danny Carey (Tool)
  27. Dave Grohl (Nirvana)
  28. Carmine Appice
  29. Carlton Barrett (The Wailers)
  30. Clifton James (Bo Diddley)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]