Eisschnelllauf-Weltcup 2016/17

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eisschnelllauf

Weltcup 2016/17

ISU.svg

Männer Frauen
Sieger
Grand World Cup NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma
500-Meter NiederlandeNiederlande Dai Dai Ntab JapanJapan Nao Kodaira
1000-Meter NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma
1500-Meter NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma
Langstrecke NiederlandeNiederlande Jorrit Bergsma TschechienTschechien Martina Sáblíková
Massenstart Korea SudSüdkorea Lee Seung-hoon Korea SudSüdkorea Kim Bo-Reum
Teamsprint KanadaKanada Kanada JapanJapan Japan
Teamverfolgung NiederlandeNiederlande Niederlande JapanJapan Japan

Der ISU-Eisschnelllauf-Weltcup 2016/17 wurde für Frauen und Männer an verschiedenen Stationen in mehreren Ländern ausgetragen. Der Weltcup begann am 11. November 2016 in Harbin und endete am 12. März 2017 in Stavanger.

Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcup-Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Disziplin Sieger Zweiter Dritter
11. November 2016 China VolksrepublikVolksrepublik China Harbin 500 m JapanJapan Nao Kodaira JapanJapan Maki Tsuji China VolksrepublikVolksrepublik China Jing Yu
3000 m TschechienTschechien Martina Sáblíková NiederlandeNiederlande Marije Joling KanadaKanada Ivanie Blondin
12. November 2016 1000 m Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma NiederlandeNiederlande Marrit Leenstra JapanJapan Nao Kodaira
Teamverfolgung NiederlandeNiederlande Niederlande
Marrit Leenstra
Antoinette de Jong
Ireen Wüst
RusslandRussland Russland
Natalja Woronina
Jelizaveta Kazelina
Olga Graf
Korea SudSüdkorea Südkorea
Park Jee-woo
Noh Seon-yeong
Kim Bo-Reum
13. November 2016 500 m JapanJapan Nao Kodaira Korea SudSüdkorea Lee Sang-hwa JapanJapan Maki Tsuji
1500 m Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma NiederlandeNiederlande Marrit Leenstra NiederlandeNiederlande Ireen Wüst
Massenstart KanadaKanada Ivanie Blondin ItalienItalien Francesca Lollobrigida Korea SudSüdkorea Kim Bo-Reum
18. November 2016 JapanJapan Nagano 3000 m TschechienTschechien Martina Sáblíková NiederlandeNiederlande Antoinette de Jong RusslandRussland Anna Yurakova
19. November 2016 1000 m Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma JapanJapan Nao Kodaira JapanJapan Miho Takagi
Teamsprint JapanJapan Japan
Erina Kamiya
Arisa Go
Maki Tsuji
RusslandRussland Russland
Nadezjda Asejeva
Olga Fatkulina
Jekaterina Schichowa
NiederlandeNiederlande Niederlande
Floor van den Brandt
Bo van der Werff
Sanneke de Neeling
Teamverfolgung NiederlandeNiederlande Niederlande
Marrit Leenstra
Antoinette de Jong
Marije Joling
JapanJapan Japan
Miho Takagi
Nana Takagi
Ayano Sato
RusslandRussland Russland
Natalja Woronina
Jelizaveta Kazelina
Olga Graf
20. November 2016 500 m JapanJapan Nao Kodaira Korea SudSüdkorea Lee Sang-hwa China VolksrepublikVolksrepublik China Jing Yu
1500 m Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma NiederlandeNiederlande Ireen Wüst NiederlandeNiederlande Marrit Leenstra
Massenstart Korea SudSüdkorea Kim Bo-Reum KanadaKanada Ivanie Blondin ItalienItalien Francesca Lollobrigida
2. Dezember 2016 KasachstanKasachstan Astana 3000 m TschechienTschechien Martina Sáblíková RusslandRussland Anna Yurakova JapanJapan Miho Takagi
500 m China VolksrepublikVolksrepublik China Jing Yu China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Hong Korea SudSüdkorea Lee Sang-hwa
3. Dezember 2016 1000 m JapanJapan Miho Takagi NiederlandeNiederlande Jorien ter Mors NiederlandeNiederlande Marrit Leenstra
Teamverfolgung JapanJapan Japan
Miho Takagi
Misaki Oshigiri
Nana Takagi
NiederlandeNiederlande Niederlande
Marrit Leenstra
Linda de Vries
Antoinette de Jong
RusslandRussland Russland
Natalja Woronina
Jelizaveta Kazelina
Olga Graf
4. Dezember 2016 500 m China VolksrepublikVolksrepublik China Jing Yu JapanJapan Maki Tsuji JapanJapan Erina Kamiya
1500 m JapanJapan Miho Takagi NiederlandeNiederlande Marrit Leenstra NiederlandeNiederlande Jorien ter Mors
Massenstart KanadaKanada Ivanie Blondin JapanJapan Nana Takagi Korea SudSüdkorea Kim Bo-Reum
9. Dezember 2016 NiederlandeNiederlande Heerenveen 500 m JapanJapan Nao Kodaira China VolksrepublikVolksrepublik China Jing Yu JapanJapan Maki Tsuji
Teamverfolgung JapanJapan Japan
Miho Takagi
Nana Takagi
Ayano Sato
DeutschlandDeutschland Deutschland
Isabell Ost
Roxanne Dufter
Gabriele Hirschbichler
PolenPolen Polen
Katarzyna Bachleda-Curuś
Luiza Złotkowska
Natalia Czerwonka
10. Dezember 2016 1500 m NiederlandeNiederlande Ireen Wüst Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma JapanJapan Miho Takagi
Teamsprint JapanJapan Japan
Arisa Go
Maki Tsuji
Nao Kodaira
RusslandRussland Russland
Nadezjda Asejeva
Angelina Golikova
Olga Fatkulina
NiederlandeNiederlande Niederlande
Bo van der Werff
Anice Das
Sanneke de Neeling
Massenstart Korea SudSüdkorea Kim Bo-Reum NiederlandeNiederlande Irene Schouten ItalienItalien Francesca Lollobrigida
11. Dezember 2016 5000 m TschechienTschechien Martina Sáblíková DeutschlandDeutschland Claudia Pechstein NiederlandeNiederlande Melissa Wijfje
1000 m Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma NiederlandeNiederlande Marrit Leenstra Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brittany Bowe
Mehrkampfeuropameisterschaft und Sprinteuropameisterschaft in NiederlandeNiederlande Heerenveen, 6. bis 8. Januar 2017
27. Januar 2017 DeutschlandDeutschland Berlin 500 m JapanJapan Nao Kodaira TschechienTschechien Karolína Erbanová RusslandRussland Olga Fatkulina
1000 m Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma JapanJapan Nao Kodaira NiederlandeNiederlande Jorien ter Mors
28. Januar 2017 500 m JapanJapan Nao Kodaira TschechienTschechien Karolína Erbanová Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma
1500 m NiederlandeNiederlande Ireen Wüst NiederlandeNiederlande Marrit Leenstra TschechienTschechien Martina Sáblíková
29. Januar 2017 1000 m Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma NiederlandeNiederlande Marrit Leenstra TschechienTschechien Karolína Erbanová
3000 m NiederlandeNiederlande Ireen Wüst TschechienTschechien Martina Sáblíková RusslandRussland Anna Yurakova
Einzelstreckenweltmeisterschaften in Korea SudSüdkorea Gangneung, 9. bis 12. Februar 2017
Sprintweltmeisterschaft in KanadaKanada Calgary, 25. und 26. Februar 2017
Mehrkampfweltmeisterschaft in NorwegenNorwegen Hamar, 4. und 5. März 2017
11. März 2017 NorwegenNorwegen Stavanger 500 m JapanJapan Nao Kodaira TschechienTschechien Karolína Erbanová Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma
1500 m Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma JapanJapan Nao Kodaira TschechienTschechien Karolína Erbanová
3000 m TschechienTschechien Martina Sáblíková NiederlandeNiederlande Antoinette de Jong NiederlandeNiederlande Melissa Wijfje
Teamverfolgung JapanJapan Japan
Misaki Oshigiri
Miho Takagi
Nana Takagi
NiederlandeNiederlande Niederlande
Melissa Wijfje
Marije Joling
Annouk van der Weijden
RusslandRussland Russland
Olga Graf
Jelizaveta Kazelina
Natalja Woronina
12. März 2017 500 m JapanJapan Nao Kodaira TschechienTschechien Karolína Erbanová JapanJapan Erina Kamiya
1500 m Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Heather Bergsma Miho TakagiMiho Takagi Miho Takagi TschechienTschechien Martina Sáblíková
Massenstart NiederlandeNiederlande Irene Schouten Korea SudSüdkorea Kim Bo-Reum ItalienItalien Francesca Lollobrigida
Teamsprint NiederlandeNiederlande Niederlande
Floor van den Brandt
Anice Das
Marrit Leenstra
JapanJapan Japan
Erina Kamiya
Maki Tsuji
Arisa Go
NorwegenNorwegen Norwegen
Martine Ripsrud
Hege Bøkko
Ida Njåtun

Gesamtweltcup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Name Land Punkte
1 Heather Bergsma Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1217
2 Miho Takagi JapanJapan Japan 960
3 Martina Sáblíková TschechienTschechien Tschechien 864
4 Nao Kodaira JapanJapan Japan 860
5 Marrit Leenstra NiederlandeNiederlande Niederlande 760
6 Ireen Wüst NiederlandeNiederlande Niederlande 600
7 Kim Bo-reum Korea SudSüdkorea Südkorea 460
8 Antoinette de Jong NiederlandeNiederlande Niederlande 420
9 Ivanie Blondin KanadaKanada Kanada 410
10 Anna Yurakova RusslandRussland Russland 360

500 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Name Land Punkte
1 Nao Kodaira JapanJapan Japan 900
2 Maki Tsuji JapanJapan Japan 585
3 Erina Kamiya JapanJapan Japan 527
4 Marsha Hudey KanadaKanada Kanada 477
5 Karolína Erbanová TschechienTschechien Tschechien 471
6 Jing Yu China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 452
7 Heather Bergsma Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 428
8 Olga Fatkulina RusslandRussland Russland 386
9 Arisa Go JapanJapan Japan 364
10 Lee Sang-hwa Korea SudSüdkorea Südkorea 307

1.000 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Name Land Punkte
1 Heather Bergsma Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 650
2 Miho Takagi JapanJapan Japan 476
3 Marrit Leenstra NiederlandeNiederlande Niederlande 451
4 Nao Kodaira JapanJapan Japan 395
5 Karolína Erbanová TschechienTschechien Tschechien 262
6 Hege Bøkko NorwegenNorwegen Norwegen 257
7 Olga Fatkulina RusslandRussland Russland 237
8 Jekaterina Schichowa RusslandRussland Russland 181
9 Zhang Hong China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 153
10 Jorien ter Mors NiederlandeNiederlande Niederlande 150

1.500 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Name Land Punkte
1 Heather Bergsma Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 480
2 Marrit Leenstra NiederlandeNiederlande Niederlande 460
3 Miho Takagi JapanJapan Japan 430
4 Ireen Wüst NiederlandeNiederlande Niederlande 350
5 Martina Sáblíková TschechienTschechien Tschechien 279
6 Olga Graf RusslandRussland Russland 260
7 Antoinette de Jong NiederlandeNiederlande Niederlande 235
8 Melissa Wijfje NiederlandeNiederlande Niederlande 217
9 Misaki Oshigiri JapanJapan Japan 178
10 Jekaterina Schichowa RusslandRussland Russland 176

3.000/5.000 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Name Land Punkte
1 Martina Sáblíková TschechienTschechien Tschechien 630
2 Anna Yurakova RusslandRussland Russland 395
3 Antoinette de Jong NiederlandeNiederlande Niederlande 360
4 Melissa Wijfje NiederlandeNiederlande Niederlande 324
5 Claudia Pechstein DeutschlandDeutschland Deutschland 279
6 Marije Joling NiederlandeNiederlande Niederlande 269
7 Bente Kraus DeutschlandDeutschland Deutschland 226
8 Ivanie Blondin KanadaKanada Kanada 221
9 Ireen Wüst NiederlandeNiederlande Niederlande 190
10 Olga Graf RusslandRussland Russland 161

Massenstart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Name Land Punkte
1 Kim Bo-reum Korea SudSüdkorea Südkorea 460
2 Francesca Lollobrigida ItalienItalien Italien 364
3 Ivanie Blondin KanadaKanada Kanada 344
4 Irene Schouten NiederlandeNiederlande Niederlande 251
5 Mia Manganello Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 198
6 Dan Li China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 170
7 Nana Takagi JapanJapan Japan 156
8 Claudia Pechstein DeutschlandDeutschland Deutschland 154
9 Annouk van der Weijden NiederlandeNiederlande Niederlande 150
10 Miho Takagi JapanJapan Japan 139

Teamverfolgung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Land Punkte
1 JapanJapan Japan 430
2 NiederlandeNiederlande Niederlande 430
3 RusslandRussland Russland 384
4 DeutschlandDeutschland Deutschland 340
5 PolenPolen Polen 225
6 Korea SudSüdkorea Südkorea 205
7 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 150
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 115
9 TschechienTschechien Tschechien 80
10 KanadaKanada Kanada 50

Teamsprint[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Land Punkte
1 JapanJapan Japan 320
2 NiederlandeNiederlande Niederlande 290
3 RusslandRussland Russland 160
4 NorwegenNorwegen Norwegen 104
5 KanadaKanada Kanada 60
6 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 60

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcup-Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Disziplin Sieger Zweiter Dritter
11. November 2016 China VolksrepublikVolksrepublik China Harbin 5000 m NiederlandeNiederlande Sven Kramer NiederlandeNiederlande Jorrit Bergsma NiederlandeNiederlande Erik Jan Kooiman
12. November 2016 500 m KasachstanKasachstan Roman Krech RusslandRussland Pawel Kulischnikow NiederlandeNiederlande Kai Verbij
1000 m NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis FinnlandFinnland Mika Poutala RusslandRussland Pawel Kulischnikow
Teamverfolgung NiederlandeNiederlande Niederlande
Sven Kramer
Douwe de Vries
Patrick Roest
NorwegenNorwegen Norwegen
Sverre Lunde Pedersen
Simen Spieler Nilsen
Sindre Henriksen
Korea SudSüdkorea Südkorea
Joo Hyong-jun
Kim Min-seok
Lee Seung-Hoon
Massenstart NeuseelandNeuseeland Peter Michael JapanJapan Ryosuke Tsuchiya KanadaKanada Jordan Belchos
13. November 2016 500 m RusslandRussland Pawel Kulischnikow China VolksrepublikVolksrepublik China Gao Tingyu Korea SudSüdkorea Kim Tae-Yun
1500 m NiederlandeNiederlande Sven Kramer RusslandRussland Denis Juskow BelgienBelgien Bart Swings
Massenstart Korea SudSüdkorea Lee Seung-hoon FrankreichFrankreich Alexis Contin ItalienItalien Fabio Francolini
18. November 2016 JapanJapan Nagano 5000 m NiederlandeNiederlande Sven Kramer NiederlandeNiederlande Jorrit Bergsma NiederlandeNiederlande Douwe de Vries
19. November 2016 1000 m NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis NiederlandeNiederlande Kai Verbij RusslandRussland Pawel Kulischnikow
Teamsprint KanadaKanada Kanada
Laurent Dubreuil
Christopher Fiola
Vincent De Haître
DeutschlandDeutschland Deutschland
Denny Ihle
Nico Ihle
Joel Dufter
JapanJapan Japan
Tsubasa Hasegawa
Shouta Nakamura
Yuuto Fujino
Teamverfolgung NiederlandeNiederlande Niederlande
Sven Kramer
Douwe de Vries
Jorrit Bergsma
Korea SudSüdkorea Südkorea
Joo Hyong-jun
Kim Min-seok
Lee Seung-Hoon
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Reyon Kay
Shane Dobbin
Peter Michael
20. November 2016 1500 m Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joey Mantia NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shani Davis
500 m DeutschlandDeutschland Nico Ihle NiederlandeNiederlande Jan Smeekens Korea SudSüdkorea Cha Min-kyu
Massenstart NiederlandeNiederlande Jorrit Bergsma Vereinigte StaatenVereinigte Staaten KC Boutiette BelgienBelgien Bart Swings
2. Dezember 2016 KasachstanKasachstan Astana 5000 m NeuseelandNeuseeland Peter Michael DeutschlandDeutschland Patrick Beckert KanadaKanada Ted-Jan Bloemen
3. Dezember 2016 500 m NiederlandeNiederlande Dai Dai Ntab RusslandRussland Ruslan Muraschow RusslandRussland Pawel Kulischnikow
1000 m KanadaKanada Vincent De Haître RusslandRussland Pawel Kulischnikow JapanJapan Takuro Oda
Teamverfolgung JapanJapan Japan
Shouta Nakamura
Shane Williamson
Ryousuke Tsuchiya
KanadaKanada Kanada
Ted-Jan Bloemen
Jordan Belchos
Denny Morrison
PolenPolen Polen
Jan Szymański
Zbigniew Bródka
Konrad Niedźwiedzki
4. Dezember 2016 500 m RusslandRussland Ruslan Muraschow RusslandRussland Pawel Kulischnikow PolenPolen Artur Waś
1500 m RusslandRussland Denis Juskow JapanJapan Shota Nakamura Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joey Mantia
Massenstart ItalienItalien Andrea Giovannini NiederlandeNiederlande Evert Hoolwerf Korea SudSüdkorea Lee Seung-hoon
9. Dezember 2016 NiederlandeNiederlande Heerenveen 500 m RusslandRussland Ruslan Muraschow PolenPolen Artur Waś Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mitchell Whitmore
Teamverfolgung NorwegenNorwegen Norwegen
Sverre Lunde Pedersen
Simen Spieler Nilsen
Sindre Henriksen
NiederlandeNiederlande Niederlande
Jan Blokhuijsen
Douwe de Vries
Patrick Roest
ItalienItalien Italien
Andrea Giovannini
Nicola Tumolero
Michele Malfatti
10. Dezember 2016 1500 m NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis RusslandRussland Denis Juskow NiederlandeNiederlande Patrick Roest
Teamsprint Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Kimani Griffin
Jonathan Garcia
Mitchell Whitmore
KanadaKanada Kanada
Laurent Dubreuil
Christopher Fiola
Vincent De Haître
PolenPolen Polen
Artur Nogal
Piotr Michalski
Sebastian Klosinski
Massenstart Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joey Mantia Korea SudSüdkorea Lee Seung-hoon NiederlandeNiederlande Evert Hoolwerf
11. Dezember 2016 1000 m NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shani Davis Korea SudSüdkorea Kim Jin-su
10000 m NiederlandeNiederlande Jorrit Bergsma NiederlandeNiederlande Erik Jan Kooiman KanadaKanada Ted-Jan Bloemen
Mehrkampfeuropameisterschaft und Sprinteuropameisterschaft in NiederlandeNiederlande Heerenveen, 6. bis 8. Januar 2017
27. Januar 2017 DeutschlandDeutschland Berlin 500 m DeutschlandDeutschland Nico Ihle JapanJapan Yuma Murakami NiederlandeNiederlande Jan Smeekens
1500 m NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis RusslandRussland Denis Juskow NeuseelandNeuseeland Peter Michael
28. Januar 2017 1000 m NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis NiederlandeNiederlande Kai Verbij NorwegenNorwegen Håvard Holmefjord Lorentzen
5000 m KanadaKanada Ted-Jan Bloemen NeuseelandNeuseeland Peter Michael NiederlandeNiederlande Jorrit Bergsma
29. Januar 2017 500 m RusslandRussland Ruslan Muraschow NiederlandeNiederlande Ronald Mulder NiederlandeNiederlande Kai Verbij
1000 m NiederlandeNiederlande Kai Verbij NorwegenNorwegen Håvard Holmefjord Lorentzen DeutschlandDeutschland Nico Ihle
Einzelstreckenweltmeisterschaften in Korea SudSüdkorea Gangneung, 9. bis 12. Februar 2017
Sprintweltmeisterschaft in KanadaKanada Calgary, 25. und 26. Februar 2017
Mehrkampfweltmeisterschaft in NorwegenNorwegen Hamar, 4. und 5. März 2017
11. März 2017 NorwegenNorwegen Stavanger 500 m NiederlandeNiederlande Dai Dai Ntab NiederlandeNiederlande Ronald Mulder NiederlandeNiederlande Kai Verbij
1000 m NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis KanadaKanada Vincent De Haître DeutschlandDeutschland Nico Ihle
5000 m NiederlandeNiederlande Jorrit Bergsma KanadaKanada Ted-Jan Bloemen NiederlandeNiederlande Erik Jan Kooiman
Teamverfolgung NiederlandeNiederlande Niederlande
Jorrit Bergsma
Douwe de Vries
Evert Hoolwerf
NorwegenNorwegen Norwegen
Sindre Henriksen
Simen Spieler Nilsen
Sverre Lunde Pedersen
JapanJapan Japan
Shouta Nakamura
Shane Williamson
Ryousuke Tsuchiya
12. März 2017 500 m NiederlandeNiederlande Dai Dai Ntab NiederlandeNiederlande Ronald Mulder NiederlandeNiederlande Jan Smeekens
1500 m NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis NiederlandeNiederlande Patrick Roest NorwegenNorwegen Sverre Lunde Pedersen
Massenstart Korea SudSüdkorea Lee Seung-hoon NiederlandeNiederlande Jorrit Bergsma BelgienBelgien Bart Swings
Teamsprint NiederlandeNiederlande Niederlande
Jan Smeekens
Ronald Mulder
Kai Verbij
KanadaKanada Kanada
Olivier Jean
Laurent Dubreuil
Vincent De Haître
DeutschlandDeutschland Deutschland
Denny Ihle
Nico Ihle
Joel Dufter

Gesamtweltcup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Name Land Punkte
1 Kjeld Nuis NiederlandeNiederlande Niederlande 930
2 Jorrit Bergsma NiederlandeNiederlande Niederlande 700
3 Kai Verbij NiederlandeNiederlande Niederlande 507
4 Joey Mantia Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 490
5 Peter Michael NeuseelandNeuseeland Neuseeland 486
6 Denis Juskow RusslandRussland Russland 455
7 Bart Swings BelgienBelgien Belgien 440
8 Pawel Kulischnikow RusslandRussland Russland 435
9 Lee Seung-hoon Korea SudSüdkorea Südkorea 400
10 Nico Ihle DeutschlandDeutschland Deutschland 399

500 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Name Land Punkte
1 Dai Dai Ntab NiederlandeNiederlande Niederlande 585
2 Ruslan Muraschow RusslandRussland Russland 557
3 Ronald Mulder NiederlandeNiederlande Niederlande 541
4 Kai Verbij NiederlandeNiederlande Niederlande 477
5 Jan Smeekens NiederlandeNiederlande Niederlande 454
6 Pawel Kulischnikow RusslandRussland Russland 425
7 Nico Ihle DeutschlandDeutschland Deutschland 377
8 Mika Poutala FinnlandFinnland Finnland 362
9 Laurent Dubreuil KanadaKanada Kanada 354
10 Tsubasa Hasegawa JapanJapan Japan 348

1.000 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Name Land Punkte
1 Kjeld Nuis NiederlandeNiederlande Niederlande 550
2 Vincent De Haître KanadaKanada Kanada 440
3 Kai Verbij NiederlandeNiederlande Niederlande 394
4 Håvard Holmefjord Lorentzen NorwegenNorwegen Norwegen 391
5 Nico Ihle DeutschlandDeutschland Deutschland 390
6 Shani Davis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 279
7 Thomas Krol NiederlandeNiederlande Niederlande 223
8 Mika Poutala FinnlandFinnland Finnland 222
9 Pawel Kulischnikow RusslandRussland Russland 220
10 Takuro Oda JapanJapan Japan 195

1.500 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Name Land Punkte
1 Kjeld Nuis NiederlandeNiederlande Niederlande 455
2 Denis Juskow RusslandRussland Russland 430
3 Patrick Roest NiederlandeNiederlande Niederlande 345
4 Sverre Lunde Pedersen NorwegenNorwegen Norwegen 335
5 Joey Mantia Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 298
6 Bart Swings BelgienBelgien Belgien 251
7 Shota Nakamura JapanJapan Japan 223
8 Thomas Krol NiederlandeNiederlande Niederlande 202
9 Shani Davis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 198
10 Vincent De Haître KanadaKanada Kanada 182

5.000/10.000 Meter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Name Land Punkte
1 Jorrit Bergsma NiederlandeNiederlande Niederlande 480
2 Ted-Jan Bloemen KanadaKanada Kanada 413
3 Peter Michael NeuseelandNeuseeland Neuseeland 338
4 Erik-Jan Kooiman NiederlandeNiederlande Niederlande 314
5 Patrick Beckert DeutschlandDeutschland Deutschland 286
6 Douwe de Vries NiederlandeNiederlande Niederlande 261
7 Bart Swings BelgienBelgien Belgien 251
8 Patrick Roest NiederlandeNiederlande Niederlande 215
9 Sven Kramer NiederlandeNiederlande Niederlande 200
10 Andrea Giovannini ItalienItalien Italien 185

Massenstart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Name Land Punkte
1 Lee Seung-hoon Korea SudSüdkorea Südkorea 412
2 Andrea Giovannini ItalienItalien Italien 280
3 Jorrit Bergsma NiederlandeNiederlande Niederlande 270
4 Bart Swings BelgienBelgien Belgien 247
5 Peter Michael NeuseelandNeuseeland Neuseeland 226
6 Joey Mantia Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 210
7 Ryosuke Tsuchiya JapanJapan Japan 192
8 Evert Hoolwerf NiederlandeNiederlande Niederlande 190
9 KC Boutiette Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 170
10 Fabio Francolini ItalienItalien Italien 157

Teamverfolgung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Land Punkte
1 NiederlandeNiederlande Niederlande 430
2 NorwegenNorwegen Norwegen 390
3 JapanJapan Japan 374
4 ItalienItalien Italien 320
5 KanadaKanada Kanada 286
6 Korea SudSüdkorea Südkorea 210
7 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 195
8 PolenPolen Polen 165
9 RusslandRussland Russland 110
10 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 102

Teamsprint[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endstand

Rang Land Punkte
1 KanadaKanada Kanada 300
2 NiederlandeNiederlande Niederlande 260
3 DeutschlandDeutschland Deutschland 234
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 100
5 RusslandRussland Russland 100
6 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 85
7 KasachstanKasachstan Kasachstan 80
8 PolenPolen Polen 70
9 JapanJapan Japan 70

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]