Open GDF Suez 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Open GDF Suez 2014
Datum 27.1.2014 - 2.2.2014
Auflage 22
Navigation 2013 ◄ 2014 
WTA Tour
Austragungsort Paris
FrankreichFrankreich Frankreich
Turniernummer 604
Kategorie WTA Premier
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/32Q/16D
Preisgeld 710.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Mona Barthel
Vorjahressieger (Doppel) ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Roberta Vinci
Sieger (Einzel) RusslandRussland Anastassija Pawljutschenkowa
Sieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Anna-Lena Grönefeld
TschechienTschechien Květa Peschke
Turnierdirektor Brunet
Amélie Mauresmo
Turnier-Supervisor Giulia Orlandi
Letzte direkte Annahme SchweizSchweiz Stefanie Vögele
Spielervertreter FrankreichFrankreich Alizé Cornet
Stand: 21. Januar 2014

Das Open GDF Suez 2014 war die 22. Ausgabe des Tennis-Hartplatzturniers in Paris. Es war als Turnier der Premier-Kategorie Teil der WTA Tour 2014. Das Turnier fand vom 27. Januar bis zum 2. Februar 2014 statt.

Ein weiteres Damen-Turnier in Pattaya als Bestandteil der International-Kategorie der WTA Tour 2014 fand ebenfalls zeitgleich vom 27. Januar bis zum 2. Februar 2014 statt.

Die Titelverteidigerin im Einzel war Mona Barthel, im Doppel die italienische Paarung Sara Errani / Roberta Vinci.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation für das Open GDF 2014 fand vom 25. bis zum 27. Januar 2014 statt. 32 Teilnehmer spielten vier Qualifikantenplätze aus, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. RusslandRussland Marija Scharapowa Halbfinale
02. TschechienTschechien Petra Kvitová Rückzug
03. ItalienItalien Sara Errani Finale
04. DeutschlandDeutschland Angelique Kerber Viertelfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. RumänienRumänien Simona Halep 1. Runde

06. ItalienItalien Roberta Vinci 1. Runde

07. SpanienSpanien Carla Suárez Navarro Achtelfinale

08. BelgienBelgien Kirsten Flipkens Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  RusslandRussland M. Scharapowa 6 6    
   NeuseelandNeuseeland M. Eraković 3 0 r        SlowakeiSlowakei D. Hantuchová 0 1    
   SlowakeiSlowakei D. Hantuchová 6 3         1  RusslandRussland M. Scharapowa 6 6    
   OsterreichÖsterreich Y. Meusburger 7 6         8  BelgienBelgien K. Flipkens 2 2    
Q  DeutschlandDeutschland A.-L. Friedsam 5 1          OsterreichÖsterreich Y. Meusburger 1 3  
   DeutschlandDeutschland M. Barthel 3 6 2     8  BelgienBelgien K. Flipkens 6 6    
8  BelgienBelgien K. Flipkens 6 4 6       1  RusslandRussland M. Scharapowa 6 3 4  
         RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 4 6 6  
  4  DeutschlandDeutschland A. Kerber 6 7    
   TschechienTschechien K. Zakopalová 7 6          TschechienTschechien K. Zakopalová 2 5    
WC  FrankreichFrankreich C. Garcia 64 2         4  DeutschlandDeutschland A. Kerber 7 3 63
   RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 1 6 6          RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 5 6 7  
   ItalienItalien F. Schiavone 6 4 1        RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 6 3 6
Q  SchwedenSchweden J. Larsson 1 4       7  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 2 6 3  
7  SpanienSpanien C. Suárez Navarro 6 6            RusslandRussland A. Pawljutschenkowa 3 6 6
6  ItalienItalien R. Vinci 3 6 5       3  ItalienItalien S. Errani 6 2 3
   UkraineUkraine E. Switolina 6 0 7        UkraineUkraine E. Switolina 6 6    
   SchweizSchweiz S. Vögele 7 5 63     Q  KasachstanKasachstan G. Woskobojewa 1 2    
Q  KasachstanKasachstan G. Woskobojewa 5 7 7          UkraineUkraine E. Switolina 2 3    
   ItalienItalien K. Knapp 6 6         3  ItalienItalien S. Errani 6 6    
Q  SpanienSpanien L. Arruabarrena 4 1          ItalienItalien K. Knapp 4 3  
  3  ItalienItalien S. Errani 6 6    
      3  ItalienItalien S. Errani 7 3 7
5  RumänienRumänien S. Halep 61 4            FrankreichFrankreich A. Cornet 63 6 65  
WC  FrankreichFrankreich K. Mladenovic 7 6       WC  FrankreichFrankreich K. Mladenovic 4 2    
   DeutschlandDeutschland A. Petković 6 6          DeutschlandDeutschland A. Petković 6 6    
   SerbienSerbien B. Jovanovski 2 3            DeutschlandDeutschland A. Petković 66 7 3
   SlowakeiSlowakei M. Rybáriková 3 7 2          FrankreichFrankreich A. Cornet 7 5 6  
   FrankreichFrankreich A. Cornet 6 5 6        FrankreichFrankreich A. Cornet 6 62 6
  LL  TschechienTschechien B. Záhlavová-Strýcová 3 7 3  
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Roberta Vinci
Halbfinale
02. RusslandRussland Anastassija Pawljutschenkowa
RusslandRussland Nadja Petrowa
1. Runde
03. DeutschlandDeutschland Anna-Lena Grönefeld
TschechienTschechien Květa Peschke
Sieg
04. UngarnUngarn Tímea Babos
FrankreichFrankreich Kristina Mladenovic
Finale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  ItalienItalien S. Errani
 ItalienItalien R. Vinci
6 6    
   TschechienTschechien E. Hrdinová
 OsterreichÖsterreich S. Klemenschits
0 2       1  ItalienItalien S. Errani
 ItalienItalien R. Vinci
3 6 [10]  
WC  FrankreichFrankreich A. Cornet
 FrankreichFrankreich C. Garcia
6 6     WC  FrankreichFrankreich A. Cornet
 FrankreichFrankreich C. Garcia
6 4 [5]  
WC  SlowakeiSlowakei D. Hantuchová
 TschechienTschechien P. Kvitová
3 2         1  ItalienItalien S. Errani
 ItalienItalien R. Vinci
       
4  UngarnUngarn T. Babos
 FrankreichFrankreich K. Mladenovic
5 6 [10]       4  UngarnUngarn T. Babos
 FrankreichFrankreich K. Mladenovic
w. o.    
   DeutschlandDeutschland M. Barthel
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Moulton-Levy
7 3 [5]     4  UngarnUngarn T. Babos
 FrankreichFrankreich K. Mladenovic
6 6  
   TschechienTschechien R. Voráčová
 TschechienTschechien B. Záhlavová-Strýcová
6 2 [8]      SlowakeiSlowakei J. Husárová
 PolenPolen A. Rosolska
3 2    
   SlowakeiSlowakei J. Husárová
 PolenPolen A. Rosolska
0 6 [10]       4  UngarnUngarn T. Babos
 FrankreichFrankreich K. Mladenovic
67 6 [5]
   NeuseelandNeuseeland M. Eraković
 KroatienKroatien P. Martić
5 4         3  DeutschlandDeutschland A.-L. Grönefeld
 TschechienTschechien K. Peschke
7 4 [10]
   PolenPolen K. Jans-Ignacik
 RumänienRumänien R. Olaru
7 6          PolenPolen K. Jans-Ignacik
 RumänienRumänien R. Olaru
4 1    
   TschechienTschechien L. Hradecká
 NiederlandeNiederlande M. Krajicek
6 1 [9]   3  DeutschlandDeutschland A.-L. Grönefeld
 TschechienTschechien K. Peschke
6 6    
3  DeutschlandDeutschland A.-L. Grönefeld
 TschechienTschechien K. Peschke
4 6 [11]       3  DeutschlandDeutschland A.-L. Grönefeld
 TschechienTschechien K. Peschke
6 2 [10]
   RusslandRussland W. Duschewina
 SpanienSpanien A. Parra Santonja
3 6 [10]          RumänienRumänien M. Niculescu
 TschechienTschechien K. Zakopalová
2 6 [4]  
   KanadaKanada G. Dabrowski
 GeorgienGeorgien O. Kalaschnikowa
6 3 [5]        RusslandRussland W. Duschewina
 SpanienSpanien A. Parra Santonja
2 6 [4]
   RumänienRumänien M. Niculescu
 TschechienTschechien K. Zakopalová
6 6        RumänienRumänien M. Niculescu
 TschechienTschechien K. Zakopalová
6 4 [10]  
2  RusslandRussland A. Pawljutschenkowa
 RusslandRussland N. Petrowa
3 3    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]