Jeremy Toljan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jeremy Toljan
20161011 U21 AUT GER 9302.jpg
Jeremy Toljan (2016)
Spielerinformationen
Name Jeremy Isaiah Richard Toljan
Geburtstag 8. August 1994 (23 Jahre)
Geburtsort StuttgartDeutschland
Größe 182 cm
Position Außenverteidiger
Junioren
Jahre Station
0000–2005 SV Grün-Weiss Sommerrain
2005–2008 TSV Steinhaldenfeld
2008–2009 Stuttgarter Kickers
2009–2011 VfB Stuttgart
2011–2013 TSG 1899 Hoffenheim
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2014 TSG 1899 Hoffenheim II 25 (1)
2013–2017 TSG 1899 Hoffenheim 56 (2)
2017– Borussia Dortmund 2 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010–2011 Deutschland U-17 8 (0)
2013 Deutschland U-19 1 (0)
2013–2014 Deutschland U-20 5 (0)
2015– Deutschland U-21 18 (1)
2016 Deutschland Olympiaauswahl 6 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 10. Oktober 2017

2 Stand: 30. Juni 2017

Jeremy Isaiah Richard Toljan[1] (* 8. August 1994 in Stuttgart) ist ein deutscher Fußballspieler. Er steht beim Bundesligisten Borussia Dortmund unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toljan wurde als Sohn einer kroatischen Mutter und eines afroamerikanischen Vaters in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart geboren. Er begann seine Karriere in der Jugend der Stuttgarter Kickers. Von dort aus ging er später in die Jugend vom VfB Stuttgart. 2011 wechselte er zur TSG 1899 Hoffenheim.

Während der Saison 2012/13 rückte Toljan in den Bundesligakader der Hoffenheimer Mannschaft und stand am nächsten Spieltag im Kader. Sein Debüt in der Fußball-Bundesliga gab er am 8. Spieltag der Saison 2013/14 im Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05, da der Stammverteidiger Fabian Johnson verletzt ausgefallen war. Auch am folgenden Spieltag wurde von Anfang an eingesetzt und spielte, genau wie gegen Mainz 05, 90 Minuten durch. Parallel war er auch im Kader der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Südwest aktiv. Bei der 2:4-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg am 17. Oktober 2015, dem 9. Spieltag der Bundesliga-Saison 2015/16, erzielte Toljan seinen ersten Bundesligatreffer mit dem Treffer zum 1:2.

Im August 2017 wechselte Toljan zu Borussia Dortmund. Bei den Borussen unterschrieb er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toljan nahm mit der U-17 des DFB an der U-17-Fußball-Europameisterschaft 2012 in Slowenien teil und erreichte dort das Finale gegen die Niederlande. Anschließend bestritt er mehrere Länderspiele in der U-19. Von 2013 bis 2014 war für die U-20 aktiv. Am 26. Mai 2015 wurde er von U-21-Bundestrainer Horst Hrubesch in den vorläufigen Kader der deutschen U-21-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft 2015 in Tschechien berufen.[3] Sein erstes Länderspieltor war der Siegtreffer zum 1:0 im Spiel gegen die türkische Auswahl am 10. November 2016 in Berlin.

Am 15. Juli 2016 wurde er in den Kader des DFB für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro berufen.[4] Er gewann mit der Mannschaft die Silbermedaille. Am 1. November 2016 wurde ihm zusammen mit der Olympia-Fußballmannschaft das Silberne Lorbeerblatt verliehen.[5] Bei der U-21-EM 2017 in Polen kam Toljan in jedem Spiel über die volle Distanz zum Einsatz und gewann schließlich mit Deutschland den Titel. Mit der Vorlage zum Siegtreffer durch Mitchell Weiser im Finale gegen Spanien und zwei weiteren Vorlagen in den Spielen gegen England und Dänemark hatte er maßgeblichen Anteil am Turniersieg.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toljan besitzt nur die deutsche Staatsbürgerschaft, ist allerdings aufgrund der Herkunft seiner Eltern auch für die kroatische und US-amerikanische Nationalmannschaft spielberechtigt.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jeremy Toljan – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Siehe die offizielle Kaderliste für die Olympischen Spiele 2016, S. 7 (abrufbar als PDF; 3,81 MB).
  2. Borussia Dortmund: Jeremy Toljan verstärkt BVB-Defensive, abgerufen am 30. August 2017
  3. Hrubesch beruft 28 Spieler ins vorläufige EM-Aufgebot. In: fussballnationalmannschaft.net. 26. Mai 2015; abgerufen am 25. September 2016.
  4. Die Olympia-Kader stehen fest. In: dfb.de. Deutscher Fußball-Bund e.V. (DFB), 15. Juli 2016; abgerufen am 15. Juli 2016.
  5. Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes auf bundespraesident.de vom 1. November 2016, abgerufen am 14. November 2016
  6. Jeremy Toljan im Interview Teil 2. In: regenbogen.de. Radio Regenbogen, 31. März 2015; abgerufen am 25. September 2016.