Jordanische Fußballnationalmannschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jordanien
Verband Jordan Football Association
Konföderation AFC
Technischer Sponsor adidas
Cheftrainer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Dickey
FIFA-Code JOR
FIFA-Rang 60. (1419 Punkte)
(Stand: 12. Juli 2019)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Bilanz
76 Spiele
37[2] Siege
10[3] Unentschieden
29 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
JordanienJordanien Jordanien 6:1 Bahrain BahrainBahrain
(Amman, Jordanien; 18. September 2005)
Höchster Sieg
JordanienJordanien Jordanien 21:0 Kuwait KuwaitKuwait
(Amman, Jordanien; 7. Juni 2013)
Höchste Niederlage
JapanJapan Japan 13:0 Jordanien JordanienJordanien
(Doha, Katar; 30. November, 2006)
Erfolge bei Turnieren
Asienmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 2 (Erste: 2014, 2018)
Beste Ergebnisse Vorrunde
(Stand: 12. April 2018)

Die jordanische Fußballnationalmannschaft der Frauen ist die Nationalmannschaft des Haschemitischen Königreichs Jordanien in Vorderasien. Jordanien ist es bisher noch nicht gelungen, sich für eine Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen zu qualifizieren. Im Juni 2013 gelang dagegen erstmals die Qualifikation für die Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen.

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 bis 2003nicht teilgenommen (erstes Spiel erst 2005)
  • 2007nicht teilgenommen (erstes Spiel erst nach Beginn der Qualifikation)
  • 2011nicht qualifiziert
  • 2015nicht qualifiziert
  • 2019nicht qualifiziert

Teilnahme an den Olympischen Spielen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996 bis 2004: nicht teilgenommen (erstes Spiel erst 2005)
  • 2008: vor Beginn der Qualifikation zurückgezogen
  • 2012: nicht qualifiziert
  • 2016: nicht qualifiziert
  • 2020: nicht qualifiziert

Asienmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1975 bis 2003nicht teilgenommen (erstes Spiel erst 2005)
  • 2006nicht teilgenommen (erstes Spiel erst nach Beginn der Qualifikation)
  • 2010nicht qualifiziert
  • 2014 – Vorrunde
  • 2018 – Vorrunde (als Gastgeber qualifiziert gewesen)

2013 gelang erstmals die Qualifikation für eine Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen. Dabei konnte beim Qualifikationsturnier in Amman der Heimvorteil genutzt und mit drei Siegen gegen Kuwait (21:0), Libanon (5:0) und Usbekistan (4:0) die Endrunde erreicht werden.

Teilnahme an den Asienspielen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990 bis 2002: nicht teilgenommen (erstes Spiel erst 2005)
  • 2006: Vorrunde
  • 2010: Vorrunde
  • 2014: Vorrunde

Westasienmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jordanien war bisher zweimal Gastgeber der Westasienmeisterschaft, an der die Mannschaften der Mitgliedsverbände der West Asian Football Federation (WAFF) teilnehmen. Die Mitglieder der WAFF sind neben Jordanien selbst der Irak, der Iran, der Libanon sowie Syrien und Palästina. Das Turnier wurde in den Jahren 2005 und 2007 in der jordanischen Hauptstadt Amman ausgetragen. Dabei konnte die Mannschaft jeweils den Heimvorteil nutzen und das Turnier gewinnen.[4]

Teilnahmen am Arabia Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Sieger

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 12. Juli 2019, abgerufen am 12. Juli 2019 (Mannschaften ohne Platz und Punkte sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 18 Monaten inaktiv sind.).
  2. Davon ein Sieg am grünen Tisch gegen die iranische Frauennationalmannschaft
  3. Davon ein Spiel im Elfmeterschießen verloren
  4. rsssf.com: West Asian Championship (Women) - Overview