Nikola Mektić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikola Mektić Tennisspieler
Nation: KroatienKroatien Kroatien
Geburtstag: 24. Dezember 1988
Größe: 180 cm
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 308.904 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 3:5
Höchste Platzierung: 213 (6. Mai 2013)
Aktuelle Platzierung: 300
Doppel
Karrierebilanz: 0:8
Höchste Platzierung: 93 (6. Juni 2016)
Aktuelle Platzierung: 93
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 6. Juni 2016
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Nikola Mektić (* 24. Dezember 1988 in Zagreb) ist ein kroatischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nikola Mektić spielt hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour.

Er konnte bislang elf Einzel- und fünf Doppelsiege auf der ITF Future Tour feiern. Auf der ATP Challenger Tour gewann er bis jetzt drei Doppelturniere. Zum 18. März 2013 durchbrach er erstmals die Top 200 der Weltrangliste im Doppel und seine höchste Platzierung war der 93. Rang im Juni 2016.

Nikola Mektić spielte erstmals 2011 für die kroatische Davis-Cup-Mannschaft. Für diese trat er in einer Begegnung an, wobei er im Einzel eine Bilanz von 1:0 aufzuweisen hat.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (7)

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 25. September 2010 SlowenienSlowenien Ljubljana Sand KroatienKroatien Ivan Zovko KroatienKroatien Marin Draganja
KroatienKroatien Dino Marcan
3:6, 6:0, [10:3]
2. 8. Juli 2012 RumänienRumänien Arad Sand KroatienKroatien Antonio Veić KroatienKroatien Marin Draganja
KroatienKroatien Dino Marcan
7:65, 4:6, [10:3]
3. 4. November 2012 UruguayUruguay Montevideo Sand KroatienKroatien Antonio Veić SlowenienSlowenien Blaž Kavčič
KroatienKroatien Franko Škugor
6:3, 5:7, [10:7]
4. 14. September 2013 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Banja Luka Sand KroatienKroatien Marin Draganja DeutschlandDeutschland Dominik Meffert
UkraineUkraine Oleksandr Nedowjessow
6:4, 3:6, [10:6]
5. 27. Juni 2015 ItalienItalien Mailand Sand KroatienKroatien Antonio Šančić ChileChile Christian Garín
ChileChile Juan Carlos Sáez
6:3, 6:4
6. 28. Mai 2016 ItalienItalien Vicenza Sand KasachstanKasachstan Andrei Golubew PortugalPortugal Gastão Elias
BrasilienBrasilien Fabrício Neis
6:3, 6:3
7. 10. Juni 2016 TschechienTschechien Prag Sand PolenPolen Tomasz Bednarek TschechienTschechien Zdenek Kolar
TschechienTschechien Matej Vocel
6:4, 5:7, [10:7]

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 24. Juli 2016 KroatienKroatien Umag Sand KroatienKroatien Antonio Šančić SlowakeiSlowakei Martin Kližan
SpanienSpanien David Marrero
4:6, 2:6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]