Ellen White (Fußballspielerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ellen White

White mit der FA WSL Trophy

Informationen über die Spielerin
Voller Name Ellen Toni White
Geburtstag 9. Mai 1989
Geburtsort AylesburyVereinigtes Königreich
Größe 171 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1997–2005 Arsenal Ladies
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2008
2008–2010
2010–
Chelsea Ladies
Leeds Carnegie Ladies
Arsenal Ladies
Nationalmannschaft2
1997–
2012
England
Großbritannien
48 (17)
4 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
2 Stand: 10. März 2014

Ellen Toni White (* 9. Mai 1989 in Aylesbury) ist eine englische Fußballspielerin. Sie spielt für die Arsenal Ladies in der FA Women's Premier League und in der englischen Nationalmannschaft.

Werdegang[Bearbeiten]

White begann ihre Fußballlaufbahn an der „Mini Ducks“ genannten Fußballakademie ihres Vaters Jon White und spielte dann für Aylesbury Town ehe sie in die Jugendmannschaft der Arsenal Ladies wechselte. 2005 erfolgte der Wechsel zum Lokalrivalen Chelsea für den sie in drei Spielzeiten die meisten Tore schoss. 2008 wechselte sie zu den Leeds Carnegie Ladies, für die sie im Finale des Premier League Cup zwei Tore erzielte und so zum ersten Titel für Leeds beitrug. 2010 kehrte sie wieder zu den Arsenal Ladies zurück, mit denen sie 2011 den FA Women's Cup gewann.[1]

White spielte für die englischen U-17, -19, -20 und -23-Mannschaften und nahm an der U-19-EM teil, bei der sie mit England im Finale mit 0:2 gegen Deutschland verlor. Mit drei Toren gehörte sie zu den drei besten Torschützinnen des Turniers. Am 25. März 2010 gab sie ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft im WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich als sie in der 62. Minute für Dunia Susi eingewechselt wurde. In der 90. Minute gelang ihr das Tor zum 3:0-Endstand. White war die jüngste Spielerin im englischen Kader für die WM 2011.[2] Im ersten WM-Spiel gegen Mexiko wurde sie in der 72. Minute eingewechselt. Danach stand sie in allen Spielen in der Startelf und erzielte im Spiel gegen Japan den 1:0-Führungstreffer. Im Viertelfinale gegen Frankreich, das England im Elfmeterschießen verlor, vergab sie in der 103. Minute die Chance zum Siegtreffer.[3]

2012 stand sie im Team GB, das an den Olympischen Spielen in London teilnahm. Sie kam in drei Spielen zum Einsatz, schied aber im Viertelfinale gegen Kanada aus.

Sie stand im englischen Kader für die EM 2013 in Schweden und kam in den drei Spielen zum Einsatz, blieb aber ohne Torerfolg.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FAWC: Bristol 0-2 Arsenal Ladies - Report
  2. TheFA:Powell names World Cup squad
  3. weltfussball.de. Liveticker England - Frankreich (Abgerufen am 10. Juli 2011)