Fiat Uno (Typ 327)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fiat
Uno Way (seit 2015)
Uno Way (seit 2015)
Typ 327
Verkaufsbezeichnung: Uno
Produktionszeitraum: seit 2010
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Ottomotoren: 1,0–1,4 l
(55–80 kW)
Länge: 3770–3810 mm
Breite: 1636–1673 mm
Höhe: 1480–1548 mm
Radstand: 2376 mm
Leergewicht: 895–1010 kg
Vorgängermodell Fiat Mille bzw. Fiat Uno (Typ 146)

Der Fiat Typ 327 (Verkaufsbezeichnung Fiat Uno, auch als Novo Uno bekannt) ist ein Kleinwagen den Fiat seit 2010 als Nachfolger des Fiat Uno (Typ 146) im Werk Betim in Brasilien für Südamerika und andere Schwellenländer produziert. Der Novo Uno soll ein moderner Ersatz des Uno werden, der zuletzt nur noch unter dem Namen Mille angeboten wurde. Technisch ähnelt der Novo Uno dem Fiat Palio (Typ 326) und der in Europa produzierten Fiat Panda der dritten Generation.

Die Baureihe ist etwa gleich groß wie der ursprüngliche Uno-Nachfolger Fiat Punto, bietet aber innen mehr Platz. Es gibt ihn als drei- (seit 2011) und fünftürige Kombilimousine und als Lieferwagen, Uno Furgão oder Uno Van genannt. Der Van ist ein Dreitürer ohne Rückbank und hintere Fenster. Seit 2013 ersetzt ein neuer Fiorino auf Basis des Novo Uno seinen Vorgänger Fiat Fiorino 2.

Technik, Ausstattungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Novo Uno stehen zwei Ottomotoren zur Wahl, ein 999 cm³ großer HPP Fire Flex mit 53 kW/73 PS im Benzinbetrieb oder 55 kW/75 PS bei Ethanol-Kraftstoff-Betrieb und ein 1368 cm³ großer Evo Flex Saug-Ottomotor mit 62 kW 85 PS im Benzinbetrieb oder 64 kW/88 PS bei Ethanol-Kraftstoffbetrieb. Ein Schaltgetriebe ist serienmäßig, auf Wunsch ist für den 1,4-Liter-Motor ein 4-Stufen Automatikgetriebe mit Schaltpaddeln erhältlich.

Es sind vier Ausstattungsvarianten erhältlich: Die Basisausstattung Vivace, die Komfortausstattung Attractive, eine Schlechtwegeausstattung Way mit höher gelegter Karosserie, Rammschutz an der Front, Seitenbeplankungen, beplankte Radläufe und Dachreling, außerdem eine Sportausstattung Sporting mit besonderem Kühlergrill, Heckspoiler, um 20 mm tiefergelegter Karosserie und 15-Zoll-Leichtmetallrädern mit fünf Doppelspeichen.

Daneben wurden verschiedene Sondermodelle aufgelegt, die teilweise nur auf bestimmten Märkten erhältlich sind.

Seit 2014 ist eine überarbeitete Version des Uno auf dem Markt. Das Modell wurde innen und außen leicht verändert. Seitdem ist u. a. auch eine Start-Stopp-Automatik erhältlich.[1]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1.0 Evo 1.0 Evo Way 1.4 Evo 1.4 Evo Way 1.3 Sporting Flex
Bauzeitraum seit 2015 2015–2017 ab 2017
Motorkenndaten
Motortyp R4-Ottomotor
Hubraum 999 cm³ 1368 cm³ 1332 cm³
max. Leistung bei min−1 55 kW (75 PS)/6250 65 kW (88 PS)/5750 80 kW (109 PS)/6250
max. Drehmoment bei min−1 97 Nm/3850 123 Nm/3500 139 Nm/3500
Kraftübertragung
Antrieb Vorderradantrieb
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 153 km/h 151 km/h 164 km/h 167 km/h 177 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 13,8 s 15,8 s 10,8 s 10,8–11,5 s 10,1 s

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NOVO UNO 2015 CHEGA COM VISUAL RENOVADO, TECNOLOGIAS INÉDITAS E MUITO MAIS REQUINTE. fiat.com.br, abgerufen am 24. August 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fiat Uno (type 327) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien