Giorgio Bocchino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Giorgio Bocchino
Medaillenspiegel

Fechten

Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Bronze0 Berlin 1936 Florett
0Gold0 Berlin 1936 Florett-Mannschaft
Fechten Weltmeisterschaften
0Gold0 Budapest 1933 Florett-Mannschaft
0Bronze0 Warschau 1934 Florett
0Gold0 Warschau 1934 Florett-Mannschaft
0Gold0 Lausanne 1935 Florett-Mannschaft
0Gold0 Paris 1937 Florett-Mannschaft
0Silber0 Piešťany 1938 Florett
0Gold0 Piešťany 1938 Florett-Mannschaft

Giorgio Bocchino (* 14. Juli 1913 in Florenz; † 4. Dezember 1995 ebenda) war ein italienischer Florettfechter. Er wurde Olympiasieger und Weltmeister.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giorgio Bocchino wurde von 1933 bis 1938 fünfmal in Folge mit der Mannschaft Weltmeister. Im Einzel waren ein dritter Platz 1934 und ein zweiter Platz 1938 seine besten Resultate. Bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin erreichte er im Einzel die Finalrunde, die er mit 4:3-Siegen auf dem Bronzerang abschloss. Auch mit der Mannschaft zog er in die Finalrunde ein, in der die italienische Equipe ungeschlagen blieb und vor Frankreich Olympiasieger wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]