Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2019

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 43. Eishockey-Weltmeisterschaften der U20-Junioren der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2019 in der Altersklasse der Unter-Zwanzigjährigen (U20). Insgesamt nahmen zwischen dem 8. Dezember 2018 und dem 21. Januar 2019 42 Nationalmannschaften an den sechs Turnieren der Top-Division sowie der Divisionen I bis III teil. Im Gegensatz zum Vorjahr wurde keine Qualifikation zur Division III des Folgejahres ausgetragen, sondern sämtliche gemeldeten Mannschaften waren auf die Divisionen verteilt worden.

Der Weltmeister wurde zum fünften Mal die Mannschaft aus Finnland, die sich im Finale mit 3:2 gegen die Vereinigten Staaten durchsetzen konnte. Für Finnland war es der dritte Titel in den letzten sechs Jahren. Die Schweiz belegte in der Top-Division den vierten Rang, ihre beste Platzierung seit 2010. In der A-Gruppe der Division I belegte der deutsche Nachwuchs den ersten Platz und kehrte damit nach vier Jahren wieder in die Top-Division zurück. Österreich erreichte in derselben Gruppe den fünften Platz.

Übersicht U20-Junioren-Weltmeisterschaften
Turnier Ort Datum Teil-
nehmer
Zuschauer
insgesamt
Spiele ø
KanadaKanada Top-Division Vancouver
Victoria
26. Dez. 2018 – 05. Jan. 2019 10 304.393 30 10.146
DeutschlandDeutschland Division I A Füssen 09. Dez. 2018 – 15. Dez. 2018 6 10.365 15 691
PolenPolen Division I B Tychy 08. Dez. 2018 – 14. Dez. 2018 6 7.515 15 501
EstlandEstland Division II A Tallinn 13. Jan. 2019 – 19. Jan. 2019 6 11.195 15 746
KroatienKroatien Division II B Zagreb 15. Jan. 2019 – 21. Jan. 2019 6 7.446 15 496
IslandIsland Division III Reykjavík 14. Jan. 2019 – 20. Jan. 2019 8 3.155 20 157

Teilnehmer, Austragungsorte und -zeiträume[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eishockey-Weltmeisterschaft wird in insgesamt sechs Turnieren mit unterschiedlicher Teilnehmerstärke ausgespielt. Die Top-Division spielt mit zehn Mannschaften, die Divisionen I und II mit je zwölf und die Division III mit acht Teilnehmern.

In den Divisionen I und II werden die jeweils zwölf Mannschaften in je zwei Gruppen zu sechs Teams aufgeteilt. Die Division III spielt wie zuletzt vor zwei Jahren mit acht Teilnehmern. Beide Teilnehmer der Qualifikation des Vorjahres wurden in die Division III aufgenommen und der eigentlich abgestiegene Letzte, die Mannschaft Neuseelands, verblieb in der Division III.

Aus der Top-Division steigt der Letztplatzierte der Relegationsrunde in die Gruppe A der Division I ab. Aus selbiger steigt der Erstplatzierte zum nächsten Jahr in die Top-Division auf, während der Sechstplatzierte in die Gruppe B der Division I absteigt. Im Gegenzug steigt der Gewinner der Division I B in die Division I A auf. Aus der Division I B steigt ebenfalls der Letzte in die Division II A ab. Die Aufstiegsregelung der Division I B mit einem Auf- und Absteiger gilt genauso für die Division II A, II B und (was den Aufstieg angeht) die Division III. Ob Mannschaften aus der Division III absteigen müssen, hängt davon ab, ob 2020 wieder ein Qualifikationsturnier durchgeführt wird.

Top-Division[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2019 der U20-Junioren
Anzahl Nationen 10
Weltmeister FinnlandFinnland Finnland
Silber Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Bronze RusslandRussland Russland
Absteiger DanemarkDänemark Dänemark
 
Austragungsort(e) Vancouver & Victoria, British Columbia, Kanada
Eröffnung 26. Dezember 2018
Endspiel 5. Januar 2019
Zuschauer 304.393 (10.146 pro Spiel)
Tore 176 (5,87 pro Spiel)
 
Bester Torhüter RusslandRussland Pjotr Kotschetkow
Bester Verteidiger RusslandRussland Alexander Romanow
Bester Stürmer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Poehling
Wertvollster Spieler Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Poehling
Topscorer RusslandRussland Grigori Denissenko (9 Punkte)

Die Top-Division der U20-Weltmeisterschaft wurde vom 26. Dezember 2018 bis zum 5. Januar 2019 in den kanadischen Städten Vancouver und Victoria in der westlichen Provinz British Columbia ausgetragen. Gespielt wurde in der Rogers Arena (18.910 Plätze), der Heimspielstätte der Vancouver Canucks aus der National Hockey League, sowie dem Save-On-Foods Memorial Centre, in dem das WHL-Team Victoria Royals seine Heimspiele austrägt, mit 7.006 Plätzen. Insgesamt besuchten 304.393 Zuschauer die 30 Turnierspiele, was einem Schnitt von 10.146 pro Partie entspricht.

Am Turnier nahmen zehn Nationalmannschaften teil, die in zwei Gruppen zu je fünf Teams spielten. Dabei setzten sich die beiden Gruppen nach den Platzierungen der Nationalmannschaften bei der Weltmeisterschaft 2018 nach folgendem Schlüssel zusammen:

Gruppe A Gruppe B
KanadaKanada Kanada (1) SchwedenSchweden Schweden (2)
TschechienTschechien Tschechien (4) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (3)
RusslandRussland Russland (5) FinnlandFinnland Finnland (6)
SchweizSchweiz Schweiz (8) SlowakeiSlowakei Slowakei (7)
DanemarkDänemark Dänemark (9) KasachstanKasachstan Kasachstan (10)

Die U20-Auswahl Finnlands besiegte die Vereinigten Staaten mit 3:2 im Finale des Turniers und gewann damit ihren fünften U20-Weltmeistertitel. Es war der dritte Titelgewinn der Finnen in den vergangenen sechs Jahren. Für die USA blieb damit lediglich der zweite Platz. Die russische Mannschaft gewann das Spiel um den dritten Platz gegen die Schweiz mit 5:2. Dänemark stieg als Verlierer der Relegation gegen die kasachische Mannschaft in die Gruppe A der Division I ab, während Deutschland in die Top-Division aufstieg.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach den Gruppenspielen – jede Mannschaft bestreitet vier davon – der Vorrunde qualifizieren sich die vier Erstplatzierten jeder Gruppe für das Viertelfinale, das dann ebenso wie die weiteren Runden im K.-O.-System ausgetragen wird. Die Fünften der Gruppenspiele bestreiten eine Relegation nach dem Modus „Best-of-Three“ und ermittelten dabei den Absteiger in die Division I, Gruppe A.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vancouver
Austragungsorte der Top-Division
Victoria
Rogers Arena
Kapazität: 18.910
Save-On-Foods Memorial Centre
Kapazität: 7.006
Rogers Arena
Save-On-Foods Memorial Centre

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. Dezember 2018
13:00 Uhr
(Ortszeit)
26. Dezember 2018
22:00 Uhr
(MEZ)
TschechienTschechien Tschechien
M. Kaut (29:02)
D. Kvasnička (60:52)
2:1 n. V.
(0:0, 1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
N. Eggenberger (27:45)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 9.266
26. Dezember 2018
17:00 Uhr
27. Dezember 2018
2:00 Uhr
KanadaKanada Kanada
M. Frost (4:52)
O. Tippett (8:32)
M. Frost (19:17)
M. Comtois (20:45)
M. Frost (21:50)
J. Studnicka (27:46)
O. Tippett (33:42)
J. Anderson-Dolan (39:08)
M. Comtois (42:52)
M. Comtois (47:01)
B. Leason (49:02)
B. Leason (52:47)
M. Comtois (53:27)
M. Entwistle (56:47)
14:0
(3:0, 5:0, 6:0)
Spielbericht
DanemarkDänemark Dänemark
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 16.417
27. Dezember 2018
13:00 Uhr
27. Dezember 2018
22:00 Uhr
RusslandRussland Russland
W. Krawzow (6:28)
A. Romanow (37:49)
P. Schen (53:54)
Iw. Morosow (58:34)
4:0
(1:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
DanemarkDänemark Dänemark
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 9.939
27. Dezember 2018
17:00 Uhr
28. Dezember 2018
2:00 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
P. Kurashev (20:46)
P. Kurashev (58:11)
2:3
(0:1, 1:2, 1:0)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
C. Glass (0:36)
M. Entwistle (25:55)
N. Dobson (32:08)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 17.102
28. Dezember 2018
17:00 Uhr
29. Dezember 2018
2:00 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
J. Kondelík (35:50)
1:2
(0:1, 1:1, 0:0)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
A. Galimow (17:05)
N. Kowalenko (35:03)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 14.523
29. Dezember 2018
13:00 Uhr
29. Dezember 2018
22:00 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark
0:4
(0:2, 0:1, 0:1)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
P. Kurashev (8:51)
P. Kurashev (19:08)
S. Le Coultre (33:29)
P. Kurashev (41:38)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 10.279
29. Dezember 2018
17:00 Uhr
30. Dezember 2018
2:00 Uhr
KanadaKanada Kanada
M. Comtois (6:03)
B. Leason (11:32)
A. Lafrenière (16:39)
M. Entwistle (34:41)
M. Frost (49:01)
5:1
(3:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
O. Machala (6:40)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 17.012
30. Dezember 2018
17:00 Uhr
31. Dezember 2018
2:00 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
M. Lehmann (0:49)
V. Nussbaumer (9:06)
M. Lehmann (25:46)
Y. Brüschweiler (47:13)
4:7
(2:1, 1:2, 1:4)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
K. Martschenko (14:27)
D. Samorukow (26:07)
G. Denissenko (31:58)
K. Slepez (42:04)
A. Alexejew (46:38)
P. Schen (51:42)
W. Krawzow (52:50)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 13.724
31. Dezember 2018
13:00 Uhr
31. Dezember 2018
22:00 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark
0:4
(0:2, 0:1, 0:1)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
J. Lauko (8:10)
M. Nečas (11:59)
M. Kaut (28:03)
F. Král (57:46)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 10.204
31. Dezember 2018
17:00 Uhr
1. Januar 2019
2:00 Uhr
RusslandRussland Russland
G. Denissenko (5:21)
P. Schen (51:00)
2:1
(1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
C. Glass (2:20)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 17.556
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. RusslandRussland Russland 4 4 0 0 0 15:06 12
2. KanadaKanada Kanada 4 3 0 0 1 23:05 9
3. TschechienTschechien Tschechien 4 1 1 0 2 08:08 5
4. SchweizSchweiz Schweiz 4 1 0 1 2 11:12 4
5. DanemarkDänemark Dänemark 4 0 0 0 4 00:26 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant, Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. Dezember 2018
15:30 Uhr
(Ortszeit)
27. Dezember 2018
0:30 Uhr
(MEZ)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
M. Anderson (41:10)
E. Barratt (45:42)
2:1
(0:0, 0:1, 2:0)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
M. Korenčík (37:17)
Save-On-Foods Memorial Centre, Victoria
Zuschauer: 6.208
26. Dezember 2018
19:30 Uhr
27. Dezember 2018
4:30 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
A. Talvitie (56:26)
1:2
(0:1, 0:1, 1:0)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
E. Brännström (13:14)
E. Brännström (23:55)
Save-On-Foods Memorial Centre, Victoria
Zuschauer: 6.319
27. Dezember 2018
15:30 Uhr
28. Dezember 2018
0:30 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
A. Liška (13:43)
M. Fafrák (48:57)
2:5
(1:2, 0:1, 1:2)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
L. Elvenes (11:42)
E. Bemström (16:12)
E. Bemström (26:40)
E. Brännström (45:09)
I. Lundeström (52:37)
Save-On-Foods Memorial Centre, Victoria
Zuschauer: 5.896
27. Dezember 2018
19:30 Uhr
28. Dezember 2018
4:30 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
O. Latvala (12:52)
A. Talvitie (15:08)
S. Vainionpää (32:49)
K. Kakko (47:17)
A. Heponiemi (49:13)
5:0
(2:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan
Save-On-Foods Memorial Centre, Victoria
Zuschauer: 5.863
28. Dezember 2018
19:30 Uhr
29. Dezember 2018
4:30 Uhr
KasachstanKasachstan Kasachstan
A. Bujalski (1:55)
D. Mitenkow (49:56)
2:8
(1:4, 0:3, 1:1)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
O. Wahlstrom (1:37)
J. Farabee (5:13)
J. Farabee (8:55)
J. Farabee (12:05)
A. Chmelevski (25:46)
R. Poehling (30:50)
T. Madden (32:11)
J. Norris (40:23)
Save-On-Foods Memorial Centre, Victoria
Zuschauer: 6.185
29. Dezember 2018
15:30 Uhr
29. Dezember 2018
0:30 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
M. Roman (36:24)
1:5
(0:2, 1:2, 0:1)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
H. Jokiharju (12:24)
S. Virtanen (16:43)
V. Heinola (22:02)
A. Lundell (33:53)
O. Laaksonen (53:01)
Save-On-Foods Memorial Centre, Victoria
Zuschauer: 6.045
29. Dezember 2018
19:30 Uhr
30. Dezember 2018
4:30 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
F. Westerlund (4:47)
R. Hugg (29:21)
E. Bemström (32:39)
E. Brännström (42:33)
A. Boqvist (63:51)
5:4 n. V.
(1:0, 2:0, 1:4, 1:0)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
M. Anderson (49:34)
R. Poehling (53:25)
R. Poehling (59:23)
R. Poehling (59:36)
Save-On-Foods Memorial Centre, Victoria
Zuschauer: 6.602
30. Dezember 2018
19:30 Uhr
31. Dezember 2018
4:30 Uhr
KasachstanKasachstan Kasachstan
A. Gatijatow (30:13)
A. Gatijatow (46:25)
2:11
(0:6, 1:3, 1:2)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
A. Liška (0:22)
A. Růžička (0:32)
A. Růžička (5:26)
A. Kollár (8:21)
F. Krivošík (11:20)
M. Dlugoš (14:17)
A. Kollár (22:17)
M. Roman (27:41)
P. Regenda (33:36)
M. Dlugoš (54:13)
A. Kollár (59:47)
Save-On-Foods Memorial Centre, Victoria
Zuschauer: 5.685
31. Dezember 2018
15:30 Uhr
1. Januar 2019
0:30 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
E. Bemström (7:10)
R. Sandin (12:13)
N. Lundkvist (16:49)
R. Sandin (59:21)
4:1
(3:0, 0:0, 1:1)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan
B. Muratow (49:46)
Save-On-Foods Memorial Centre, Victoria
Zuschauer: 5.362
31. Dezember 2018
19:30 Uhr
1. Januar 2019
4:30 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
J. Robertson (19:51)
T. Madden (31:40)
R. Poehling (36:42)
T. Madden (42:02)
4:1
(1:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
J. Ylönen (53:16)
Save-On-Foods Memorial Centre, Victoria
Zuschauer: 6.556
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. SchwedenSchweden Schweden 4 3 1 0 0 16:08 11
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4 3 0 1 0 18:09 10
3. FinnlandFinnland Finnland 4 2 0 0 2 12:07 6
4. SlowakeiSlowakei Slowakei 4 1 0 0 3 15:14 3
5. KasachstanKasachstan Kasachstan 4 0 0 0 4 05:28 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant, Abstiegsrundenqualifikant

Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Relegation zur Gruppe A der Division I wurde im Modus „Best-of-Three“ ausgetragen.

2. Januar 2019
11:00 Uhr
(Ortszeit)
2. Januar 2019
20:00 Uhr
(MEZ)
KasachstanKasachstan Kasachstan
O. Boiko (1:36)
J. Mussabajew (11:16)
Saj. Danijar (33:00)
A. Gatijatow (48:06)
4:3
(2:1, 1:0, 1:2)
Spielbericht
Stand: 1:0
DanemarkDänemark Dänemark
J. Røndbjerg (9:00)
A. Grundtvig (41:29)
M. Setkov (57:40)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 5.975
4. Januar 2019
9:00 Uhr
4. Januar 2019
18:00 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark
0:4
(0:2, 0:0, 0:2)
Spielbericht
Stand: 0:2
KasachstanKasachstan Kasachstan
Saj. Danijar (0:35)
D. Makuzki (4:47)
A. Gatijatow (58:27)
A. Gatijatow (59:05)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 3.502

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  A1  RusslandRussland Russland 8            
B4  SlowakeiSlowakei Slowakei 3  
A1  RusslandRussland Russland 1
  B2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2  
B2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3
 
A3  TschechienTschechien Tschechien 1  
B2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2
  B3  FinnlandFinnland Finnland 3
B1  SchwedenSchweden Schweden 0
 
A4  SchweizSchweiz Schweiz 2  
A4  SchweizSchweiz Schweiz 1
Spiel um Platz 3
  B3  FinnlandFinnland Finnland 6  
A2  KanadaKanada Kanada 1 A1  RusslandRussland Russland 5
 
  B3  FinnlandFinnland Finnland 2   A4  SchweizSchweiz Schweiz 2

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2. Januar 2019
13:00 Uhr
(Ortszeit)
2. Januar 2019
22:00 Uhr
(MEZ)
SchwedenSchweden Schweden
0:2
(0:1, 0:1, 0:0)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
Y. Brüschweiler (15:23)
L. Wyss (33:59)
Save-On-Foods Memorial Centre, Victoria
Zuschauer: 5.946
2. Januar 2019
15:30 Uhr
3. Januar 2019
0:30 Uhr
KanadaKanada Kanada
I. Mitchell (21:30)
1:2 n. V.
(0:0, 1:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
A. Heponiemi (59:13)
T. Utunen (65:17)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 17.047
2. Januar 2019
17:00 Uhr
3. Januar 2019
2:00 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
N. Cates (12:12)
J. Norris (26:10)
A. Chmelevski (59:21)
3:1
(1:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
M. Kaut (51:29)
Save-On-Foods Memorial Centre, Victoria
Zuschauer: 6.263
2. Januar 2019
19:00 Uhr
3. Januar 2019
4:30 Uhr
RusslandRussland Russland
G. Denissenko (5:36)
S. Starkow (6:07)
A. Alexejew (7:49)
N. Schaschkow (10:56)
K. Kostin (31:40)
K. Kostin (38:20)
K. Slepez (39:38)
Il. Morosow (52:03)
8:3
(4:0, 3:0, 1:3)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
M. Fehérváry (43:35)
M. Roman (58:58)
M. Ivan (59:51)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 11.317

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4. Januar 2019
13:00 Uhr
4. Januar 2019
22:00 Uhr
RusslandRussland Russland
G. Denissenko (33:36)
1:2
(0:1, 1:1, 0:0)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
O. Wahlstrom (14:29)
A. Chmelevski (24:20)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 14.355
4. Januar 2019
17:00 Uhr
5. Januar 2019
2:00 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
J. Ylönen (0:40)
A. Talvitie (2:55)
A. Talvitie (5:53)
H. Jokiharju (7:43)
A. Heponiemi (27:56)
R. Kupari (34:57)
6:1
(4:1, 2:0, 0:0)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
P. Kurashev (16:40)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 14.014

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5. Januar 2019
13:00 Uhr
5. Januar 2019
22:00 Uhr
RusslandRussland Russland
K. Slepez (4:25)
N. Schaschkow (13:44)
K. Kostin (32:53)
K. Slepez (46:33)
K. Slepez (57:59)
5:2
(2:0, 1:2, 2:0)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
V. Nussbaumer (24:54)
Y. Brüschweiler (35:36)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 12.025

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5. Januar 2019
17:00 Uhr
6. Januar 2019
2:00 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
A. Chmelevski (47:01)
J. Norris (48:47)
2:3
(0:0, 0:1, 2:2)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
J. Ylönen (31:31)
O. Latvala (46:00)
K. Kakko (58:34)
Rogers Arena, Vancouver
Zuschauer: 17.206

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Scorer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Grigori Denissenko RusslandRussland Russland 7 4 5 9 +3 4
Aleksi Heponiemi FinnlandFinnland Finnland 7 3 6 9 +7 4
Artur Gatijatow KasachstanKasachstan Kasachstan 6 5 3 8 ±0 0
Ryan Poehling Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 7 5 3 8 +5 2
Morgan Frost KanadaKanada Kanada 5 4 4 8 +8 12
Alexander Romanow RusslandRussland Russland 7 1 7 8 +12 0
Philipp Kurashev SchweizSchweiz Schweiz 7 6 1 7 –5 4
Kirill Slepez RusslandRussland Russland 7 5 2 7 +7 4
Alexander Chmelevski Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 7 4 3 7 ±0 2
Aarne Talvitie FinnlandFinnland Finnland 7 4 3 7 +9 14

Beste Torhüter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), SaT = Schüsse aufs Tor, GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert
Erfasst werden nur Torhüter, die mindestens 40 % der Gesamtspielzeit eines Teams absolviert haben. Sortiert nach Fangquote (Sv%).

Spieler Team Sp Min SaT GT SO Sv% GTS
Lukáš Dostál TschechienTschechien Tschechien 4 239:10 115 5 1 95,65 1,25
Pjotr Kotschetkow RusslandRussland Russland 5 290:31 149 7 0 95,30 1,45
Michael DiPietro KanadaKanada Kanada 4 243:16 103 5 1 95,15 1,23
Cayden Primeau Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5 298:55 126 8 0 93,65 1,61
Ukko-Pekka Luukkonen FinnlandFinnland Finnland 6 367:16 162 11 0 93,21 1,80

Abschlussplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Team
1 FinnlandFinnland Finnland
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
3 RusslandRussland Russland
4 SchweizSchweiz Schweiz
5 SchwedenSchweden Schweden
6 KanadaKanada Kanada
7 TschechienTschechien Tschechien
8 SlowakeiSlowakei Slowakei
9 KasachstanKasachstan Kasachstan
10 DanemarkDänemark Dänemark

Titel, Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister
FinnlandFinnland
Finnland
Teemu Engberg, Ville Heinola, Aleksi Heponiemi, Anttoni Honka, Henri Jokiharju, Kaapo Kakko, Rasmus Kupari, Oskari Laaksonen, Otto Latvala, Lassi Lehtinen, Filip Lindberg, Anton Lundell, Ukko-Pekka Luukkonen, Sami Moilanen, Linus Nyman, Valtteri Puustinen, Aarne Talvitie, Eeli Tolvanen, Toni Utunen, Urho Vaakanainen, Samuli Vainionpää, Santeri Virtanen, Jesse Ylönen
Cheftrainer: Jussi Ahokas
Silber
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
USA
Michael Anderson, Evan Barratt, Noah Cates, Alexander Chmelevski, Logan Cockerill, Jack Drury, Joel Farabee, Jack Hughes, Quinn Hughes, Philip Kemp, Kyle Keyser, Spencer Knight, Tyler Madden, K’Andre Miller, Josh Norris, Jay O’Brien, Ryan Poehling, Cayden Primeau, Jason Robertson, Dylan Samberg, Mattias Samuelsson, Jack St. Ivany, Oliver Wahlstrom
Cheftrainer: Mike Hastings
Bronze
RusslandRussland
Russland
Alexander Alexejew, Grigori Denissenko, Artjom Galimow, Klim Kostin, Pjotr Kotschetkow, Nikolai Kowalenko, Witali Krawzow, Kirill Martschenko, Amir Miftachow, Ilja Morosow, Iwan Morosow, Iwan Muranow, Saweli Olschanski, Wassili Podkolsin, Alexander Romanow, Mark Rubintschik, Dmitri Samorukow, Nikita Schaschkow, Pawel Schen, Daniil Schurawljow, Kirill Slepez, Stepan Starkow, Daniil Tarassow
Trainerstab: Waleri Bragin, Juri Babenko, Alexander Boikow
Absteiger in die Division IA: DanemarkDänemark Dänemark
Aufsteiger in die Top-Division: DeutschlandDeutschland Deutschland

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielertrophäen

Auszeichnung Spieler Team
Wertvollster Spieler Ryan Poehling Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Bester Torhüter Pjotr Kotschetkow RusslandRussland Russland
Bester Verteidiger Alexander Romanow RusslandRussland Russland
Bester Stürmer Ryan Poehling Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA

All-Star-Team

Angriff: RusslandRussland Grigori DenissenkoSchweizSchweiz Philipp KurashevVereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Poehling
Verteidigung: SchwedenSchweden Erik BrännströmRusslandRussland Alexander Romanow
Tor: FinnlandFinnland Ukko-Pekka Luukkonen

Division I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A in Füssen, Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2019 der U20-Junioren der Division I, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger DeutschlandDeutschland Deutschland
Absteiger FrankreichFrankreich Frankreich
 
Austragungsort(e) Füssen, Deutschland
Eröffnung 9. Dezember 2018
Schlusstag 15. Dezember 2018
Zuschauer 10.365 (691 pro Spiel)
Tore 83 (5,53 pro Spiel)
 
Bester Torhüter DeutschlandDeutschland Hendrik Hane
Bester Verteidiger DeutschlandDeutschland Moritz Seider
Bester Stürmer WeissrusslandWeißrussland Iwan Drasdou
Topscorer DeutschlandDeutschland Dominik Bokk (8 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 9. bis 15. Dezember 2018 im bayerisch-schwäbischen Füssen ausgetragen. Die Spiele fanden in der 3.691 Zuschauer fassenden Arena des Bundesleistungszentrum für Eishockey und Curling statt. Insgesamt besuchten 10.365 Zuschauer die 15 Turnierspiele, was einem Schnitt von 691 pro Partie entspricht. Der deutschen Auswahl gelang vier Jahre nach dem Abstieg die Rückkehr in die Top-Division. Frankreich musste hingegen den Abstieg in die B-Gruppe hinnehmen.

Austragungsort
Füssen, Deutschland
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätten
Bundesleistungszentrum für Eishockey und Curling
Kapazität: 3.691
Innenansicht der Arena
9. Dezember 2018
13:00 Uhr
(Ortszeit)
FrankreichFrankreich Frankreich
L. Onno (8:37)
T. Loizeau (23:32)
T. Loizeau (58:51)
3:1
(1:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
D. Smirnovs (57:24)
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 380
9. Dezember 2018
16:30 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich
B. Lanzinger (19:29)
L. Schreier (51:10)
2:3 n. P.
(1:1, 0:1, 1:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
M. Fischer (7:17)
M. Seider (28:21)
A. Ehl (PS)
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 1.650
9. Dezember 2018
20:00 Uhr
NorwegenNorwegen Norwegen
S. Solem (8:02)
S. Solem (13:23)
M. Vikingstad (26:28)
3:5
(2:0, 1:1, 0:4)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
I. Drasdou (39:59)
S. Sapeha (42:29)
A. Baltruk (46:51)
D. Dsjarabin (54:25)
A. Anossau (59:32)
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 400
10. Dezember 2018
15:30 Uhr
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
I. Drasdou (0:16)
J. Aksjanzjuk (39:55)
A. Protas (42:53)
S. Sapeha (45:52)
W. Filjajeu (48:11)
M. Suschko (57:21)
6:2
(1:0, 1:2, 4:0)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
B. Bruche (36:38)
T. Sarliève-Fonfraid (39:04)
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 275
10. Dezember 2018
19:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
T. Jentzsch (17:40)
T. Brunnhuber (32:03)
J. Schütz (34:21)
T. Brunnhuber (41:49)
4:0
(1:0. 2:0, 1:0)
Spielbericht
NorwegenNorwegen Norwegen
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 1.030
11. Dezember 2018
19:00 Uhr
LettlandLettland Lettland
R. Polcs (22:35)
D. Bērziņš (27:37)
H. Brants (35:32)
J. Vizbelis (44:33)
4:1
(0:0, 3:0, 1:1)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
F. Hochegger (55:18)
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 210
12. Dezember 2018
13:00 Uhr
NorwegenNorwegen Norwegen
S. Solem (35:04)
S. Solem (47:12)
M. E. Pettersen (51:13)
K. Marthinsen (58:30)
F. Lalande (59:07)
5:0
(0:0, 1:0, 4:0)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 195
12. Dezember 2018
16:30 Uhr
LettlandLettland Lettland
D. Fjodorovs (55:36)
1:4
(0:1, 0:2, 1:1)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
T. Brunnhuber (14:25)
N. Appendino (32:18)
M. Bassler (36:21)
D. Lobach (50:29)
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 1.095
12. Dezember 2018
20:00 Uhr
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
D. Dsjarabin (12:26)
U. Alistrau (23:26)
I. Martynau (43:58)
U. Alistrau (48:21)
I. Drasdou (9:04)
5:0
(1:0, 1:0, 3:0)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 250
13. Dezember 2018
20:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
J. Schütz (7:16)
M. Bassler (10:50)
T. Wohlgemuth (11:54)
Y. Valenti (31:52)
D. Bokk (56:33)
5:1
(3:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
I. Drasdou (28:01)
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 1.700
14. Dezember 2018
13:00 Uhr
LettlandLettland Lettland
V. Jašunovs (3:54)
V. Jašunovs (29:14)
2:4
(1:1, 1:1, 0:2)
Spielbericht
NorwegenNorwegen Norwegen
M. E. Pettersen (6:06)
K. Marthinsen (38:00)
R. Mathisen (52:09)
S. Thoresen (59:39)
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 275
14. Dezember 2018
16:30 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich
F. Dair (09:04)
L. Olive (16:47)
2:4
(2:1, 0:1, 0:2)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
L. Thaler (16:14)
B. Lanzinger (30:31)
J. Frowis (46:35)
F. Hochegger (58:19)
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 275
15. Dezember 2018
13:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich
V. Ploner (9:41)
J. Pusnik (17:40)
2:3 n. V.
(2:2, 0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
NorwegenNorwegen Norwegen
S. Thoresen (2:05)
L. C. Rødne (17:02)
M. E. Pettersen (64:18)
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 310
15. Dezember 2018
16:30 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
Y. Valenti (7:28)
N. Appendino (25:16)
T. Jentzsch (33:49)
T. Jentzsch (42:29)
T. Jentzsch (51:37)
D. Lobach (56:56)
6:1
(1:0, 2:1, 3:0)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
A. Plagnat (33:06)
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 2.000
15. Dezember 2018
20:00 Uhr
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
A. Protas (43:15)
1:3
(0:1, 0:1, 1:1)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
D. Bērziņš (10:43)
N. Krollis (36:43)
V. Jašunovs (49:48)
Bundesleistungszentrum für Eishockey, Füssen
Zuschauer: 320
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
DeutschlandDeutschland Dominik Bokk 5 1 7 8 +6 0
WeissrusslandWeißrussland Iwan Drasdou 5 4 3 7 −1 0
DeutschlandDeutschland Justin Schütz 5 2 5 7 +5 10
DeutschlandDeutschland Moritz Seider 5 1 6 7 +8 4
NorwegenNorwegen Samuel Solem 5 4 2 6 +2 6
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO GTS Sv%
DeutschlandDeutschland Hendrik Hane 5 305:00 5 1 0,98 94,90
NorwegenNorwegen Jørgen Haneborg 3 180:00 6 1 2,00 94,12
LettlandLettland Jānis Voris 4 238:40 9 0 2,26 89,89
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. DeutschlandDeutschland Deutschland 5 4 1 0 0 22:05 14
2. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 5 3 0 0 2 18:13 9
3. NorwegenNorwegen Norwegen 5 2 1 0 2 15:13 8
4. LettlandLettland Lettland 5 2 0 0 3 11:13 6
5. OsterreichÖsterreich Österreich 5 1 0 2 2 09:17 5
6. FrankreichFrankreich Frankreich 5 1 0 0 4 08:22 3

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Top-Division, Absteiger in die Division IB

Division-IA-Siegermannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Division-IA-Aufsteiger
DeutschlandDeutschland
Deutschland
Nicolas Appendino, Marco Bassler, Dominik Bokk, Tim Brunnhuber, Alexander Ehl, Mike Fischer, Leon Gawanke, Hendrik Hane, Niklas Heinzinger, Leon Hüttl, Taro Jentzsch, Tom Knobloch, Dennis Lobach, Florian Mnich, Pierre Preto, Justin Schütz, Moritz Seider, Sebastian Streu, Colin Ugbekile, Yannik Valenti, Moritz Wirth, Tim Wohlgemuth
Trainer: Christian Künast

Gruppe B in Tychy, Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2019 der U20-Junioren der Division I, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger SlowenienSlowenien Slowenien
Absteiger JapanJapan Japan
 
Austragungsort(e) Tychy, Polen
Eröffnung 8. Dezember 2018
Schlusstag 14. Dezember 2018
Zuschauer 7.515 (501 pro Spiel)
Tore 101 (6,73 pro Spiel)
 
Bester Torhüter ItalienItalien Davide Fadani
Bester Verteidiger PolenPolen Olaf Bizacki
Bester Stürmer SlowenienSlowenien Jan Drozg
Topscorer SlowenienSlowenien Jan Drozg (12 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B wurde vom 8. bis 14. Dezember 2018 im polnischen Tychy ausgetragen. Die Spiele fanden im 2.753 Zuschauer fassenden Stadion Zimowy w Tychach statt. Insgesamt besuchten 7.515 Zuschauer die 15 Turnierspiele, was einem Schnitt von 501 pro Partie entspricht. Der slowenischen Mannschaft gelang der Aufstieg in die A-Gruppe. Japan stand schon nach vier von fünf Spieltagen als Absteiger fest. Ausschlaggebend war das Spiel gegen Polen, das die Japaner mit 4:7 verloren hatten.

Austragungsort
Tychy, Polen
Austragungsort der Qualifikation
Spielstätte
Stadion Zimowy
Kapazität: 2.753
Außenansicht der Halle
8. Dezember 2018
13:00 Uhr
(Ortszeit)
JapanJapan Japan
T. Nakajima (59:01)
1:3
(0:2, 0:1, 1:0)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn
A. Mihaly (1:44)
M. Seregély (6:58)
M. Révész (27:56)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 152
8. Dezember 2018
16:30 Uhr
UkraineUkraine Ukraine
F. Morosow (16:49)
A. Mateitschenko (24:19)
2:4
(1:1, 1:1, 0:2)
Spielbericht
PolenPolen Polen
D. Paś (16:37)
D. Tyczyński (32:18)
Ł. Kamiński (40:39)
K. Wałęga (45:21)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 1.232
8. Dezember 2018
20:00 Uhr
ItalienItalien Italien
0:3
(0:1, 0:0, 0:2)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien
N. Stojan (16:53)
Ž. Urukalo (41:09)
M. Stražišar (43:29)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 115
9. Dezember 2018
13:00 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien
T. Klofutar (15:37)
A. Kujavec (15:05)
J. Drozg (41:49)
A. Predan (55:12)
A. Predan (59:45)
5:3
(1:2, 1:0, 3:1)
Spielbericht
JapanJapan Japan
T. Nakajima (5:03)
K. Hirota (18:10)
K. Shimanuki (59:55)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 125
9. Dezember 2018
16:30 Uhr
PolenPolen Polen
D. Paś (59:32)
1:3
(0:1, 0:0, 1:2)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
P. Demetz (17:36)
P. Pechlaner (49:45)
S. Spinell (59:57)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 1.538
9. Dezember 2018
20:00 Uhr
UngarnUngarn Ungarn
M. Vas (11:37)
H. Császár (27:59)
A. Péter (31:16)
K. Papp (36:03)
D. Péter (38:06)
B. Horváth (40:52)
H. Császár (42:36)
A. Kovács (56:53)
K. Papp (59:35)
9:3
(1:2, 4:0, 4:1)
Spielbericht
UkraineUkraine Ukraine
F. Morosow (1:12)
O. Peresunko (3:11)
O. Peresunko (57:12)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 215
11. Dezember 2018
13:00 Uhr
UngarnUngarn Ungarn
K. Papp (1:00)
H. Császár (6:59)
H. Császár (22:54)
B. Horváth (39:09)
B. Madácsi (39:16)
B. Dezsi (59:27)
6:2
(2:1, 3:1, 1:0)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
S. Spinell (6:05)
S. Berger (23:42)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 237
11. Dezember 2018
16:30 Uhr
PolenPolen Polen
J. Sołtys (8:48)
J. Sołtys (36:54)
S. Brynkus (47:28)
3:4 n. V.
(1:0, 1:1, 1:2, 0:1)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien
J. Drozg (27:10)
N. Stojan (43:33)
J. Sodja (46:49)
J. Drozg (64:50)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 1.149
11. Dezember 2018
20:00 Uhr
JapanJapan Japan
Y. Sakuma (53:21)
K. Sugimoto (57:53)
2:6
(0:1, 0:1, 2:4)
Spielbericht
UkraineUkraine Ukraine
O. Peresunko (18:36)
O. Firsow (35:02)
D. Danylenko (41:17)
I. Schewtschenko (44:02)
F. Morosow (48:57)
D. Danylenko (54:05)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 107
12. Dezember 2018
13:00 Uhr
UkraineUkraine Ukraine
I. Schewtschenko (22:11)
F. Morosow (PS)
2:1 n. P.
(0:1, 1:0, 0:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
G. Gios (16:30)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 118
12. Dezember 2018
16:30 Uhr
PolenPolen Polen
S. Brynkus (1:09)
D. Paś (1:29)
Ł. Kamiński (5:53)
O. Bizacki (26:15)
K. Wałęga (44:26)
D. Tyczyński (50:29)
L. Kamiński (56:59)
7:4
(3:2, 1:1, 3:1)
Spielbericht
JapanJapan Japan
T. Kobayashi (5:19)
C. Hanzawa (13:51)
C. Hanzawa (35:27)
K. Sugimoto (59:38)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 980
12. Dezember 2018
20:00 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien
J. Drozg (12:59)
A. Predan (47:23)
R. Kapel (50:25)
J. Sodja (53:49)
A. Predan (PS)
5:4 n. P.
(1:2, 0:2, 3:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn
B. Madácsi (5:12)
K. Papp (7:33)
H. Császár (28:23)
K. Papp (34:47)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 184
14. Dezember 2018
13:00 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien
A. Predan (30:23)
J. Šturm (30:50)
J. Sodja (50:04)
M. Bohinc (57:26)
4:1
(0:0, 2:1, 2:0)
Spielbericht
UkraineUkraine Ukraine
I. Schewtschenko (29:19)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 128
14. Dezember 2018
16:30 Uhr
UngarnUngarn Ungarn
B. Horváth (38:44)
K. Papp (41:26)
2:4
(0:1, 1:3, 1:0)
Spielbericht
PolenPolen Polen
J. Sołtys (2:53)
D. Olszewski (24:14)
S. Brynkus (33:41)
I. Smal (37:39)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 1.120
14. Dezember 2018
20:00 Uhr
ItalienItalien Italien
D. Schiavone (19:01)
M. Luisetti (41:11)
S. De Luca (45:42)
P. Spornberger (60:30)
4:3 n. V.
(1:3, 0:0, 2:0, 1:0)
Spielbericht
JapanJapan Japan
T. Kobayashi (2:24)
S. Takai (5:30)
D. Aoyama (9:35)
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 115
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
SlowenienSlowenien Jan Drozg 5 4 8 12 +3 14
UngarnUngarn Hunor Császár 5 6 1 7 +3 2
UngarnUngarn Kristóf Papp 5 5 2 7 +5 12
PolenPolen Dominik Paś 5 3 4 7 +5 14
SlowenienSlowenien Nejc Stojan 5 2 5 7 +2 6
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO GTS Sv%
SlowenienSlowenien Žiga Kogovšek 4 249:50 8 1 1,92 92,38
ItalienItalien Davide Fadani 5 305:30 14 0 2,75 91,08
PolenPolen Sebastian Lipiński 5 303:44 14 0 2,77 90,97
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. SlowenienSlowenien Slowenien 5 3 2 0 0 21:11 13
2. PolenPolen Polen 5 3 0 1 1 19:15 10
3. UngarnUngarn Ungarn 5 3 0 1 1 24:15 10
4. ItalienItalien Italien 5 1 1 1 2 10:15 6
5. UkraineUkraine Ukraine 5 1 1 0 3 14:20 5
6. JapanJapan Japan 5 0 0 1 4 13:25 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IA, Absteiger in die Division IIA

Division-IB-Siegermannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Division-IB-Aufsteiger
SlowenienSlowenien
Slowenien
Martin Bohinc, Nik Brglez, Lan Brun Rauh, Nejc Brus, Aljoša Crnovič, Jan Drozg, Rok Kapel, Tine Klofutar, Žiga Kogovšek, Anej Kujavec, Peter Pavc, Aljaž Predan, Gašper Seršen, Jaka Sodja, Nejc Stojan, Mark Stražišar, Jaka Šturm, Erik Svetina, Maj Tavčar, Patrik Tišlar, Žiga Urukalo, Val Usnik
Trainer: Aleš Burnik

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division IA: DanemarkDänemark Dänemark
Aufsteiger in die Top-Division: DeutschlandDeutschland Deutschland
Absteiger in die Division IB: FrankreichFrankreich Frankreich
Aufsteiger in die Division IA: SlowenienSlowenien Slowenien
Absteiger in die Division IIA: JapanJapan Japan
Aufsteiger in die Division IB: EstlandEstland Estland

Division II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A in Tallinn, Estland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2019 der U20-Junioren der Division II, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger EstlandEstland Estland
Absteiger Korea SudSüdkorea Südkorea
 
Austragungsort(e) Tallinn, Estland
Eröffnung 13. Januar 2019
Schlusstag 19. Januar 2019
Zuschauer 11.195 (746 pro Spiel)
Tore 105 (7,00 pro Spiel)
 
Bester Torhüter LitauenLitauen Laurynas Lubys
Bester Verteidiger EstlandEstland Saveli Novikov
Bester Stürmer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Liam Kirk
Topscorer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Liam Kirk (14 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 13. bis 19. Januar 2019 in der estnischen Hauptstadt Tallinn ausgetragen. Die Spiele fanden im 5.840 Zuschauer fassenden Tondiraba Jäähall statt. Insgesamt besuchten 11.195 Zuschauer die 15 Turnierspiele, was einem Schnitt von 746 pro Partie entspricht. Die estnische Mannschaft nutzte ihren Heimvorteil und stieg ungeschlagen in die Gruppe B der Division I auf. Der erste Aufstieg der Esten in die Division I seit dem Jahr 2009 stand bereits am vorletzten Spieltag fest, wodurch Litauen den direkten Wiederaufstieg verpasste. Den Weg in die Gruppe B der Division II musste die Mannschaft aus Südkorea antreten, während Aufsteiger Spanien durch einen Sieg im Direktduell den Klassenerhalt schaffte.

Austragungsort
Tallinn, Estland
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Tondiraba Jäähall
Kapazität: 5.840
Außenansicht der Tondiraba Jäähall
13. Januar 2019
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Korea SudSüdkorea Südkorea
1:2 n. V.
(1:0, 0:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
RumänienRumänien Rumänien
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 153
13. Januar 2019
16:30 Uhr
SpanienSpanien Spanien
1:2
(0:1, 1:1, 0:0)
Spielbericht
EstlandEstland Estland
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 1.514
13. Januar 2019
20:00 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
4:6
(0:4, 2:1, 2:1)
Spielbericht
LitauenLitauen Litauen
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 356
14. Januar 2019
13:00 Uhr
RumänienRumänien Rumänien
3:2
(1:2, 1:0, 1:0)
Spielbericht
SpanienSpanien Spanien
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 103
14. Januar 2019
16:30 Uhr
Korea SudSüdkorea Südkorea
1:13
(0:3, 0:5, 1:5)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 235
14. Januar 2019
20:00 Uhr
LitauenLitauen Litauen
1:2 n. P.
(0:0, 0:1, 1:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
EstlandEstland Estland
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 1.830
16. Januar 2019
13:00 Uhr
LitauenLitauen Litauen
4:5 n. V.
(1:1, 2:2, 1:1, 0:1)
Spielbericht
RumänienRumänien Rumänien
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 150
16. Januar 2019
16:30 Uhr
Korea SudSüdkorea Südkorea
2:3
(1:2, 1:0, 0:1)
Spielbericht
SpanienSpanien Spanien
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 201
16. Januar 2019
20:00 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
2:5
(0:1, 1:2, 1:2)
Spielbericht
EstlandEstland Estland
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 1.558
17. Januar 2019
13:00 Uhr
SpanienSpanien Spanien
0:4
(0:1, 0:2, 0:1)
Spielbericht
LitauenLitauen Litauen
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 225
17. Januar 2019
16:30 Uhr
RumänienRumänien Rumänien
2:4
(0:1, 2:3, 0:0)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 354
17. Januar 2019
20:00 Uhr
EstlandEstland Estland
7:2
(0:0, 2:0, 5:2)
Spielbericht
Korea SudSüdkorea Südkorea
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 1.730
19. Januar 2019
13:00 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
7:2
(2:2, 2:0, 3:0)
Spielbericht
SpanienSpanien Spanien
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 115
19. Januar 2019
16:30 Uhr
LitauenLitauen Litauen
7:1
(2:0, 3:1, 2:0)
Spielbericht
Korea SudSüdkorea Südkorea
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 121
19. Januar 2019
20:00 Uhr
EstlandEstland Estland
9:1
(2:1, 1:0, 6:0)
Spielbericht
RumänienRumänien Rumänien
Tondiraba Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 2.550
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Liam Kirk 5 5 9 14 +8 4
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joshua Waller 5 5 4 9 +5 0
LitauenLitauen Lukas Vashco 4 4 4 8 +4 4
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jordan Buesa 5 5 2 7 +2 2
LitauenLitauen Martynas Grinius 5 3 4 7 +6 16
EstlandEstland Kristofer Jõgi 5 3 4 7 +3 6
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO GTS Sv%
EstlandEstland Christopher-Kullervo Jõgi 3 183:00 4 0 1,31 94,37
LitauenLitauen Laurynas Lubys 5 309:45 11 1 2,13 93,79
EstlandEstland Oliver Soovik 3 122:00 3 0 1,48 92,50
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. EstlandEstland Estland 5 4 1 0 0 25:07 14
2. LitauenLitauen Litauen 5 3 0 2 0 22:12 11
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 5 3 0 0 2 30:16 9
4. RumänienRumänien Rumänien 5 1 2 0 2 13:20 7
5. SpanienSpanien Spanien 5 1 0 0 4 08:18 3
6. Korea SudSüdkorea Südkorea 5 0 0 1 4 07:32 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IB, Absteiger in die Division IIB

Gruppe B in Zagreb, Kroatien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2019 der U20-Junioren der Division II, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger SerbienSerbien Serbien
Absteiger MexikoMexiko Mexiko
 
Austragungsort(e) Zagreb, Kroatien
Eröffnung 15. Januar 2019
Schlusstag 21. Januar 2019
Zuschauer 7.446 (496 pro Spiel)
Tore 109 (7,27 pro Spiel)
 
Bester Torhüter KroatienKroatien Domagoj Troha
Bester Verteidiger SerbienSerbien Andrija Španjević
Bester Stürmer SerbienSerbien Marko Dragović
Topscorer KroatienKroatien Dominic Čanić (11 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B wurde vom 15. bis 21. Januar 2019 in der kroatischen Hauptstadt Zagreb ausgetragen. Die Spiele fanden in dem 6.300 Zuschauer fassenden Dom sportova statt. Insgesamt besuchten 7.446 Zuschauer die 15 Turnierspiele, was einem Schnitt von 496 pro Partie entspricht. Der serbischen Mannschaft gelang nach fünf Siegen in ebenso vielen Spielen der erstmalige Aufstieg in die Gruppe A der Division II, während Vorjahresabsteiger Niederlande mit dem dritten Platz vorliebnehmen musste. Neuling Israel gelang durch einen deutlichen 5:1-Erfolg über Mexiko der Klassenerhalt. Die Mexikaner hingegen mussten nach drei Jahren in der Division II wieder in die Division III absteigen.

Austragungsort
Zagreb, Kroatien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Dom športova
Kapazität: 6.300
Außenansicht des Dom sportova
15. Januar 2019
13:00 Uhr
(Ortszeit)
IsraelIsrael Israel
3:6
(0:1, 1:1, 2:4)
Spielbericht
BelgienBelgien Belgien
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 100
15. Januar 2019
16:30 Uhr
SerbienSerbien Serbien
6:1
(1:1, 1:0, 4:0)
Spielbericht
MexikoMexiko Mexiko
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 132
15. Januar 2019
20:00 Uhr
KroatienKroatien Kroatien
7:0
(1:0, 2:0, 4:0)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 966
16. Januar 2019
13:00 Uhr
MexikoMexiko Mexiko
1:5
(0:2, 0:2, 1:1)
Spielbericht
IsraelIsrael Israel
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 197
16. Januar 2019
16:30 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande
9:4
(3:1, 4:1, 2:2)
Spielbericht
BelgienBelgien Belgien
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 146
16. Januar 2019
20:00 Uhr
SerbienSerbien Serbien
4:1
(1:0, 1:0, 2:1)
Spielbericht
KroatienKroatien Kroatien
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 2.234
18. Januar 2019
13:00 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande
7:2
(1:0, 3:2, 3:0)
Spielbericht
MexikoMexiko Mexiko
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 115
18. Januar 2019
16:30 Uhr
SerbienSerbien Serbien
5:0
(4:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
IsraelIsrael Israel
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 65
18. Januar 2019
20:00 Uhr
KroatienKroatien Kroatien
5:4
(1:1, 1:1, 3:2)
Spielbericht
BelgienBelgien Belgien
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 1.120
19. Januar 2019
13:00 Uhr
BelgienBelgien Belgien
1:5
(0:0, 0:3, 1:2)
Spielbericht
SerbienSerbien Serbien
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 123
19. Januar 2019
16:30 Uhr
IsraelIsrael Israel
3:7
(0:1, 1:4, 2:2)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 80
19. Januar 2019
20:00 Uhr
MexikoMexiko Mexiko
0:3
(0:1, 0:1, 0:1)
Spielbericht
KroatienKroatien Kroatien
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 1.133
21. Januar 2019
13:00 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande
2:6
(1:2, 1:2, 0:2)
Spielbericht
SerbienSerbien Serbien
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 222
21. Januar 2019
16:30 Uhr
BelgienBelgien Belgien
7:2
(2:2, 0:0, 5:0)
Spielbericht
MexikoMexiko Mexiko
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 135
21. Januar 2019
20:00 Uhr
KroatienKroatien Kroatien
2:1
(1:0, 1:0, 0:1)
Spielbericht
IsraelIsrael Israel
Dom sportova, Zagreb
Zuschauer: 578
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
KroatienKroatien Dominic Čanić 5 2 9 11 +3 2
SerbienSerbien Marko Dragović 5 7 3 10 +12 2
NiederlandeNiederlande Wouter Sars 5 7 3 10 +6 14
SerbienSerbien Mirko Đumić 5 3 7 10 +7 6
BelgienBelgien Jacques de Ceuster 5 6 3 9 +3 2
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO GTS Sv%
SerbienSerbien Jug Mitić 5 246:28 5 0 1,22 94,38
KroatienKroatien Domagoj Troha 4 240:00 8 2 2,00 92,79
IsraelIsrael Yehonatan Reisinger 3 164:29 9 0 3,28 92,44
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. SerbienSerbien Serbien 5 5 0 0 0 26:05 15
2. KroatienKroatien Kroatien 5 4 0 0 1 18:09 12
3. NiederlandeNiederlande Niederlande 5 3 0 0 2 25:22 9
4. BelgienBelgien Belgien 5 2 0 0 3 22:24 6
5. IsraelIsrael Israel 5 1 0 0 4 12:21 3
6. MexikoMexiko Mexiko 5 0 0 0 5 06:28 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIA, Absteiger in die Division III

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division IIA: JapanJapan Japan
Aufsteiger in die Division IB: EstlandEstland Estland
Absteiger in die Division IIB: Korea SudSüdkorea Südkorea
Aufsteiger in die Division IIA: SerbienSerbien Serbien
Absteiger in die Division III: MexikoMexiko Mexiko
Aufsteiger in die Division IIB: China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China

Division III[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2019 der U20-Junioren der Division III
Anzahl Nationen 8
Aufsteiger China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
 
Austragungsort(e) Reykjavík, Island
Eröffnung 14. Januar 2019
Schlusstag 20. Januar 2019
Zuschauer 3.155 (157 pro Spiel)
Tore 165 (8,25 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Sheng-Chun Huang
Bester Verteidiger China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Dehan
Bester Stürmer IslandIsland Heiðar Örn Kristveigarson
Topscorer China VolksrepublikVolksrepublik China Yan Juncheng (20 Punkte)

Das Turnier der Division III wurde vom 14. bis 20. Januar 2019 in der isländischen Landeshauptstadt Reykjavík ausgetragen. Die Spiele fanden im 1.500 Zuschauer fassenden Skautahöllin í Laugardal statt. Insgesamt besuchten 3.155 Zuschauer die 20 Turnierspiele, was einem Schnitt von 157 pro Partie entspricht.

Im Gegensatz zum Vorjahr nahmen diesmal acht Mannschaften am Turnier teil, da neben dem Absteiger aus der Division II, der Türkei, und den vier verbleibenden Nationen des Vorjahres auch Neuseeland als eigentlich sportlicher Absteiger des Vorjahres sowie Aufsteiger Südafrika und nachträglich auch die Republik China (Taiwan), zur Teilnahme an der Division III zugelassen wurden. Daher wurde der Modus des Turniers geändert: Die acht Mannschaften wurden auf zwei Vierergruppen aufgeteilt. Während die beiden ersten Mannschaften jeder über Kreuz das Halbfinale austragen, in dem die Teilnehmer von Finale und Spiel um Platz drei ermittelt wurden, spielten die Dritt- und Viertplatzierten ebenfalls über Kreuz die Teilnehmer an den Platzierungsspielen um den fünften und siebten Platz aus.

Austragungsort
Reykjavík, Island
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Skautahöllin í Laugardal
Kapazität: 1.500
Innenansicht der Halle

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

14. Januar 2019
17:00 Uhr
(Ortszeit)
IslandIsland Island
5:4 n. V.
(2:1, 1:1, 1:2, 1:0)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 532
14. Januar 2019
20:30 Uhr
TurkeiTürkei Türkei
4:1
(3:0, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 27
15. Januar 2019
17:00 Uhr
IslandIsland Island
4:0
(0:0, 2:0, 2:0)
Spielbericht
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 350
15. Januar 2019
20:30 Uhr
AustralienAustralien Australien
5:3
(1:0, 0:2, 4:1)
Spielbericht
TurkeiTürkei Türkei
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 58
17. Januar 2019
10:00 Uhr
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan)
2:3
(0:1, 0:1, 2:1)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 38
17. Januar 2019
17:00 Uhr
TurkeiTürkei Türkei
4:2
(1:1, 1:1, 2:0)
Spielbericht
IslandIsland Island
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 400
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. AustralienAustralien Australien 3 2 0 1 0 12:10 7
2. TurkeiTürkei Türkei 3 2 0 0 1 11:08 6
3. IslandIsland Island 3 1 1 0 1 11:08 5
4. Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan) 3 0 0 0 3 03:11 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Teilnehmer am Halbfinale, Teilnehmer an der Platzierungsrunde um Platz 5 bis 8

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

14. Januar 2019
10:00 Uhr
(Ortszeit)
BulgarienBulgarien Bulgarien
10:1
(2:0, 4:1, 4:0)
Spielbericht
SudafrikaSüdafrika Südafrika
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 53
14. Januar 2019
13:30 Uhr
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
12:1
(2:0, 5:0, 5:1)
Spielbericht
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 196
15. Januar 2019
10:00 Uhr
BulgarienBulgarien Bulgarien
9:0
(3:0, 2:0, 4:0)
Spielbericht
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 33
15. Januar 2019
13:30 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika
1:14
(0:5, 0:6, 1:3)
Spielbericht
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 45
17. Januar 2019
13:30 Uhr
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
0:1
(0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
SudafrikaSüdafrika Südafrika
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 42
17. Januar 2019
20:30 Uhr
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
6:1
(1:0, 2:1, 3:0)
Spielbericht
BulgarienBulgarien Bulgarien
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 143
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3 3 0 0 0 32:03 9
2. BulgarienBulgarien Bulgarien 3 2 0 0 1 20:07 6
3. SudafrikaSüdafrika Südafrika 3 1 0 0 2 03:24 3
4. NeuseelandNeuseeland Neuseeland 3 0 0 0 3 01:22 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Teilnehmer am Halbfinale, Teilnehmer an der Platzierungsrunde um Platz 5 bis 8

Platzierungsrunde Plätze 5 bis 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Platzierungsrunde Plätze 5 bis 8     Spiel um Platz 5
                 
   
  A3  IslandIsland Island 11  
  B4  NeuseelandNeuseeland Neuseeland 1      
      A3  IslandIsland Island 5
        A4  Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan) 3
  B3  SudafrikaSüdafrika Südafrika 1      
  A4  Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan)  7      
  Spiel um Platz 7
   
  B3  SudafrikaSüdafrika Südafrika 5
  B4  NeuseelandNeuseeland Neuseeland 3
19. Januar 2019
10:00 Uhr
(Ortszeit)
IslandIsland Island
11:1
(6:0, 3:0, 2:1)
Spielbericht
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 258
19. Januar 2019
13:30 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika
1:7
(0:3, 1:2, 0:2)
Spielbericht
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 42

Spiel um Platz 7

20. Januar 2019
10:00 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika
5:3
(3:1, 0:2, 2:0)
Spielbericht
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 43

Spiel um Platz 5

20. Januar 2019
13:30 Uhr
IslandIsland Island
5:3
(2:1, 2:1, 1:1)
Spielbericht
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 295

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sieger des Endspiels steigt in die Gruppe B der Division II auf.

  Halbfinale     Finale
                 
   
  A1  AustralienAustralien Australien 7  
  B2  BulgarienBulgarien Bulgarien 4      
      A1  AustralienAustralien Australien 1
        B1  China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 5
  B1  China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 12      
  A2  TurkeiTürkei Türkei 1      
  Spiel um Platz 3
   
  B2  BulgarienBulgarien Bulgarien 0
  A2  TurkeiTürkei Türkei 6
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
China VolksrepublikVolksrepublik China Yan Juncheng 5 7 13 20 +19 0
China VolksrepublikVolksrepublik China Huang Qianyi 5 11 8 19 +17 32
China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Jing 5 5 10 15 +16 0
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Dehan 5 1 14 15 +19 0
China VolksrepublikVolksrepublik China Guo Jianing 5 7 7 14 +15 2
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO GTS Sv%
China VolksrepublikVolksrepublik China Wu Siming 4 240:00 4 0 1,00 93,94
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Sheng-Chun Huang 5 283:23 16 0 3,39 93,73
IslandIsland Maksymilian Mojzyszek 3 179:30 7 1 2,34 89,86

Halbfinale

19. Januar 2019
17:00 Uhr
(Ortszeit)
AustralienAustralien Australien
7:4
(2:1, 1:2, 4:1)
Spielbericht
BulgarienBulgarien Bulgarien
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 75
19. Januar 2019
20:30 Uhr
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
12:1
(1:1, 5:0, 6:0)
Spielbericht
TurkeiTürkei Türkei
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 100

Spiel um Platz 3

20. Januar 2019
17:00 Uhr
BulgarienBulgarien Bulgarien
0:6
(0:2, 0:2, 0:2)
Spielbericht
TurkeiTürkei Türkei
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 69

Finale

20. Januar 2019
20:30 Uhr
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
5:1
(2:0, 1:0, 2:1)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 356

Abschlussplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Team
1 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
2 AustralienAustralien Australien
3 TurkeiTürkei Türkei
4 BulgarienBulgarien Bulgarien
5 IslandIsland Island
6 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan)
7 SudafrikaSüdafrika Südafrika
8 NeuseelandNeuseeland Neuseeland

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division III: MexikoMexiko Mexiko
Aufsteiger in die Division IIB: China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]