Heidenau (Nordheide)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Heidenau
Heidenau (Nordheide)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Heidenau hervorgehoben
Koordinaten: 53° 19′ N, 9° 39′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Harburg
Samtgemeinde: Tostedt
Höhe: 48 m ü. NHN
Fläche: 38,71 km2
Einwohner: 2241 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 58 Einwohner je km2
Postleitzahl: 21258
Vorwahl: 04182
Kfz-Kennzeichen: WL
Gemeindeschlüssel: 03 3 53 018
Gemeindegliederung: 7 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 22
21258 Heidenau
Webpräsenz: www.gemeinde-heidenau.de
Bürgermeister: Reinhard Riepshoff (UWG Unabhängige Wählergemeinschaft Heidenau)
Lage der Gemeinde Heidenau im Landkreis Harburg
KönigsmoorOtterWelleTostedtWistedtTostedtHandelohUndelohDohrenHeidenauDohrenKakenstorfDrestedtWenzendorfHalvesbostelRegesbostelMoisburgHollenstedtAppelNeu WulmstorfRosengartenBuchholz in der NordheideEgestorfHanstedtJesteburgAsendorfMarxenHarmstorfBendestorfBrackelSeevetalLandkreis HarburgNiedersachsenLandkreis Rotenburg (Wümme)Landkreis HeidekreisLandkreis LüneburgLandkreis StadeFreie und Hansestadt HamburgSchleswig-HolsteinGödenstorfEyendorfVierhöfenGarlstorfSalzhausenToppenstedtWulfsenGarstedtStelleTespeMarschachtDrageWinsenKarte
Über dieses Bild

Heidenau ist eine Gemeinde im Landkreis Harburg in Niedersachsen (Deutschland).

Heidenauer Hochzeitswald
Heidenauer Riese

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heidenau liegt nordwestlich des Naturparks Lüneburger Heide. Die Gemeinde gehört der Samtgemeinde Tostedt an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Tostedt hat.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gemeinde Heidenau gehören die Orte Heidenau, Avensermoor, Birkenbüschen, Everstorfermoor, Hollinde, Kallmoor und Vaerloh.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eingemeindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wurde 1928 aus den Orten Everstorf und Avensen gebildet.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat, der am 11. September 2011 gewählt wurde, setzt sich wie folgt zusammen:

  • CDU 6 Sitze
  • UWG-Heidenau[2] 7 Sitze

(Stand: 3. Juli 2015)

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ehrenamtliche Bürgermeister Reinhard Riepshoff wurde am 2. November 2011 gewählt.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: Schild in Rot und Grün, geteilt durch ein silbernes Wellenband. Oben ist eine silberne Heidschnucke abgebildet, unten zwei silberne ineinander gelegte Hände.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Heidenau (Nordheide) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2016 (Hilfe dazu).
  2. Website UWG-Heidenau