Didier Flament

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Didier Flament
Medaillenspiegel

Fechten

FrankreichFrankreich Frankreich
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Bronze0 Montreal 1976 Florett-Mannschaft
0Gold0 Moskau 1980 Florett-Mannschaft
Fechten Weltmeisterschaften
0Bronze0 Grenoble 1974 Florett-Mannschaft
0Gold0 Hamburg 1978 Florett
0Silber0 Hamburg 1978 Florett-Mannschaft
0Silber0 Rom 1982 Florett-Mannschaft

Didier Flament (* 4. Januar 1951 in Tourcoing) ist ein ehemaliger französischer Fechter, der hauptsächlich mit dem Florett focht.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Didier Flament wurde 1978 in Hamburg im Einzel Weltmeister. Im Mannschaftswettbewerb gewann er im selben Jahr sowie 1982 in Rom jeweils Silber, nachdem er bereits 1974 in Grenoble Bronze gewonnen hatte. Er nahm an zwei Olympischen Spielen teil: 1976 zog er in Montreal mit der Florett-Mannschaft ins Halbfinale ein, das gegen Italien verloren wurde. Im Gefecht um Bronze setzte er sich mit der Mannschaft anschließend gegen die Sowjetunion durch. Mit der Säbel-Mannschaft belegte er den siebten Rang. Bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau erreichte er mit der Mannschaft ungeschlagen das Finale, in dem die französische Equipe gegen die Sowjetunion knapp mit 8:8-Siegen und 68:60-Treffern den ersten Platz belegte. Gemeinsam mit Philippe Bonnin, Bruno Boscherie, Pascal Jolyot und Frédéric Pietruszka wurde Flament somit Olympiasieger. Die Einzelkonkurrenz schloss er auf dem 23. Rang ab.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]