Manerbe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Manerbe
Manerbe (Frankreich)
Manerbe
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Lisieux
Kanton Mézidon-Canon
Gemeindeverband Communauté de communes de Cambremer
Koordinaten 49° 11′ N, 0° 11′ OKoordinaten: 49° 11′ N, 0° 11′ O
Höhe 50–171 m
Fläche 18,27 km2
Einwohner 556 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 30 Einw./km2
Postleitzahl 14340
INSEE-Code

Manerbe ist eine französische Gemeinde mit 556 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) des Départements Calvados in der Region Normandie. Administrativ ist sie dem Kanton Mézidon-Canon und dem Arrondissement Lisieux zugeteilt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manerbe liegt etwa 34 Kilometer südlich von Le Havre in der Landschaft Pays d’Auge. Umgeben wird Manerbe von den Nachbargemeinden Auvillars im Norden und Nordwesten, Formentin im Norden, Le Torquesne im Norden und Nordosten, Coquainvilliers im Osten und Nordosten, Ouilly-le-Vicomte im Osten und Südosten, Saint-Désir im Südosten, Le Pré-d’Auge im Süden, Saint-Ouen-le-Pin im Südwesten, Montreuil-en-Auge im Westen sowie La Roque-Baignard im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 379 301 271 332 498 500 469 551
Quelle: Cassini und INSEE

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste aus dem Jahr 1513, Monument historique seit 1926
  • Reste des Schlosses, 1944 zerstört
Kirche Saint-Jean-Baptiste

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Manerbe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien