Condé-sur-Ifs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Condé-sur-Ifs
Condé-sur-Ifs (Frankreich)
Condé-sur-Ifs
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Kanton Mézidon-Canon
Gemeindeverband Val ès Dunes
Koordinaten 49° 3′ N, 0° 8′ WKoordinaten: 49° 3′ N, 0° 8′ W
Höhe 28–81 m
Fläche 11,34 km2
Einwohner 445 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 39 Einw./km2
Postleitzahl 14270
INSEE-Code

Condé-sur-Ifs ist eine französische Gemeinde mit 445 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Caen und zum Kanton Mézidon-Canon.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Condé-sur-Ifs liegt rund 20 km südöstlich von Caen. Umgeben wird die Gemeinde von Vieux-Fumé im Norden, Magny-la-Campagne im Nordosten und Osten, Ernes im Südosten und Süden, Maizières im Südwesten, Le Bû-sur-Rouvres im Westen sowie Fierville-Bray in nordwestlicher Richtung.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1968 1990 2016
Einwohner 419 444 431 337 346 361 368 463
Quelle: Cassini, EHESS und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre-et-Saint-Martin aus dem 12./13. Jahrhundert, in den folgenden Jahrhunderten erweitert
  • Schloss
  • Hügelgrab
  • Menhir

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Calvados. Band 1, Flohic Editions, Paris 2001, ISBN 2-84234-111-2, S. 322–323.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Condé-sur-Ifs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien