Marc Terenzi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marc Terenzi (2017)

Marc Eric Terenzi [mɑːɹk ˈɛɹɪk təˈɹɛnzi] (* 27. Juni 1978 in Natick, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Popsänger und Reality-TV-Star. Er war Mitglied der Boygroup Natural und tritt seit 2005 als Solokünstler auf.

Kindheit und Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Terenzis Großmutter begeisterte ihn schon als Dreijährigen für Musik und zeigte ihm einige Schritte in ihrem Tanzstudio. Mit sieben Jahren brachte er sich selbst das Klavierspielen, später den Umgang mit der Gitarre und dem Saxophon bei. Mit zwölf Jahren wurde Terenzi Moderator der Bostoner TV-Show Studio A.T.V, es folgten Bühnenshows in den gesamten USA. Schließlich zog er nach Orlando, Florida, wo er für die Disney-Studios tanzte. Neben dem Tanzen arbeitete Terenzi als Model und übernahm kleine Schauspielrollen.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marc Terenzi (2005)
Marc Terenzi (2010)

Ab 1999 gehörte Terenzi als Sänger und Gitarrist der Boygroup Natural an. Sein erfolgreichster Song war das mit Sarah Connor und der Band gemeinsam produzierte Just One Last Dance. 2004 löste sich die Band auf. Am 20. Juni 2005 kam Terenzis erste Solosingle auf den Markt; der Popsong Heat Between the Sheets kam auf Platz 40 der deutschen Singlecharts. Ein paar Wochen später kam seine zweite Single Love to Be Loved By You auf den Markt. Das Lied hatte er eigens für seine Hochzeit mit Sarah Connor geschrieben; es kam bis auf Platz drei der Singlecharts. Das Album Awesome schaffte es bis auf Platz acht der deutschen Albumcharts, aus dem er im November die dritte Single Can’t Breathe Without You auskoppelte. Am 6. Oktober 2006 wurde eine Single mit dem Titel You Complete My Soul veröffentlicht.

Im Anschluss an die zweite Doku-Soap 2008 über sein Beziehungsleben veröffentlichte Terenzi sein zweites Album Black Roses, aus dem er vorab eine Coverversion des Michael-Jackson-Klassikers Billie Jean auskoppelte.

Im Europa-Park veranstaltete Terenzi von 2007 bis 2012 jährlich zusammen mit Michael Mack die „Terenzi Horror Nights“. In der Saison 2013 trennten sich Terenzi und der Europapark. Die Show wird seither nur noch unter dem Namen „Horror Nights“ vermarktet. 2010 wurden die Terenzi Horror Nights in London mit dem „Screamie Award“ in der Kategorie „Beste internationale Attraktion“ ausgezeichnet und setzten sich dabei gegen namhafte Mitbewerber wie Universal Studios Florida (USA), Busch Gardens Tampa (USA), Knotts Berry Farm California (USA) und Disneyland Paris durch. Mit Sarah Latton nahm Terenzi im März 2012 als Kandidat an der RTL-Tanzshow Let’s Dance teil.[1] Er schied in der zweiten Show aus.[2]

In der ARD-Komödie Sophie Kocht, spielte Terenzi neben Annette Frier eine Hauptrolle, in der er sich selbst darstellt. Zeitgleich veröffentlichte er die im Film vorgestellte Ballade Born to Love You.[3] Ab Juli 2015 wirkte Terenzi in der Online-Reality-Doku Marc & Myriel — More Than Just a Couple mit, die über den privaten und beruflichen Werdegang des Paares berichtete.

2016 war Terenzi ein vollwertiges Mitglied der Strippergruppe „The Sixx Paxx“.[4] Die Tour „Mantastic Sixx Paxx“ wurde unter anderem von ihm musikalisch begleitet.[5]

Im Januar 2017 nahm er an der elften Staffel von Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! teil und gewann diese.[6] Zeitgleich mit dem Dschungelcamp erschien seine Single Don’t Recognize You, zu der Terenzi im Februar 2017 ein Musikvideo drehte.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 29. Februar 2004 bis zum 10. März 2010[7] war der Italo-Amerikaner Terenzi mit der deutschen Popsängerin Sarah Connor verheiratet. Die beiden haben einen Sohn und eine Tochter. Die kirchliche Trauung fand am 18. August 2005 statt und wurde auf ProSieben als Abschluss der Reality-TV-Serie Sarah & Marc in Love ausgestrahlt. 2008 folgte eine erneute Reality-Show mit dem Namen Sarah & Marc Crazy in Love. Am 1. November 2008 gaben Terenzi und Sarah Connor offiziell ihre Trennung bekannt.[8] Nach der Trennung zog Terenzi nach Endingen am Kaiserstuhl (Baden-Württemberg) um.[9] Er war im Jahr 2009 kurzzeitig mit der ehemaligen Germany’s Next Topmodel-Teilnehmerin Gina-Lisa Lohfink liiert.[10][11] Von Ende 2009 bis Mitte Mai 2010 lebte und arbeitete er in Donaueschingen (Baden-Württemberg).[12] Aus einer Affäre mit einer Münchenerin hat Terenzi eine 2011 geborene Tochter.[13] Ab 2013 war er mit dem Playmate Myriel Brechtel liiert, aus der Beziehung hat Terenzi einen im Juli 2015 geborenen Jungen.[14][15] Vier Monate nach der Geburt trennten sich Terenzi und Brechtel.[16] Am 31. März 2015 eröffnete das Amtsgericht Hannover das Insolvenzverfahren über das Vermögen von Terenzi.[17][18]

Soziales Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marc Terenzi unterstützte das Hilfsprojekt Wir helfen Afrika, bei dem er Stadtpate für die Stadt Endingen am Kaiserstuhl war.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[19] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2005 Awesome 8
(8 Wo.)
17
(6 Wo.)
11
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. September 2005
2008 Black Roses 35
(2 Wo.)
70
(1 Wo.)
35
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. August 2008

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[19][20] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2005 Heat Between the Sheets
Awesome
40
(13 Wo.)
36
(13 Wo.)
48
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Juni 2005
Love to Be Loved by You
Awesome
3 Gold
(17 Wo.)
3
(21 Wo.)
3
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. August 2005
Verkäufe: + 150.000
Can’t Breathe Without You
Awesome
40
(9 Wo.)
56
(3 Wo.)
45
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. November 2005
2006 You Complete My Soul
Awesome
35
(8 Wo.)
47
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Oktober 2006
2008 Billie Jean
Black Roses
27
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. August 2008
Original: Michael Jackson

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Are You Afraid of the Dark
  • 2013: Fire (Marc Terenzi & Jason Navaro)
  • 2014: Yolo – You Only Live Once (Terenzi & Bernasconi feat. K47)
  • 2015: Born to Love You
  • 2017: Don’t Recognize You

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marc Terenzi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Let’s Dance 2012: Popsänger Marc Terenzi tanzt mit Sarah Latton. RTL.de. Abgerufen am 28. Dezember 2016.
  2. Let’s Dance 2012: Das Aus für Marc Terenzi und Sarah Latton in der zweiten Show. RTL.de. 28. März 2012, abgerufen am 28. Dezember 2016.
  3. Lena Kappei: Marc Terenzi spielt Marc Terenzi. Bild. 21. Mai 2015, abgerufen am 28. Dezember 2016.
  4. Schluss mit Strippen! Marc Terenzi muss SixxPaxx verlassen
  5. Sina Kampe: Marc Terenzi bei den „Sixx Paxx“. Bild. 10. Dezember 2015, abgerufen am 28. Dezember 2016.
  6. Dschungelcamp 2017: Marc Terenzi und Gina-Lisa Lohfink sind das erste Ex-Paar im Camp. RTL.de. 6. Januar 2017, abgerufen am 6. Januar 2017.
  7. Sarah Connor: Scheidung statt Versöhnung. Focus. 29. Dezember 2009, abgerufen am 28. Dezember 2016.
  8. Sarah Connor gibt Trennung bekannt. In: Spiegel Online. 31. Oktober 2008, abgerufen am 29. November 2014.
  9. Jürgen Ruf: Sänger Mark[sic!] Terenzi lebt seit Kurzem in der Kleinstadt Endingen. Er ist jetzt ein Badener. In: Südkurier vom 23. April 2009
  10. Vorsicht, Terenzi! Gina-Lisa: Ich bin rasend eifersüchtig. Express.de. 28. Juni 2009, abgerufen am 28. Dezember 2016.
  11. „Wir haben uns nie viel versprochen“. In: Spiegel Online. 28. Juli 2009, abgerufen am 29. November 2014.
  12. Marc Terenzi zieht es nach Berlin – Ab zu Sarah!, N24, 20. April 2010, abgerufen am 23. November 2012
  13. Also doch! Marc Terenzi ist Emma Cheyenne Rileys Vater. VIP. 22. September 2011, abgerufen am 28. Dezember 2016.
  14. Marc Terenzi: Der Ex von Sarah Connor wird zum vierten Mal Vater. VIP. 22. Mai 2015, abgerufen am 28. Dezember 2016.
  15. Baby fast gestorben: Marc Terenzi berichtet von dramatischer „Horror-Geburt“. OK! 14. Juli 2015, abgerufen am 28. Dezember 2016.
  16. Von der eigenen Freundin. Er ist wieder Single: Marc Terenzi angeblich beim Fremdgehen mit Erotikmodel erwischt. Focus. 10. November 2015, abgerufen am 28. Dezember 2016.
  17. Jörg Ortmann: Marc Terenzi ist pleite. Bild. 2. März 2016, abgerufen am 28. Dezember 2016.
  18. Aktenzeichen: 905 IN 317/14 - 3
  19. a b Chartquellen: DE AT CH
  20. Auszeichnungen: DE