Fiat 241

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Fiat 241 wurde auf Basis des Fiat 238 entwickelt und unterschied sich von diesem vor allem durch den Hinterradantrieb, außerdem hatte er ein Drei-Speichen-Lenkrad. Das Modell war für höhere Nutzlasten als der 238 ausgelegt.

Es waren die Versionen Pritschenwagen (mit seitlich klappbaren Bordwänden) und Kofferwagen erhältlich. Der Motor des 241 befand sich mittig im Fahrerhaus und nicht wie beim 238 unter der Beifahrerbank. Somit war er auch nur zweisitzig. Während der 238 noch bis in die 1980er Jahre produziert wurde, löste 1974 der Fiat 242 den 241 ab.