Garstedt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Gemeinde Garstedt in Niedersachsen, zum gleichnamigen Ortsteil der Stadt Norderstedt in Schleswig-Holstein siehe Garstedt (Norderstedt).
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Garstedt
Garstedt
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Garstedt hervorgehoben
Koordinaten: 53° 17′ N, 10° 9′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Harburg
Samtgemeinde: Salzhausen
Höhe: 30 m ü. NHN
Fläche: 14,93 km²
Einwohner: 1447 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 97 Einwohner je km²
Postleitzahl: 21441
Vorwahl: 04173
Kfz-Kennzeichen: WL
Gemeindeschlüssel: 03 3 53 012
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Höllenberg 4a
21441 Garstedt
Webpräsenz: www.garstedt.de
Bürgermeisterin: Christa Beyer (SPD)
Lage der Gemeinde Garstedt im Landkreis Harburg
Königsmoor Otter Welle Tostedt Wistedt Tostedt Handeloh Undeloh Dohren Heidenau Dohren Kakenstorf Drestedt Wenzendorf Halvesbostel Regesbostel Moisburg Hollenstedt Appel Neu Wulmstorf Rosengarten Buchholz in der Nordheide Egestorf Hanstedt Jesteburg Asendorf Marxen Harmstorf Bendestorf Brackel Seevetal Landkreis Harburg Niedersachsen Landkreis Rotenburg (Wümme) Landkreis Heidekreis Landkreis Lüneburg Landkreis Stade Freie und Hansestadt Hamburg Schleswig-Holstein Gödenstorf Eyendorf Vierhöfen Garlstorf Salzhausen Toppenstedt Wulfsen Garstedt Stelle Tespe Marschacht Drage WinsenKarte
Über dieses Bild

Garstedt ist eine Gemeinde in der Samtgemeinde Salzhausen im Landkreis Harburg, Niedersachsen (Deutschland).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Garstedt liegt in der Hohen Geest am Rande der Lüneburger Heide, zwischen Winsen/Luhe und Salzhausen, ca. 30 km südlich der Stadtgrenze von Hamburg. Die Luhe verläuft östlich des Ortes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1252 wurde Garstedt erstmals urkundlich erwähnt.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(nur Hauptwohnsitz)

31. Dez. 1976 933
30. Juni 1999 1.315
31. Dez. 2002 1.335
31. Dez. 2003 1.487
31. Dez. 2004 1.523
31. Dez. 2008 1.461
31. Dez. 2014 1.484

Erklärung des Ortsnamens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alte Bezeichnungen des Ortes sind 1296 Gherstede, 1316 Gerstedhe, 1317 Gerstede, 1321 Gherstede und 1330-52 Gherstede. Im Grundwort des Ortsnamens liegt zweifellos das niederdeutsche „-sted(e)“ für „Stätte, Siedlungsstelle“ vor. Im ersten Teil ist „Ger-“ zu sehen, das noch heute als Gehrung bekannt ist und vom mittelhochdeutschen „gêre“ für „langgezogenes dreieckiges Stück“, althochdeutschen „gêro“ für „Meerzunge, Seebucht“ und mittelniederdeutschen „gêre“ abgeleitet wird. „Gêre“ ist überall in Norddeutschland als Flurname bezeugt.[2]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunalwahl 2011[3]
 %
50
40
30
20
10
0
40,97 %
32,96 %
26,00 %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2006
 %p
 20
 18
 16
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-16
-14,23 %p
+19,06 %p
-4,90 %p
Expression-Fehler: Unerwartete schließende eckige Klammer

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Kommunalwahl vom 11. September 2011

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuelle Bürgermeisterin der Gemeinde ist Christa Beyer (SPD).

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die abwechslungsreiche Landschaft mit Wald, Heide, Wiese, Berg und Tal laden zum Wandern, Spazierengehen und Radfahren ein. In dem weitläufigen Gelände kommen auch Reitsportler auf ihre Kosten und internationale Pferdeturniere können im nahegelegenen Luhmühlen (Ortsteil von Salzhausen) besucht werden. Die Nähe der Luhe lädt zum Wasserwandern mit Kanus, Kajaks oder Faltbooten ein oder auch zum Baden. Im Winter, wenn Schnee vorhanden ist, können Jung und Alt am Hamberg auf der Rodelpiste Ihren Spaß haben und den Tag beim jährlichen Fackelrodeln ausklingen lassen.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Garstedter Schützenfest ist eine alljährliche Veranstaltung, welche immer in der letzten Juniwoche des Jahres stattfindet. Während dieser viertägigen Veranstaltung werden diverse Schützenkönige gekürt. Üblicherweise erfolgt dies durch das Ausschießen. Offizielle Könige des Schützenvereines sind der Schützenkönig, die Damenkönigin, der Jugendkönig und der Schülerkönig. In den letzten Jahren gab es bisher immer ausreichend Teilnehmer, um einen Schützenkönig in jeder Kategorie zu ernennen.

Zum Ablauf: Zunächst werden das Schützenhaus, der Festplatz und das dazugehörige Festzelt einige Tage zuvor geschmückt. Außerdem sind während des Schützenfestes jahrmarktähnliche Stände, wie ein Autoscooter oder ein Luftgewehrstand vorzufinden. Der offizielle Begin ist am Donnerstag Abend, wo im Nachbarort Wulfsen der Kommersmarsch startet. Vom Gasthaus zur Kleinbahn marschiert die Schützenkompanie zunächst zum Wulfsener und anschließend zum Garstedter Kriegsdenkmal, wo feierlich den Verstorbenen des Ersten und Zweiten Weltkrieges gedacht wird. Gegen 21:00 Uhr wird der Kommersabend auf dem Schützenplatz eröffnet, welcher im Verlaufe der Nacht gesellig ausklingt. Am späten Nachmittag des folgenden Tages sind die jahrmarktähnliche Stände letztendlich auch eröffnet. Am Freitagabend findet eine Zeltdisco, als Anziehungspunkt der jüngeren Generation, statt. Als Vor- oder Nachteil aufgefasst wird der neue Schützenkönig am Samstagmorgen im Schützenhaus ausgeschossen. In Uniform treten die Schützen, die die Absicht haben König zu werden, um 9:00 Uhr vor dem Schützenhaus an. Vor schaulustigen Bewohnern werden die amtierenden Könige entlaust und anschließend die neuen Könige gekürt.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die örtliche Grundversorgung ist durch Lebensmitteleinkäufe am Ort gewährleistet. Arzt, Apotheke, Banken, Kfz-Betrieb und Tankstelle sind im angrenzenden Ort Wulfsen vorhanden. Im 6 km entfernten Salzhausen sind weitere und weitergehende Einkaufsmöglichkeiten, inkl. einem Krankenhaus und weiterführende Schulformen (Hauptschule, Realschule und Gymnasium) vorhanden. Garstedt verfügt über einen Kindergarten, eine Krippe und eine Grundschule.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Städte Winsen (Luhe) (~10 km), Lüneburg (~20 km) und Hamburg (~40 km) sind schnell erreichbar. Des Weiteren sind Großstädte wie Bremen oder die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover über Autobahnen in knapp eineinhalb Stunden erreichbar. Mithilfe Öffentlicher Verkehrsmittel sind diese Orte auch gut zu erreichen, da in Garstedt ein gutes Busnetz vorliegt.

Zudem liegt Garstedt an der Bahnstrecke Winsen–Hützel, die vorwiegend im Güterverkehr befahren wird.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gert Haucke (1929–2008), dt. Schauspieler und Synchronsprecher

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2015 (Hilfe dazu).
  2. Der Ortsnamenforscher auf NDR 1 Niedersachsen, Recherche Jürgen Udolph
  3. http://www.garstedt.de/index.php?HG=17&KZ=1237106094

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Garstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien