Italian Open 1987/Damen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Italian Open 1987
Datum 2.5.1987 – 10.5.1987
Auflage 43
Navigation 1979 ◄ 1987 ► 1988
WTA Tour
Austragungsort Rom
ItalienItalien Italien
Turniernummer 709
Kategorie World Tour
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 56E/24Q/28D
Preisgeld 150.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) ItalienItalien Raffaella Reggi
Vorjahressieger (Doppel) ItalienItalien Sandra Cecchini
ItalienItalien Raffaella Reggi
Sieger (Einzel) Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini
Stand: 24. August 2013

Die Italian Open 1987 waren ein Tennisturnier der Damen in Rom. Das Sandplatzturnier war Teil der WTA Tour 1987 und fand vom 2. bis 10. Mai 1987 statt.

Im Einzel gewann Steffi Graf gegen Gabriela Sabatini mit 7:5, 4:6 und 6:0. Im Doppel gewann die Paarung Martina Navrátilová / Gabriela Sabatini mit 6:4 und 6:1 gegen Claudia Kohde-Kilsch / Helena Suková.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová Halbfinale
02. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf Sieg
03. TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková Halbfinale
04. ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini Finale

05. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch Viertelfinale

06. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bettina Bunge 2. Runde

07. SchwedenSchweden Catarina Lindqvist 2. Runde
Nr. Spielerin Erreichte Runde
08. Bulgarien 1971Bulgarien Katerina Maleewa Achtelfinale

09. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Sylvia Hanika 1. Runde

10. ItalienItalien Raffaella Reggi 2. Runde

11. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Joe Fernández Achtelfinale

12. SowjetunionSowjetunion Laryssa Sawtschenko 1. Runde

13. KanadaKanada Helen Kelesi 1. Runde

14. FrankreichFrankreich Nathalie Tauziat Achtelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                         
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová 6 1      
4  ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini 7 6  
4  ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini 5 6 0
  2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf 7 4 6
3  TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková 3 3
 
2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf 6 6  

Obere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Navrátilová 7 7  
Q  TschechoslowakeiTschechoslowakei I. Budařová 4 6 5      Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš 6 6  
 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš 6 3 7       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Navrátilová 6 6  
 FrankreichFrankreich C. Suire 6 6       Q  TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Zrubáková 2 3  
 ItalienItalien L. Lapi 3 2      FrankreichFrankreich C. Suire 1 1  
Q  TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Zrubáková 6 6     Q  TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Zrubáková 6 6  
Q  SowjetunionSowjetunion L. Mes’chi 3 0       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Navrátilová 6 6
14  FrankreichFrankreich C. Tanvier 6 6       5  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch 2 3
 SowjetunionSowjetunion S. Parchomenko 3 3     14  FrankreichFrankreich C. Tanvier 0 6
14  FrankreichFrankreich N. Tauziat 6 6     14  FrankreichFrankreich N. Tauziat 6 7  
 Brasilien 1968Brasilien P. Medrado 1 4       14  FrankreichFrankreich N. Tauziat 1 1
Q  ItalienItalien L. Ferrando 1 6 6       5  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch 6 6  
Q  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland A. Betzner 6 2 3     Q  ItalienItalien L. Ferrando 3 5
  5  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch 6 7  
 
Obere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  4  ArgentinienArgentinien G. Sabatini 6 6  
 FrankreichFrankreich M.-C. Calleja 6 4 6      FrankreichFrankreich M.-C. Calleja 2 1  
 FrankreichFrankreich I. Demongeot 3 6 4       4  ArgentinienArgentinien G. Sabatini 6 6  
 Brasilien 1968Brasilien N. Dias 6 6 1       11  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. J. Fernández 1 3  
 ArgentinienArgentinien A. Villagrán 2 7 6      ArgentinienArgentinien A. Villagrán 2 3  
 TschechoslowakeiTschechoslowakei J. Novotná 2 4     11  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. J. Fernández 6 6  
11  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. J. Fernández 6 6       4  ArgentinienArgentinien G. Sabatini 6 6
10  ItalienItalien R. Reggi 6 6        SpanienSpanien A. Sánchez Vicario 0 0
 ArgentinienArgentinien P. Tarabini 1 4     10  ItalienItalien R. Reggi 6 2 3
 ItalienItalien C. Nozzoli 6 1      SpanienSpanien A. Sánchez Vicario 1 6 6  
 SpanienSpanien A. Sánchez Vicario 7 6        SpanienSpanien A. Sánchez Vicario 6 6
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland I. Cueto 6 6        Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland I. Cueto 3 1  
 ItalienItalien A. Dell’Orso 2 1      Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland I. Cueto 7 6
  7  SchwedenSchweden C. Lindqvist 6 4  
 

Untere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Untere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  6  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland B. Bunge 6 3 4  
 FrankreichFrankreich N. Herreman 6 1 3      OsterreichÖsterreich J. Polz 4 6 6  
 OsterreichÖsterreich J. Polz 3 6 6        OsterreichÖsterreich J. Polz 6 6  
 ItalienItalien F. Bonsignori 6 6       Q  OsterreichÖsterreich B. Paulus 2 1  
LL  AustralienAustralien J. Byrne 1 3      ItalienItalien F. Bonsignori 0 3  
Q  OsterreichÖsterreich B. Paulus 7 6     Q  OsterreichÖsterreich B. Paulus 6 6  
9  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Hanika 6 3        OsterreichÖsterreich J. Polz 4 2
13  KanadaKanada H. Kelesi 7 6 4       3  TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková 6 6
Q  SowjetunionSowjetunion N. Bykova 6 7 6     Q  SowjetunionSowjetunion N. Bykova 7 6
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. White 4 6 2      AustralienAustralien J. Thompson 5 2  
 AustralienAustralien J. Thompson 6 3 6       Q  SowjetunionSowjetunion N. Bykova 6 0
 TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Maršíková 6 7       3  TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková 7 6  
 DanemarkDänemark T. Scheuer-Larsen 1 6      TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Maršíková 6 5
  3  TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková 7 7  
 
Untere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  8  Bulgarien 1971Bulgarien K. Maleewa 6 6  
Q  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Singer 4 2      SchweizSchweiz C. Bartos-Cserepy 2 1  
 SchweizSchweiz C. Bartos-Cserepy 6 6       8  Bulgarien 1971Bulgarien K. Maleewa 4 6  
 ArgentinienArgentinien B. Fulco 6 6        ArgentinienArgentinien B. Fulco 6 7  
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Meier 4 2      ArgentinienArgentinien B. Fulco 6 6  
 ArgentinienArgentinien M. Perez-Roldan 4 7 6      Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici 1 1  
 Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici 6 6 7        ArgentinienArgentinien B. Fulco 4 4
12  SowjetunionSowjetunion L. Sawtschenko 2 0 r       2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Graf 6 6
 SowjetunionSowjetunion N. Swerawa 6 3      SowjetunionSowjetunion N. Swerawa 6 2
 ItalienItalien S. Cecchini 6 7      ItalienItalien S. Cecchini 7 6  
 GriechenlandGriechenland A. Kanellopoulou 1 5        ItalienItalien S. Cecchini 1 5
 OsterreichÖsterreich P. Huber 6 6       2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Graf 6 7  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Horvath 2 1      OsterreichÖsterreich P. Huber 2 2
  2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Graf 6 6  
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini
Sieg
02. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Claudia Kohde-Kilsch
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
Finale
03. SowjetunionSowjetunion Swetlana Parchomenko
SowjetunionSowjetunion Laryssa Sawtschenko
Viertelfinale
04. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bettina Bunge
PeruPeru Laura Gildemeister
Viertelfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. ArgentinienArgentinien Mercedes Paz
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Eva Pfaff
1. Runde

06. AustralienAustralien Jenny Byrne
AustralienAustralien Janine Thompson
Halbfinale

07. Rumänien 1965Rumänien Virginia Ruzici
FrankreichFrankreich Catherine Tanvier
Halbfinale

08. SchwedenSchweden Catarina Lindqvist
DanemarkDänemark Tine Scheuer-Larsen
Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Navrátilová
 ArgentinienArgentinien G. Sabatini
6 7
 Brasilien 1968Brasilien N. Dias
 Brasilien 1968Brasilien P. Medrado
6 7      Brasilien 1968Brasilien N. Dias
 Brasilien 1968Brasilien P. Medrado
0 6  
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland A. Betzner
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Singer
2 6     1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Navrátilová
 ArgentinienArgentinien G. Sabatini
6 6
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland I. Cueto
 SpanienSpanien A. Sánchez Vicario
6 6       8  SchwedenSchweden C. Lindqvist
 DanemarkDänemark T. Scheuer-Larsen
2 4  
 ItalienItalien C. Nozzoli
 ItalienItalien B. Romano
2 2      Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland I. Cueto
 SpanienSpanien A. Sánchez Vicario
6 3
 FrankreichFrankreich N. Herreman
 Bulgarien 1971Bulgarien K. Maleewa
0 1     8  SchwedenSchweden C. Lindqvist
 DanemarkDänemark T. Scheuer-Larsen
7 6  
8  SchwedenSchweden C. Lindqvist
 DanemarkDänemark T. Scheuer-Larsen
6 6     1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Navrátilová
 ArgentinienArgentinien G. Sabatini
7 6
      6  AustralienAustralien J. Byrne
 AustralienAustralien J. Thompson
5 2  
  3  SowjetunionSowjetunion S. Parchomenko
 SowjetunionSowjetunion L. Sawtschenko
6 6
 ItalienItalien G. Boschiero
 ItalienItalien L. Lapi
6 4      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. J. Fernández
 KanadaKanada H. Kelesi
4 1  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. J. Fernández
 KanadaKanada H. Kelesi
7 6     3  SowjetunionSowjetunion S. Parchomenko
 SowjetunionSowjetunion L. Sawtschenko
6 3 0
 ItalienItalien L. Ferrando
 ItalienItalien L. Murgo
4 2       6  AustralienAustralien J. Byrne
 AustralienAustralien J. Thompson
3 6 6  
 SchweizSchweiz C. Bartos-Cserepy
 OsterreichÖsterreich P. Huber
6 6      SchweizSchweiz C. Bartos-Cserepy
 OsterreichÖsterreich P. Huber
6 3 0
 SowjetunionSowjetunion L. Mes’chi
 SowjetunionSowjetunion N. Swerawa
4 6 3     6  AustralienAustralien J. Byrne
 AustralienAustralien J. Thompson
3 6 6  
6  AustralienAustralien J. Byrne
 AustralienAustralien J. Thompson
6 2 6     1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Navrátilová
 ArgentinienArgentinien G. Sabatini
6 6
7  Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici
 FrankreichFrankreich C. Tanvier
6 6       2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch
 TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková
4 1
 ItalienItalien R. Reggi
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. White
4 4     7  Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici
 FrankreichFrankreich C. Tanvier
6 6
 TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Maršíková
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland S. Meier
6 5 6      TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Fukarkova
 ArgentinienArgentinien M. Perez-Roldan
1 4  
 TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Fukarkova
 ArgentinienArgentinien M. Perez-Roldan
3 7 7     7  Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici
 FrankreichFrankreich C. Tanvier
7 6
 TschechoslowakeiTschechoslowakei I. Budařová
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Horvath
2 1       4  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland B. Bunge
 PeruPeru L. Gildemeister
6 2  
 FrankreichFrankreich I. Demongeot
 FrankreichFrankreich N. Tauziat
6 6      FrankreichFrankreich I. Demongeot
 FrankreichFrankreich N. Tauziat
4 3
  4  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland B. Bunge
 PeruPeru L. Gildemeister
6 6  
    7  Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici
 FrankreichFrankreich C. Tanvier
3 4
5  ArgentinienArgentinien M. Paz
 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland E. Pfaff
6 6 3       2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch
 TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková
6 6  
 AustralienAustralien C. Carney
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Salmon
2 7 6      AustralienAustralien C. Carney
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Salmon
5 3
 ArgentinienArgentinien B. Fulco
 ArgentinienArgentinien P. Tarabini
6 0      TschechoslowakeiTschechoslowakei J. Novotná
 FrankreichFrankreich C. Suire
7 6  
 TschechoslowakeiTschechoslowakei J. Novotná
 FrankreichFrankreich C. Suire
7 6      TschechoslowakeiTschechoslowakei J. Novotná
 FrankreichFrankreich C. Suire
2 6
 AustralienAustralien N. Provis
 ArgentinienArgentinien A. Villagrán
2 3       2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch
 TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková
6 7  
 ItalienItalien S. Cecchini
 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš
6 6      ItalienItalien S. Cecchini
 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien S. Goleš
1 2
  2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland C. Kohde-Kilsch
 TschechoslowakeiTschechoslowakei H. Suková
6 6  
 

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]