FIFA Ballon d’Or 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Weltfußballer des Jahres 2015
Lionel Messi

Der 60. Ballon d’Or (französisch für Goldener Ball) wurde für das Jahr 2015 zum sechsten Mal gemeinsam von der Zeitschrift France Football und dem Fußball-Weltverband FIFA unter der Bezeichnung FIFA Ballon d’Or verliehen.

Am 20. Oktober 2015 wurden die 23 Kandidaten für die Weltfußballerwahl bekannt gegeben, bereits einen Tag zuvor wurden die Kandidatinnen für die Wahl zur Weltfußballerin veröffentlicht. Am 30. November 2015 wurden die drei Spieler mit den meisten Stimmen bekannt gegeben, diese waren Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Neymar. Die Bekanntgabe des Gewinners und die Siegerehrung fand am 11. Januar 2016 bei der FIFA Ballon d’Or-Gala im Kongresshaus in Zürich statt.

Abstimmungsmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verliehen wurde der Preis von einer Jury, die sich aus Nationaltrainern, Nationalmannschaftskapitänen und Fachjournalisten zusammensetzte. Diese vergaben an drei Spieler aus einer von der France-Football-Redaktion und der FIFA gemeinsam vorgegebenen Liste fünf, drei bzw. einen Punkt. Dabei sollte die Leistung der Spieler im gesamten jeweiligen Kalenderjahr gewürdigt werden. Da die drei Gruppen von Abstimmenden unterschiedliche Wählerzahlen aufweisen, die Voten dieser drei „Wahlkollegien“ aber je exakt ein Drittel des Gesamtergebnisses ausmachen sollen, wurden die absoluten Punktzahlen anschließend in Prozentangaben umgerechnet und so veröffentlicht.

Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platzierung Name Nationalität Verein Stimmenanteil
1. Lionel Messi ArgentinienArgentinien Argentinien SpanienSpanien FC Barcelona 41,33 %
2. Cristiano Ronaldo PortugalPortugal Portugal SpanienSpanien Real Madrid 27,76 %
3. Neymar BrasilienBrasilien Brasilien SpanienSpanien FC Barcelona 7,86 %
4. Robert Lewandowski PolenPolen Polen DeutschlandDeutschland FC Bayern München 4,17 %
5. Luis Suárez UruguayUruguay Uruguay SpanienSpanien FC Barcelona 3,38 %
6. Thomas Müller DeutschlandDeutschland Deutschland DeutschlandDeutschland FC Bayern München 2,21 %
7. Manuel Neuer DeutschlandDeutschland Deutschland DeutschlandDeutschland FC Bayern München 1,97 %
8. Eden Hazard BelgienBelgien Belgien EnglandEngland FC Chelsea 1,33 %
9. Andrés Iniesta SpanienSpanien Spanien SpanienSpanien FC Barcelona 1,24 %
10. Alexis Sánchez ChileChile Chile EnglandEngland FC Arsenal 1,18 %
11. Zlatan Ibrahimović SchwedenSchweden Schweden FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain 1,13 %
12. Yaya Touré ElfenbeinküsteElfenbeinküste Elfenbeinküste EnglandEngland Manchester City 0,89 %
13. Sergio Agüero ArgentinienArgentinien Argentinien EnglandEngland Manchester City 0,86 %
14. Javier Mascherano ArgentinienArgentinien Argentinien SpanienSpanien FC Barcelona 0,79 %
15. Paul Pogba FrankreichFrankreich Frankreich ItalienItalien Juventus Turin 0,72 %
16. Gareth Bale WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales SpanienSpanien Real Madrid 0,65 %
17. Arturo Vidal ChileChile Chile ItalienItalien Juventus Turin / DeutschlandDeutschland FC Bayern München 0,58 %
18. Kevin De Bruyne BelgienBelgien Belgien DeutschlandDeutschland VfL Wolfsburg / EnglandEngland Manchester City 0,47 %
19. James Rodríguez KolumbienKolumbien Kolumbien SpanienSpanien Real Madrid 0,45 %
20. Karim Benzema FrankreichFrankreich Frankreich SpanienSpanien Real Madrid 0,40 %
21. Toni Kroos DeutschlandDeutschland Deutschland SpanienSpanien Real Madrid 0,2931 %
22. Arjen Robben NiederlandeNiederlande Niederlande DeutschlandDeutschland FC Bayern München 0,2930 %
23. Ivan Rakitić KroatienKroatien Kroatien SpanienSpanien FC Barcelona 0,05 %

Abstimmung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Voten der Teamkapitäne, Nationaltrainer und Medienvertreter wurden nach der Gala im Detail veröffentlicht.[1]

Voten aus deutschsprachigen Ländern im Detail
  • Deutschland
    • Karlheinz Wild (KICKER Sportmagazin): 1. Messi, 2. Müller, 3. Cristiano Ronaldo
    • Joachim Löw: 1. Neuer, 2. Müller, 3. Kroos
    • Bastian Schweinsteiger: 1. Neuer, 2. Müller, 3. Neymar
  • Österreich
    • Walter Kowatsch-Schwarz (freier Journalist): 1. Messi, 2. Cristiano Ronaldo, 3. Neymar
    • Marcel Koller: 1. Cristiano Ronaldo, 2. Hazard, 3. De Bruyne
    • Christian Fuchs: 1. Neuer, 2. Hazard, 3. Cristiano Ronaldo
  • Schweiz
    • Christophe Cerf: 1. Messi, 2. Cristiano Ronaldo, 3. Lewandowski
    • Vladimir Petković: 1. Messi, 2. Cristiano Ronaldo, 3. Müller
    • Gökhan Inler: 1. Cristiano Ronaldo, 2. Messi, 3. Neymar

Weitere Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltfußballerin 2015: Carli Lloyd

Weltfußballerin wurde 2015 die Amerikanerin Carli Lloyd von Houston Dash. Bei den Trainerwahlen siegten Luis Enrique (FC Barcelona) und Jill Ellis (US-amerikanische Nationalmannschaft). Den FIFA-Puskás-Preis für das schönste Tor gewann Wendell Lira. Während der FIFA Presidential Award in diesem Jahr aufgrund der Sperre von FIFA-Präsident Sepp Blatter nicht vergeben wurde, wurde der FIFA-Fairplay-Preis an alle Flüchtlingshelfer im Weltfußball verliehen. Stellvertretend nahm Gerald Asamoah diesen Preis an.

Außerdem wurde bei der Gala die FIFA/FIFPro World XI bekanntgegeben:

Position Name Verein
Tor DeutschlandDeutschland Manuel Neuer DeutschlandDeutschland FC Bayern München
Abwehr BrasilienBrasilien Marcelo SpanienSpanien Real Madrid
BrasilienBrasilien Thiago Silva FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain
SpanienSpanien Sergio Ramos SpanienSpanien Real Madrid
BrasilienBrasilien Dani Alves SpanienSpanien FC Barcelona
Mittelfeld FrankreichFrankreich Paul Pogba ItalienItalien Juventus Turin
KroatienKroatien Luka Modrić SpanienSpanien Real Madrid
SpanienSpanien Andrés Iniesta SpanienSpanien FC Barcelona
Sturm ArgentinienArgentinien Lionel Messi SpanienSpanien FC Barcelona
BrasilienBrasilien Neymar SpanienSpanien FC Barcelona
PortugalPortugal Cristiano Ronaldo SpanienSpanien Real Madrid

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Votes der Teamkapitäne, Nationaltrainer und Presse der Wahl 2015