Olympische Sommerspiele 1972/Kanu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanu bei den
Olympischen Sommerspielen 1972
Muenchen1972 logo.svg
Information
Austragungsort Deutschland Bundesrepublik München, Augsburg
Wettkampfstätte Regattastrecke Oberschleißheim
Augsburger Eiskanal
Nationen 30
Athleten 330 (274 Marssymbol (männlich), 56 Venussymbol (weiblich))
Datum 28. August – 9. September 1972
Entscheidungen 11
Mexiko-Stadt 1968

Bei den XX. Olympischen Sommerspielen 1972 in München fanden acht Kanu-Wettkämpfe für Männer und drei für Frauen statt. Austragungsort für die Sportart Kanuslalom war vom 28.–30. August 1972 der Eiskanal in Augsburg, die Kanurennsport-Wettbewerbe wurden vom 5.–9. September 1972 auf der Regattastrecke Oberschleißheim ausgetragen.

Wettbewerbe und Zeitplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regattastrecke Oberschleißheim – Austragungsort der Wettbewerbe im Kanurennsport
Eiskanal Augsburg – Austragungsort der Wettbewerbe im Kanuslalom
 VL  Vorlauf      HL  Hoffnungslauf      HF  Halbfinale      Gouden medaille.svg  Finale
Wettbewerbe und Zeitplan Kanurennsport[1]
Wettbewerbe August / September
Männer  28.   29.   30.   31.   01.   02.   03.   04.   05.   06.   07.   08.   09. 
K-1 1000 m VL HL HF Gouden medaille.svg
K-2 1000 m VL HL HF Gouden medaille.svg
K-4 1000 m VL HL HF Gouden medaille.svg
C-1 1000 m VL HF Gouden medaille.svg
C-2 1000 m VL HL HF Gouden medaille.svg
Frauen  28.   29.   30.   31.   01.   02.   03.   04.   05.   06.   07.   08.   09. 
K-1 500 m VL HL HF Gouden medaille.svg
K-2 500 m VL HF Gouden medaille.svg
Wettbewerbe und Zeitplan Kanuslalom[1]
Wettbewerbe August / September
Männer  28.   29.   30.   31.   01.   02.   03.   04.   05.   06.   07.   08.   09. 
K-1 Gouden medaille.svg
C-1 Gouden medaille.svg
C-2 Gouden medaille.svg
Frauen  28.   29.   30.   31.   01.   02.   03.   04.   05.   06.   07.   08.   09. 
K-1 Gouden medaille.svg

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Sowjetunion 1955 Sowjetunion 6 6
2 Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR 4 1 1 6
3 Rumänien 1965 Rumänien 1 2 1 4
4 Deutschland BR BR Deutschland 3 2 5
5 Ungarn 1957 Ungarn 2 2 4
6 Niederlande Niederlande 1 1
Osterreich Österreich 1 1
Schweden Schweden 1 1
9 Bulgarien 1971 Bulgarien 1 1
Frankreich Frankreich 1 1
Norwegen Norwegen 1 1
Polen 1944 Polen 1 1
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1
Gesamt 11 11 11 33

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer
Disziplin Gold Silber Bronze
Kanurennsport
K-1 1000 m Sowjetunion 1955 Oleksandr Schaparenko (URS) SchwedenSchweden Rolf Peterson (SWE) Ungarn 1957 Géza Csapó (HUN)
K-2 1000 m Sowjetunion 1955 Sowjetunion
Mikalaj Harbatschou
Wiktor Kratassiuki
Ungarn 1957 Ungarn
József Deme
János Rátkai
Polen 1944 Polen
Władysław Szuszkiewicz
Rafał Piszcz
K-4 1000 m Sowjetunion 1955 Sowjetunion
Jurij Filatow
Jurij Stezenko
Wolodymyr Morosow
Waleri Didenko
Rumänien 1965 Rumänien
Aurel Vernescu
Mihai Zafiu
Roman Vartolomeu
Atanasie Sciotnic
Norwegen Norwegen
Egil Søby
Steinar Amundsen
Tore Berger
Jan Johansen
C-1 1000 m Rumänien 1965 Ivan Patzaichin (ROM) Ungarn 1957 Tamás Wichmann (HUN) Deutschland Bundesrepublik Detlef Lewe (GER)
C-2 1000 m Sowjetunion 1955 Sowjetunion
Vladislovas Česiūnas
Juri Lobanow
Rumänien 1965 Rumänien
Ivan Patzaichin
Serghei Covaliov
Bulgarien 1971 Bulgarien
Fedja Damjanow
Iwan Burtschin
Kanuslalom
K-1 Deutschland Demokratische Republik 1949 Siegbert Horn (DDR) OsterreichÖsterreich Norbert Sattler (AUT) Deutschland Demokratische Republik 1949 Harald Gimpel (DDR)
C-1 Deutschland Demokratische Republik 1949 Reinhard Eiben (DDR) Deutschland Bundesrepublik Reinhold Kauder (GER) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James McEwan (USA)
C-2 Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
Walter Hofmann
Rolf-Dieter Amend
Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland
Hans-Otto Schumacher
Wilhelm Baues
Frankreich Frankreich
Jean-Louis Olry
Jean-Claude Olry
Frauen
Disziplin Gold Silber Bronze
Kanurennsport
K-1 500 m Sowjetunion 1955 Julija Rjabtschinskaja (URS) NiederlandeNiederlande Mieke Jaapies (NED) Ungarn 1957 Anna Pfeffer (HUN)
K-2 500 m Sowjetunion 1955 Sowjetunion
Ljudmila Pinajewa
Jekaterina Kuryschko
Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
Ilse Kaschube
Petra Grabowsky
Rumänien 1965 Rumänien
Maria Nichiforov
Viorica Dumitru
Kanuslalom
K-1 Deutschland Demokratische Republik 1949 Angelika Bahmann (DDR) Deutschland Bundesrepublik Gisela Grothaus (GER) Deutschland Bundesrepublik Magdalena Wunderlich (GER)

Kanurennsport Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einer-Kajak 1000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Oleksandr Schaparenko Sowjetunion 1955 URS 3:48,06
2 Rolf Peterson Schweden SWE 3:48,35
3 Géza Csapó Ungarn 1957 HUN 3:49,38
4 Jean-Pierre Burny Belgien BEL 3:50,29
5 Ladislav Soucek Tschechoslowakei TCH 3:51,05
6 Joachim Mattern Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 3:51,94
7 Erik Hansen Danemark DEN 3:52,15
8 Grzegorz Śledziewski Polen 1944 POL 3:53,22
9 llkka Nummisto Finnland FIN 3:54,10

Teilnehmer: 24 Kanuten
Finale am 9. September

Zweier-Kajak 1000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Sowjetunion 1955 URS Mikalaj Harbatschou
Wiktor Kratassiuki
3:31,23
2 Ungarn 1957 HUN József Deme
János Rátkai
3:32,00
3 Polen 1944 POL Władysław Szuszkiewicz
Rafał Piszcz
3:33,83
4 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Rainer Kurth
Alexander Slatnow
3:34,16
5 Rumänien 1965 ROU Costel Coșniță
Vasile Simiocenco
3:35,66
6 Frankreich FRA Jean-Pierre Cordebois
Didier Niquet
3:36,51
7 Osterreich AUT Günther Pfaff
Helmut Hediger
3:36,61
8 Deutschland Bundesrepublik FRG Jürgen Riemenschneider
Horst Mattern
3:38,67
9 Bulgarien 1971 BUL Wassil Tschilingirow
Alexandar Donkow
3:45,40

Teilnehmer: 25 Mannschaften
Finale am 9. September

Vierer-Kajak 1000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Sowjetunion 1955 URS Jurij Filatow
Jurij Stezenko
Wolodymyr Morosow
Waleri Didenko
3:14,02
2 Rumänien 1965 ROU Aurel Vernescu
Mihai Zafiu
Roman Vartolomeu
Atanasie Sciotnic
3:15,07
3 Norwegen NOR Egil Søby
Steinar Amundsen
Tore Berger
Jan Johansen
3:15,27
4 Italien ITA Alberto Ughi
Pierangelo Congiu
Mario Pedretti
Oreste Perri
3:15,60
5 Deutschland Bundesrepublik FRG Rudolf Blass
Eberhard Fischer
Rainer Hennes
Hans-Erich Pasch
3:16,63
6 Ungarn 1957 HUN István Szabó
Péter Vérhelyi
Zoltán Bakó
Csongor Vargha
3:16,88
7 Finnland FIN Kari Markkanen
Heikki Mäkelä
llkka Nummisto
Jorma Lehtosalo
3:16,92
8 Schweden SWE Lars Andersson
Gunnar Utterberg
Per Larsson
Hans Nilsson
3:17,39
9 Tschechoslowakei TCH Ladislav Souček
Zdeněk Bohutínský
Ľubomír Kadnár
Pavel Kvasil
3:20,22

Teilnehmer: 20 Mannschaften
Finale am 9. September

Einer-Canadier 1000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet Zeit (min)
1 Rumänien 1965 ROU Ivan Patzaichin 4:09,94
2 Ungarn 1957 HUN Tamás Wichmann 4:12,42
3 Deutschland Bundesrepublik FRG Detlef Lewe 4:13,63
4 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Dirk Weise 4:14,38
5 Sowjetunion 1955 URS Wassyl Jurtschenko 4:14,43
6 Bulgarien 1971 BUL Boris Ljubenow 4:14,65
7 Tschechoslowakei TCH Jiří Čtvrtečka 4:14,98
8 Mexiko MEX Roberto Altamirano 4:20,39
9 Polen 1944 POL Jerzy Opara 4:21,05

Teilnehmer: 13 Kanuten
Finale am 9. September

Zweier-Canadier 1000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Sowjetunion 1955 URS Vladislovas Česiūnas
Juri Lobanow
3:52,60
2 Rumänien 1965 ROU Ivan Patzaichin
Serghei Covaliov
3:52,63
3 Bulgarien 1971 BUL Fedja Damjanow
Iwan Burtschin
3:58,10
4 Deutschland Bundesrepublik FRG Peter Hoffmann
Hermann Glaser
3:59,24
5 Ungarn 1957 HUN Miklós Darvas
Péter Povázsay
4:00,42
6 Vereinigte Staaten USA Roland Mühlen
Andréas Wéigand
4:01,28
7 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Dirk Weise
Dieter Lichtenberg
4:01,50
8 Schweden SWE Bernt Lindelöf
Eric Zeidlitz
4:01,60
9 Tschechoslowakei TCH Petr Mokry
Karel Scheder
4:02,05

Teilnehmer: 16 Mannschaften
Finale am 9. September

Kanurennsport Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einer-Kajak 500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletin Zeit (min)
1 Sowjetunion 1955 URS Julija Rjabtschinskaja 2:03,17
2 Niederlande NED Mieke Jaapies 2:04,03
3 Ungarn 1957 HUN Anna Pfeffer 2:05,50
4 Deutschland Bundesrepublik FRG Irene Pepinghege 2:06,55
5 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Bettina Müller 2:06,85
6 Rumänien 1965 ROU Maria Nichiforov 2:07,13
7 Danemark DEN Kate Olsen 2:07,16
8 Schweden SWE Ingmarie Svensson 2:07,61
9 Vereinigte Staaten USA Marcia Smoke 2:07,98

Teilnehmer: 15 Kanutinnen
Finale am 9. September

Zweier-Kajak 500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 Sowjetunion 1955 URS Ljudmila Pinajewa
Jekaterina Kuryschko
1:53,50
2 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Ilse Kaschube
Petra Grabowski
1:54,30
3 Rumänien 1965 ROU Maria Nichiforov
Viorica Dumitru
1:55,01
4 Ungarn 1957 HUN Anna Pfeffer
Katalin Hollósy
1:55,12
5 Deutschland Bundesrepublik FRG Roswitha Esser
Renate Breuer
1:55,64
6 Polen 1944 POL Izabela Antonowicz
Ewa Grajkowska
1:57,45
7 Niederlande NED Mieke Jaapies
Maria van der Holst
1:58,11
8 Bulgarien 1971 BUL Natascha Petrowa
Petrana Kolewa
1:59,40
9 Tschechoslowakei TCH Anastázie Fridrichová
Oldriska Kaplanová
1:59,84

Teilnehmer: 12 Mannschaften
Finale am 9. September

Kanuslalom Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einer-Kajak[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet Zeit (s)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Siegbert Horn 268,56
2 Osterreich AUT Norbert Sattler 270,76
3 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Harald Gimpel 277,95
4 Deutschland Bundesrepublik FRG Ulrich Peters 282,82
5 Deutschland Bundesrepublik FRG Alfred Baum 288,01
6 Tschechoslowakei TCH Marian Havlicek 289,56
7 Vereinigte Staaten USA Eric Evans 296,34
8 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Jürgen Bremer 303,15

Teilnehmer: 37 Kanuten aus 14 Ländern
Finale am 28. August

Einer-Canadier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet Zeit (s)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Reinhard Eiben 315,84
2 Deutschland Bundesrepublik FRG Reinhold Kauder 327,89
3 Vereinigte Staaten USA James McEwan 335,95
4 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Jochen Förster 354,42
5 Deutschland Bundesrepublik FRG Wolfgang Peters 356,25
6 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Jürgen Köhler 372,88
7 Tschechoslowakei TCH Karel Tresuak 385,07
8 Tschechoslowakei TCH Petr Sodomka 391,11

Teilnehmer: 22 Kanuten aus 9 Ländern
Finale am 28. August

Zweier-Canadier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (s)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Walter Hofmann
Rolf-Dieter Amend
310,68
2 Deutschland Bundesrepublik FRG Hans-Otto Schumacher
Wilhelm Baues
311,90
3 Frankreich FRA Jean-Louis Olry
Jean-Claude Olry
315,10
4 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Jürgen Kretschmer
Klaus Trummer
329,57
5 Polen 1944 POL Jan Fraczek
Ryszard Seruga
366,21
6 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG Janez Andrijasic
Peter Guzelj
368,01
7 Deutschland Bundesrepublik FRG Michael Reimann
Olaf Fricke
371,86
8 Osterreich AUT Heimo Müllneritsch
Helmar Steindl
375,14

Teilnehmer: 20 Mannschaften aus neun Ländern
Finale am 30. August

Kanuslalom Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einer-Kajak[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletin Zeit (s)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Angelika Bahmann 364,50
2 Deutschland Bundesrepublik FRG Gisela Grothaus 398,15
3 Deutschland Bundesrepublik FRG Magdalena Wunderlich 400,50
4 Polen 1944 POL Maria Cwiertniewicz 432,30
5 Polen 1944 POL Kunegunda Godawska 441,05
6 Vereinigtes Konigreich GBR Victoria Brown 443,71
7 Deutschland Bundesrepublik FRG Ulrike Deppe 456,44
8 Tschechoslowakei TCH Bohumila Kapplová 460,16

Teilnehmer: 22 Kanutinnen aus zehn Ländern
Finale am 30. August

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Zeitplan und Ergebnisse der Wettbewerbe S.484–499 (PDF-Datei; 28,08 MB)