Eishockey-Weltmeisterschaft 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 82. Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren soll 2018 in Dänemark ausgetragen werden. Austragungsorte sollen sind Kopenhagen und Herning sein. Die Bewerbung Dänemark setzte sich gegen Lettland (mit zwei Stadien in Riga) mit 95 zu 12 Stimmen durch.[1] Die Vergabe erfolgte auf dem IIHF-Kongress während der Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2014.

Beide Länder hatten sich für die Eishockey-Weltmeisterschaft 2017 noch gemeinsam um die Austragung beworben. Für Dänemark ist es die erste Eishockey-Weltmeisterschaft. Die Dänen hatten sich auch für die WM 2016 beworben, zogen jedoch kurz vor der Abstimmung ihre Bewerbung zurück. Lettland war zuletzt 2006 Gastgeber der Weltmeisterschaft.

Die Top-Division der Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen findet 2018 wegen der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang nicht statt. Die Turniere der Divisionen I und II sollen jedoch ausgetragen werden.

Die 42. Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren soll in Buffalo, USA stattfinden.

Die 20. Eishockey-Weltmeisterschaft der U18-Junioren soll vom 19. bis 29. April 2018 in Tscheljabinsk und Magnitogorsk (Russland) stattfinden.[2]

Die 11. Eishockey-Weltmeisterschaft der U18-Juniorinnen soll in Nischni Nowgorod stattfinden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. To Denmark in 2018. In: iihf.com. 20. Mai 2018, abgerufen am 6. Juli 2017 (englisch).
  2. Martin Merk: Tournaments assigned - 2016 IIHF Ice Hockey World Championship. In: iihfworlds2016.com. 4. September 2016, abgerufen am 6. Juli 2017.