TIAA Bank Field

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Jacksonville Municipal Stadium)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TIAA Bank Field
The Bank
Das TIAA Bank Field in Jacksonville
Das TIAA Bank Field in Jacksonville
Frühere Namen

Jacksonville Municipal Stadium (1995–1996, 2007–2009)
Alltel Stadium (1997–2006)
EverBank Field (2010–2018)

Daten
Ort One EverBank Field Drive
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jacksonville, Florida 32202
Koordinaten 30° 19′ 26″ N, 81° 38′ 14″ WKoordinaten: 30° 19′ 26″ N, 81° 38′ 14″ W
Eigentümer Stadt Jacksonville
Betreiber Spectacor Management Group (SMG)
Baubeginn 3. Januar 1994
Eröffnung 18. August 1995
Erstes Spiel Jacksonville Jaguars – St. Louis Rams 10:27
Oberfläche Naturrasen (Tifway 419 Bermuda Grass)
Kosten 121 Mio. US-Dollar (1995)
Architekt HOK Sport (1995, heute: Populous)
Kapazität NFL-Football
66.851 Plätze (erweiterbar auf 76.877)
College-Football/Spezielle Veranstaltungen
84.000 Plätze (maximal)
Verein(e)
Veranstaltungen

Das TIAA Bank Field ist ein Football-Stadion in der amerikanischen Stadt Jacksonville im Bundesstaat Florida. Es dient hauptsächlich als Spielstätte der Jacksonville Jaguars aus der National Football League (NFL), es finden aber auch College-Footballspiele wie der Gator Bowl (heute: TaxSlayer Bowl) statt.

Das Stadion ersetzte das Gator Bowl Stadium, welches an derselben Stelle stand. Bei besonderen Spielen, wie zum Beispiel dem Super Bowl, können zusätzliche Tribünen aufgestellt werden, um so die Kapazität auf maximal 84.000 Zuschauer zu erweitern.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadion wurde 1995 als Jacksonville Municipal Stadium eröffnet. 1997 wurde das Telekommunikationsunternehmen Alltel Namenssponsor der Sportstätte. Nach Auslaufen des Vertrages kehrte es zum alten Namen Jacksonville Municipal Stadium zurück. 2010 wurde der Finanzdienstleister EverBank neuer Namenssponsor. 2017 wurde EverBank vom Finanzdienstleister TIAA übernommen. Mit der Übernahme trägt die Heimat der Jaguars seit 2018 die Bezeichnung TIAA Bank Field.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das TIAA Bank Field liegt im Eastside-Viertel von Jacksonville, wo 1928 das erste permanente Footballstadion der Stadt gebaut wurde. Das Fairfield Stadium wurde 1948 erweitert und in Gator Bowl Stadium umbenannt.

Das aktuelle Stadion wurde mit Hilfe einiger Teile des historischen Gator Bowl Stadiums errichtet, wobei diese aus einer Erweiterung aus dem Jahr 1982 stammten. Der Bau begann am 3. Januar 1994 und das neue Stadion wurde am 18. August 1995 mit einem Preseason-Spiel gegen die St. Louis Rams (10:27) eröffnet. Das erste offizielle NFL-Saisonspiel bestritten die Jaguars und die Houston Oilers (3:10) am 3. September 1995.

Planung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 1993 begannen Verhandlungen zwischen der Stadt und den Vertretungen der University of Florida und University of Georgia über das College-Footballspiel der beiden Universitäten, welches seit 1933 in Jacksonville stattfand. Das Florida Citrus Bowl bot zu dieser Zeit eine größere Summe, um das Spiel nach Orlando, Florida zu holen.

Als Reaktion darauf schlug Ed Austin, damaliger Bürgermeister von Jacksonville, eine Sanierung des Gator Bowl Stadiums vor. Beide Universitäten hatten zuvor Bedenken bezüglich des Zustands des alten Stadions geäußert und eine Sanierung wurde als Schlüssel angesehen, um sie vom Verbleib in Jacksonville zu überzeugen. Am 23. März 1993 wurde letztendlich ein neuer Fünfjahresvertrag unterschrieben und im Mai wurden vom Stadtrat 49 Mio. US-Dollar für eine Renovierung des Gator Bowl Stadiums bereitgestellt.

NFL-Erweiterung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurz darauf wollten Investoren ein neues National-Football-League-Team nach Jacksonville bringen und forderten weitere 30 Mio. US-Dollar zur Renovierung des Stadions von der Stadt, um es attraktiver für ein professionelles Team zu machen. Nach dem zunächst eine Einigung vor dem Stadtrat scheiterte, waren die Verhandlungen später erfolgreich, so dass insgesamt 121 Mio. US-Dollar bereitgestellt wurden.

Am Ende erwies sich das erweiterte Anleihe- und Sanierungsprogramm als erfolgreich, da Jacksonville am 30. November 1993, mit den Jacksonville Jaguars, das 30. Franchise der NFL verliehen wurde.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: TIAA Bank Field – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. stadionwelt.de: Die Spielstätte der Jaguars wird umbenannt Artikel vom 20. Februar 2018