Jörg Hartmann (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jörg Hartmann bei der Verleihung des Grimme-Preises 2016

Jörg Hubert[1] Hartmann (* 8. Juni 1969 in Hagen[2]) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jörg Hartmann wurde in Hagen geboren und wuchs in Herdecke im Ruhrgebiet auf. Nach seiner Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart 1990 bis 1994 spielte Hartmann 1994 bis 1996 am Südthüringischen Staatstheater in Meiningen. Anschließend holte ihn der Schauspieldirektor Bruno Klimek ans Nationaltheater Mannheim, wo er bis 1999 blieb. Von 1999 bis 2009 war er festes Ensemblemitglied der Berliner Schaubühne, an der er weiter als Gast arbeitet.

Er wirkte in der Fernsehadaptation von Thomas Ostermeiers Hedda-Gabler-Inszenierung mit Katharina Schüttler mit und war der Torwald Helmer in Thomas Ostermeiers Nora-Inszenierung, die ebenfalls für das Fernsehen aufgezeichnet wurde. Beide Inszenierungen wurden zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

Seit etwa 2007 steht Hartmann vermehrt vor Fernsehkameras. Er spielte unter anderem in der ARD-Fernsehserie Weissensee 2010 unter der Regie von Friedemann Fromm den MfS-Offizier Falk Kupfer. Dafür erhielt er den Deutschen Fernsehpreis 2011 in der Kategorie Bester Schauspieler. Unter demselben Regisseur wirkte er auch in dem mehrfach preisgekrönten historischen Dreiteiler Die Wölfe (2009) mit. Seit 2009 zählt Hartmann zum Fernsehensemble der Krimireihe Bella Block, spielte unter anderem in Ungesühnt (2010) von Thorsten Näter und im Leipziger Tatort: Nasse Sachen (2011) das Stasi-Opfer Thomas Kramm.

Im Dortmunder Tatort-Team Faber, Bönisch, Dalay und Kossik ist er seit 2012 als Kriminalhauptkommissar Peter Faber der Chefermittler.

Privat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jörg Hartmann wohnt in Potsdam. Er war seit 1993 verheiratet, trennte sich aber nach 20 Jahren Ehe. Aus dieser Ehe stammt eine Tochter (* 2004). Seit November 2013 lebt er mit der Schauspielerin Silvia Medina (* 1982)[3] zusammen,[4] mit der er eine Tochter (* 2015)[5] und einen Sohn (* 2016)[6] hat.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jörg Hartmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ina Müller | Infoseite: 101. INAS NACHT mit Jörg Hartmann und Jan Weiler | ARD, 27.08.2016. 28. August 2016, abgerufen am 21. September 2016.
  2. Jörg Hartmann im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar), abgerufen am 24. September 2012
  3. Agenturanzeige Silvia Medina. Abgerufen am 11. November 2015.
  4. Thomas Thiel: Ehe-Aus bei Dortmunds Tatort-Kommissar Jörg Hartmann In: WAZ, 4. November 2013. Abgerufen am 18. November 2013.
  5. Udö Röbel: Wie viel Kommissar Faber steckt in Ihnen, Jörg Hartmann? In: Märkische Allgemeine, Wochenendbeilage „Sonntag“, 17./18. Oktober 2015, S.3. Abgerufen am 11. November 2015.
  6. Meldung zur Geburt von Hartmanns Sohn in der Gala. Abgerufen am 10. Oktober 2016.