Judo-Weltmeisterschaften 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 30. Judo-Weltmeisterschaften fanden vom 24. bis 30. August 2015 in der kasachischen Hauptstadt Astana im Eispalast Alau statt. Daran nahmen Vertreter von 123 Ländern teil.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
- 60 kg KasachstanKasachstan Jeldos Smetow KasachstanKasachstan Rustam Brajew JapanJapan Toru Shishime
Korea SudSüdkorea Kim Won-jin
- 66 kg Korea SudSüdkorea An Ba-ul RusslandRussland Michail Puljajew IsraelIsrael Golan Pollack
UsbekistanUsbekistan Rischod Sobirow
- 73 kg JapanJapan Shohei Ono JapanJapan Riki Nakaya MongoleiMongolei Sainjargalyn Nyam-Ochir
Korea SudSüdkorea An Chang-kim
- 81 kg JapanJapan Takanori Nagase FrankreichFrankreich Loïc Pietri KanadaKanada Antoine Valois-Fortier
BrasilienBrasilien Victor Penalber
- 90 kg Korea SudSüdkorea Gwak Dong-han RusslandRussland Kirill Denisow GeorgienGeorgien Warlam Liparteliani
JapanJapan Mashu Baker
- 100 kg JapanJapan Ryunosuke Haga DeutschlandDeutschland Karl-Richard Frey BelgienBelgien Toma Nikiforov
DeutschlandDeutschland Dimitri Peters
+ 100 kg FrankreichFrankreich Teddy Riner JapanJapan Ryu Shichinohe GeorgienGeorgien Adam Okruaschwili
UkraineUkraine Iakiv Chamno
Teamwettbewerb JapanJapan Japan Korea SudSüdkorea Südkorea GeorgienGeorgien Georgien
MongoleiMongolei Mongolei

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
- 48 kg ArgentinienArgentinien Paula Pareto JapanJapan Haruna Asami Korea SudSüdkorea Jeong Bo-kyeong
JapanJapan Ami Kondo
- 52 kg JapanJapan Misato Nakamura RumänienRumänien Andreea Chițu BrasilienBrasilien Erika Miranda
WeissrusslandWeißrussland Darija Skrypnik
- 57 kg JapanJapan Kaori Matsumoto RumänienRumänien Corina Caprioriu FrankreichFrankreich Automne Pavia
MongoleiMongolei Dorjsürengiin Sumiyaa
- 63 kg SlowenienSlowenien Tina Trstenjak FrankreichFrankreich Clarisse Aybegnenou MongoleiMongolei Tsedevsürengiin Mönkhzayaa
JapanJapan Miku Tashiro
- 70 kg FrankreichFrankreich Gévrise Émane SpanienSpanien María Bernabéu FrankreichFrankreich Fanny Posvite
KolumbienKolumbien Yuri Alvear
- 78 kg JapanJapan Mami Umeki SlowenienSlowenien Anamari Velenšek DeutschlandDeutschland Luise Malzahn
NiederlandeNiederlande Marhinde Verkerk
+ 78 kg China VolksrepublikVolksrepublik China Yu Song JapanJapan Megumi Tachimoto JapanJapan Kanae Yamabe
KubaKuba Idalys Ortíz
Teamwettbewerb JapanJapan Japan PolenPolen Polen DeutschlandDeutschland Deutschland
RusslandRussland Russland

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 JapanJapan Japan 8 4 5 17
2 FrankreichFrankreich Frankreich 2 2 2 6
3 Korea SudSüdkorea Südkorea 2 1 3 6
4 KasachstanKasachstan Kasachstan 1 1 0 2
SlowenienSlowenien Slowenien 1 1 0 2
6 ArgentinienArgentinien Argentinien 1 0 0 1
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1 0 0 1
8 RusslandRussland Russland 0 2 1 3
9 RumänienRumänien Rumänien 0 2 0 2
10 DeutschlandDeutschland Deutschland 0 1 3 4
11 PolenPolen Polen 0 1 0 1
SpanienSpanien Spanien 0 1 0 1
13 MongoleiMongolei Mongolei 0 0 4 4
14 GeorgienGeorgien Georgien 0 0 3 3
15 BrasilienBrasilien Brasilien 0 0 2 2
16 BelgienBelgien Belgien 0 0 1 1
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 0 0 1 1
KanadaKanada Kanada 0 0 1 1
KolumbienKolumbien Kolumbien 0 0 1 1
KubaKuba Kuba 0 0 1 1
IsraelIsrael Israel 0 0 1 1
NiederlandeNiederlande Niederlande 0 0 1 1
UkraineUkraine Ukraine 0 0 1 1
UsbekistanUsbekistan Usbekistan 0 0 1 1
Insgesamt 16 16 32 64