First Clarins Open 1987

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
First Clarins Open 1987
Datum 28.9.1987 – 4.10.1987
Auflage 1
Navigation  1987 ► 1988
WTA Tour
Austragungsort Paris
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 417
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 50.000 US$
Sieger (Einzel) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Sabrina Goleš
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Isabelle Demongeot
FrankreichFrankreich Nathalie Tauziat
Stand: 28. Oktober 2017

Die First Clarins Open 1987 waren ein Tennisturnier der Damen in Paris. Das Sandplatzturnier war Teil der WTA Tour 1987 und fand vom 28. September bis 4. Oktober 1987 statt.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. ItalienItalien Raffaella Reggi Viertelfinale
02. FrankreichFrankreich Nathalie Tauziat 1. Runde
03. ItalienItalien Sandra Cecchini Viertelfinale
04. SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario 1. Runde
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michelle Torres Halbfinale

06. FrankreichFrankreich Catherine Tanvier 1. Runde

07. ArgentinienArgentinien Bettina Fulco 1. Runde

08. FrankreichFrankreich Isabelle Demongeot 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  ItalienItalien R. Reggi 6 6  
 OsterreichÖsterreich B. Paulus 2 4     1  ItalienItalien R. Reggi 6 7  
LL  ItalienItalien B. Romano 0 1    FrankreichFrankreich A. Dechaume 0 5  
 FrankreichFrankreich A. Dechaume 6 6       1  ItalienItalien R. Reggi 5 5  
 FrankreichFrankreich N. Herreman 6 0 1        Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš 7 7  
 FrankreichFrankreich J. Halard 0 6 6      FrankreichFrankreich J. Halard 6 6 2
 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš 6 4 6    Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš 4 7 6  
7  ArgentinienArgentinien B. Fulco 4 6 3        Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš 6 6  
4  SpanienSpanien A. Sánchez Vicario 6 2 4       5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Torres 2 4  
Q  TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Fukarková 3 6 6     Q  TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Fukarková w. o.  
 AustralienAustralien L. Field 1 4    ArgentinienArgentinien M. Perez-Roldan  
 ArgentinienArgentinien M. Perez-Roldan 6 6       Q  TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Fukarková 4 1
 AustralienAustralien N. Provis 6 4 6       5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Torres 6 6  
 ArgentinienArgentinien M. Paz 2 6 3      AustralienAustralien N. Provis 6 5
Q  NiederlandeNiederlande C. Bakkum 3 7 5   5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Torres 7 7  
5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Torres 6 5 7        Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš 7 6
6  FrankreichFrankreich C. Tanvier 6 2 5       LL  BelgienBelgien S. Wasserman 5 1
Q  NiederlandeNiederlande H. ter Riet 2 6 7     Q  NiederlandeNiederlande H. ter Riet 1 7 2  
 ItalienItalien F. Bonsignori 6 2 7    ItalienItalien F. Bonsignori 6 6 6  
 FrankreichFrankreich P. Paradis 4 6 5        ItalienItalien F. Bonsignori 4 7 6  
 SowjetunionSowjetunion N. Bykova 4 5       3  ItalienItalien S. Cecchini 6 6 4  
 OsterreichÖsterreich P. Huber 6 7      OsterreichÖsterreich P. Huber 3 2
 SchweizSchweiz L. Drescher 0 1   3  ItalienItalien S. Cecchini 6 6  
3  ItalienItalien S. Cecchini 6 6        ItalienItalien F. Bonsignori 1 2
8  FrankreichFrankreich I. Demongeot 4 4       LL  BelgienBelgien S. Wasserman 6 6  
 Sudafrika 1961Südafrika D. Van Rensburg 6 6      Sudafrika 1961Südafrika D. Van Rensburg 0 0  
 ItalienItalien L. Garrone 6 1 5   Q  NiederlandeNiederlande B. Schultz 6 6  
Q  NiederlandeNiederlande B. Schultz 4 6 7       Q  NiederlandeNiederlande B. Schultz 3 2
 BelgienBelgien A. Devries 2 6 5       LL  BelgienBelgien S. Wasserman 6 6  
 ArgentinienArgentinien A. Villagrán 6 3 7      ArgentinienArgentinien A. Villagrán 0 2
LL  BelgienBelgien S. Wasserman 6 6 7   LL  BelgienBelgien S. Wasserman 6 6  
2  FrankreichFrankreich N. Tauziat 7 1 6  

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. ArgentinienArgentinien Mercedes Paz
FrankreichFrankreich Catherine Suire
1. Runde
02. FrankreichFrankreich Isabelle Demongeot
FrankreichFrankreich Nathalie Tauziat
Sieg
03. Rumänien 1965Rumänien Virginia Ruzici
FrankreichFrankreich Catherine Tanvier
Halbfinale
04. AustralienAustralien Jenny Byrne
AustralienAustralien Louise Field
Halbfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  ArgentinienArgentinien M. Paz
 FrankreichFrankreich C. Suire
3 0  
 AustralienAustralien N. Provis
 Sudafrika 1961Südafrika D. Van Rensburg
6 6      AustralienAustralien N. Provis
 Sudafrika 1961Südafrika D. Van Rensburg
3 6 5  
 ArgentinienArgentinien G. Mosca
 ArgentinienArgentinien P. Tarabini
5 6 4    ItalienItalien S. Cecchini
 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš
6 4 7  
 ItalienItalien S. Cecchini
 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš
7 3 6        ItalienItalien S. Cecchini
 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš
2 7 6  
3  Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici
 FrankreichFrankreich C. Tanvier
6 6       3  Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici
 FrankreichFrankreich C. Tanvier
6 5 4  
 TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Fukarková
 AustralienAustralien L. O’Neill
3 2     3  Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici
 FrankreichFrankreich C. Tanvier
6 6 6
 FrankreichFrankreich J. Halard
 FrankreichFrankreich V. Paquet
6 6    FrankreichFrankreich J. Halard
 FrankreichFrankreich V. Paquet
3 7 4  
 SchweizSchweiz L. Drescher
 ItalienItalien L. Garrone
4 3        ItalienItalien S. Cecchini
 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš
6 3 3
 FrankreichFrankreich P. Etchemendy
 FrankreichFrankreich M. Laval
2 2       2  FrankreichFrankreich I. Demongeot
 FrankreichFrankreich N. Tauziat
1 6 6
 SowjetunionSowjetunion N. Bykova
 SpanienSpanien A. Sánchez Vicario
6 6      SowjetunionSowjetunion N. Bykova
 SpanienSpanien A. Sánchez Vicario
 
 ItalienItalien R. Reggi
 ArgentinienArgentinien A. Villagrán
6 3 4   4  AustralienAustralien J. Byrne
 AustralienAustralien L. Field
w. o.  
4  AustralienAustralien J. Byrne
 AustralienAustralien L. Field
3 6 6       4  AustralienAustralien J. Byrne
 AustralienAustralien L. Field
4 3
 FrankreichFrankreich N. Herreman
 FrankreichFrankreich P. Paradis
3 6 4       2  FrankreichFrankreich I. Demongeot
 FrankreichFrankreich N. Tauziat
6 6  
 FrankreichFrankreich A. Dechaume
 FrankreichFrankreich E. Derly
6 2 6      FrankreichFrankreich A. Dechaume
 FrankreichFrankreich E. Derly
3 4
 ArgentinienArgentinien B. Fulco
 Sudafrika 1961Südafrika K. Schimper
2 2   2  FrankreichFrankreich I. Demongeot
 FrankreichFrankreich N. Tauziat
6 6  
2  FrankreichFrankreich I. Demongeot
 FrankreichFrankreich N. Tauziat
6 6  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]