Olympische Sommerspiele 1972/Handball

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Handball bei den
Olympischen Sommerspielen 1972
Muenchen1972 logo.svg
Handball pictogram.svg
Information
Austragungsort Deutschland Bundesrepublik München, Ulm, Göppingen, Böblingen, Augsburg
Wettkampfstätte Olympiahalle, Donauhalle, Hohenstaufenhalle, Sporthalle Böblingen, Sporthalle Augsburg
Mannschaften 16
Nationen 16
Athleten 243 (243 Marssymbol (männlich))
Datum 30. August – 10. September 1972
Entscheidungen 1
Berlin 1936
Helsinki 1952 (Demonstrationswettbewerb)

Bei den XX. Olympischen Spielen 1972 in München wurde ein Handball-Wettbewerb der Männer ausgetragen. Olympiasieger wurde die Mannschaft Jugoslawiens vor der Tschechoslowakei und Rumänien. Es war die Olympia-Premiere für den Hallenhandball. Zuvor war bei den Olympischen Spielen 1936 noch Feldhandball gespielt worden.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16 Mannschaften nahmen am Wettbewerb teil. Sie waren in vier Gruppen (A–D) aufgeteilt, in denen alle vier Mannschaften jeweils einmal gegeneinander antraten. Anschließend spielten die Viertplatzierten der Gruppe A und B sowie C und D gegeneinander, die Sieger dieser beiden Partien spielten um die Plätze 13 und 14, die Verlierer um die Plätze 15 und 16. Der Drittplatzierte der Gruppe A spielte gegen den Dritten aus Gruppe B, der Drittplatzierte der Gruppe C spielte gegen den Dritten aus Gruppe D, und die Gewinner aus den zwei Partien um die Plätze 9 und 10, die Verlierer um die Plätze 11 und 12.

Die zwei besten Mannschaften je Gruppe kamen in die Hauptrunde, die jeweils Erst- und Zweitplatzierten der Gruppen A und B in die Gruppe I, die Erst- und Zweitplatzierten der Gruppen C und D in die Gruppe II. Innerhalb der beiden Gruppen spielten erneut jede Mannschaft gegen alle anderen. Die jeweils Viertplatzierten der Gruppen I und II spielten anschließend um die Plätze 7 und 8, die Drittplatzierten um die Plätze 5 und 6. Die Zweitplatzierten spielten um die Bronzemedaille (Platz 3) und Platz 4, die beiden Gruppensieger um olympisches Gold und olympisches Silber.

Das erste Spiel des Wettbewerbs fand am 30. August 1972, das Finale am 10. September 1972 statt.[1]

Spielort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele fanden in der Olympiahalle München (Fassungsvermögen 12.000 Zuschauer), der Hohenstaufenhalle in Göppingen, der Donauhalle in Ulm, der Sporthalle Augsburg und der Sporthalle Böblingen statt.[2]

Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land S G U V Tore Punkte
1 Schweden Schweden 3 1 2 0 40:34 4
2 Sowjetunion 1955 Sowjetunion 3 1 2 0 40:34 4
3 Polen 1944 Polen 3 1 1 1 35:38 3
4 Danemark Dänemark 3 0 1 2 30:39 1
30. August 1972
19:00 Uhr
Danemark Dänemark 12:12 Sowjetunion 1955 Sowjetunion Donauhalle, Ulm
Zuschauer: 2285
Schiedsrichter: Otto Falk, Hans Rosmanith Deutschland BR
meiste Tore: Vodsgaard 4 (7:6) meiste Tore: Gassi 6
Spielbericht
30. August 1972
20:15 Uhr
Schweden Schweden 13:13 Polen 1944 Polen Donauhalle, Ulm
Zuschauer: 2285
Schiedsrichter: Milan Simanović, Vlado Valčić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik
meiste Tore: L. Eriksson 7 (5:7) meiste Tore: Dybol 7
Spielbericht
1. September 1972
19:00 Uhr
Danemark Dänemark 8:11 Polen 1944 Polen Hohenstaufenhalle, Göppingen
Zuschauer: 2500
Schiedsrichter: László Keszthelyi, László Márki Ungarn 1957
meiste Tore: Hansen 4 (4:6) meiste Tore: Melcer 5
Spielbericht
1. September 1972
20:15 Uhr
Schweden Schweden 11:11 Sowjetunion 1955 Sowjetunion Hohenstaufenhalle, Göppingen
Zuschauer: 2500
Schiedsrichter: Edgar Reichel, Wilfried Tetens Deutschland BR
meiste Tore: L. Eriksson 4 (4:3) meiste Tore: Usaty 4
Spielbericht
3. September 1972
19:00 Uhr
Danemark Dänemark 10:16 Schweden Schweden Sporthalle Böblingen, Böblingen
Zuschauer: 2800
Schiedsrichter: Pandele Cârligeanu, Vasile Sidea Rumänien 1965
meiste Tore: K. Andersen, Hansen 4 (4:8) meiste Tore: Bj. Andersson, L. Eriksson 4
Spielbericht
3. September 1972
20:15 Uhr
Sowjetunion 1955 Sowjetunion 17:11 Polen 1944 Polen Sporthalle Böblingen, Böblingen
Zuschauer: 2800
Schiedsrichter: Kai Huseby, Knut Nilson Norwegen
meiste Tore: Iljin 5 (9:4) meiste Tore: Melcer 4
Spielbericht

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land S G U V Tore Punkte
1 Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR 3 3 0 0 51:32 6
2 Tschechoslowakei Tschechoslowakei 3 1 1 1 56:40 3
3 Island Island 3 1 1 1 57:51 3
4 Tunesien Tunesien 3 0 0 3 32:73 0
30. August 1972
19:00 Uhr
Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR 16:11 Island Island Sporthalle Augsburg, Augsburg
Zuschauer: 2000
Schiedsrichter: Pandele Cârligeanu, Vasile Sidea Rumänien 1965
meiste Tore: Randt 5 (7:6) meiste Tore: Magnússon, Hallsteinsson, Gunnarsson, Jónsson 2
Spielbericht
30. August 1972
20:15 Uhr
Tschechoslowakei Tschechoslowakei 25:7 Tunesien Tunesien Sporthalle Augsburg, Augsburg
Zuschauer: 2000
Schiedsrichter: Edgar Reichel, Wilfried Tetens Deutschland Bundesrepublik
meiste Tore: Beneš 8 (10:3) meiste Tore: Khalladi 2
Spielbericht
1. September 1972
19:00 Uhr
Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR 21:9 Tunesien Tunesien Donauhalle, Ulm
Zuschauer: 1400
Schiedsrichter: Kai Huseby, Knut Nilson Norwegen
meiste Tore: Ganschow, Lakenmacher 5 (11:2) meiste Tore: Hamrouni, Sebabti 3
Spielbericht
1. September 1972
20:15 Uhr
Tschechoslowakei Tschechoslowakei 19:19 Island Island Donauhalle, Ulm
Zuschauer: 1400
Schiedsrichter: Otto Falk, Hans Rosmanith Deutschland Bundesrepublik
meiste Tore: Konečný 6 (8:10) meiste Tore: Björgvinsson 5
Spielbericht
3. September 1972
19:00 Uhr
Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR 14:12 Tschechoslowakei Tschechoslowakei Hohenstaufenhalle, Göppingen
Zuschauer: 3200
Schiedsrichter: Milan Simanović, Vlado Valčić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik
meiste Tore: Ganschow 4 (5:4) meiste Tore: Konečný 7
Spielbericht
3. September 1972
20:15 Uhr
Island Island 27:16 Tunesien Tunesien Hohenstaufenhalle, Göppingen
Zuschauer: 3200
Schiedsrichter: László Keszthelyi, László Márki Ungarn 1957
meiste Tore: Magnússon 7 (14:7) meiste Tore: Klai, Sebabti 3
Spielbericht

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land S G U V Tore Punkte
1 Rumänien 1965 Rumänien 3 3 0 0 46:37 6
2 Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland 3 1 1 1 39:38 3
3 Norwegen Norwegen 3 1 1 1 48:49 3
4 Spanien 1945 Spanien 3 0 0 3 39:47 0
30. August 1972
19:00 Uhr
Rumänien 1965 Rumänien 18:14 Norwegen Norwegen Sporthalle Böblingen, Böblingen
Zuschauer: 5000
Schiedsrichter: Hans-Joachim Siebert, Heinz Singer Deutschland Demokratische Republik 1949
meiste Tore: Gruia, Gunesch 6 (11:10) meiste Tore: T. Hansen 4
Spielbericht
30. August 1972
20:15 Uhr
Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland 13:10 Spanien 1945 Spanien Sporthalle Böblingen, Böblingen
Zuschauer: 5000
Schiedsrichter: Poul Ovdal, Jack Falk Rodil Danemark
meiste Tore: Lange, Lübking 3 (7:5) meiste Tore: de Andrés 4
Spielbericht
1. September 1972
19:00 Uhr
Rumänien 1965 Rumänien 15:12 Spanien 1945 Spanien Sporthalle Augsburg, Augsburg
Zuschauer: 3000
Schiedsrichter: Thorlid Janerstam, Lennart Larsson SchwedenSchweden
meiste Tore: Gruia, Tudosie 3 (6:4) meiste Tore: de Andrés 5
Spielbericht
1. September 1972
20:15 Uhr
Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland 15:15 Norwegen Norwegen Sporthalle Augsburg, Augsburg
Zuschauer: 3.000
Schiedsrichter: Hansjakob Bertschinger, Curt Gabriel Schweiz
meiste Tore: Bucher 7 (7:8) meiste Tore: Reinertsen 4
Spielbericht
3. September 1972
19:00 Uhr
Rumänien 1965 Rumänien 13:11 Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Olympiahalle, München
Zuschauer: 10.000
Schiedsrichter: Hans Carlsson, Leif Olsson SchwedenSchweden
meiste Tore: Gruia 7 (5:5) meiste Tore: Bucher, Westebbe 3
Spielbericht
3. September 1972
20:15 Uhr
Norwegen Norwegen 19:17 Spanien 1945 Spanien Olympiahalle, München
Zuschauer: 10.000
Schiedsrichter: Hans-Joachim Siebert, Heinz Singer Deutschland Demokratische Republik 1949
meiste Tore: Reinertsen 5 (10:4) meiste Tore: Taure 6
Spielbericht

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land S G U V Tore Punkte
1 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 3 3 0 0 63:45 6
2 Ungarn 1957 Ungarn 3 2 0 1 64:45 4
3 Japan Japan 3 1 0 2 46:56 2
4 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 0 0 3 46:73 0
30. August 1972
19:00 Uhr
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 20:14 Japan Japan Hohenstaufenhalle, Göppingen
Zuschauer: 1800
Schiedsrichter: Thorlid Janerstam, Lennart Larsson SchwedenSchweden
meiste Tore: Lavrnić 5 (11:7) meiste Tore: Noda 4
Spielbericht
30. August 1972
20:15 Uhr
Ungarn 1957 Ungarn 28:15 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Hohenstaufenhalle, Göppingen
Zuschauer: 1800
Schiedsrichter: Unto Repo, Heikki Tuominen Finnland
meiste Tore: Varga 13 (16:8) meiste Tore: Rogers, Schlesinger 4
Spielbericht
1. September 1972
19:00 Uhr
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 25:15 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Sporthalle Böblingen, Böblingen
Zuschauer: 1800
Schiedsrichter: Hans-Joachim Siebert, Heinz Singer Deutschland Demokratische Republik 1949
meiste Tore: Horvat, Pribanić 7 (11:9) meiste Tore: Abrahamson 6
Spielbericht
1. September 1972
20:15 Uhr
Ungarn 1957 Ungarn 20:12 Japan Japan Sporthalle Böblingen, Böblingen
Zuschauer: 2000
Schiedsrichter: Hans Carlsson, Leif Olsson SchwedenSchweden
meiste Tore: Varga 6 (10:7) meiste Tore: Chikamori, Kino 3
Spielbericht
3. September 1972
19:00 Uhr
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 18:16 Ungarn 1957 Ungarn Sporthalle Augsburg, Augsburg
Zuschauer: 1500
Schiedsrichter: Poul Ovdal, Jack Falk Rodil Danemark
meiste Tore: Lavrnić 8 (9:8) meiste Tore: Varga 5
Spielbericht
3. September 1972
20:15 Uhr
Japan Japan 20:16 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Sporthalle Augsburg, Augsburg
Zuschauer: 1500
Schiedsrichter: Hansjakob Bertschinger, Curt Gabriel Schweiz
meiste Tore: Nobuyuki Iida 7 (9:9) meiste Tore: Abrahamson, Rogers 4
Spielbericht

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in der Vorrunde erzielten Punkte gegen andere Hauptrundenmannschaften wurden weiter gezählt.

Gruppe I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land S G U V Tore Punkte
1 Tschechoslowakei Tschechoslowakei 3 2 0 1 42:38 4
2 Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR 3 2 0 1 36:34 4
3 Sowjetunion 1955 Sowjetunion 3 1 1 1 34:34 3
4 Schweden Schweden 3 0 1 2 34:40 1
5. September 1972
15:30 Uhr
Schweden Schweden 12:15 Tschechoslowakei Tschechoslowakei Olympiahalle, München
Zuschauer: 5000
Schiedsrichter: Otto Falk, Hans Rosmanith Deutschland Bundesrepublik
meiste Tore: L. Eriksson 5 (6:7) meiste Tore: Ivan Satrapa, Jiří Kavan, Jaroslav Konečný 3
Spielbericht
5. September 1972
20:00 Uhr
Sowjetunion 1955 Sowjetunion 11:8 Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR Olympiahalle, München
Zuschauer: 9000
Schiedsrichter: Milan Simanović, Vlado Valčić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik
meiste Tore: Juri Klimow, Alexander Panow 3 (4:4) meiste Tore: Böhme, Lakenmacher, Röhrig, Würdig 2
Spielbericht
6. September 1972
15:30 Uhr
Schweden Schweden 11:14 Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR Olympiahalle, München
Zuschauer: 9000
Schiedsrichter: Pandele Cârligeanu, Vasile Sidea Rumänien 1965
meiste Tore: L. Eriksson 4 (6:8) meiste Tore: Ganschow 6
Spielbericht
6. September 1972
20:00 Uhr
Sowjetunion 1955 Sowjetunion 12:15 Tschechoslowakei Tschechoslowakei Olympiahalle, München
Zuschauer: 10.000
Schiedsrichter: László Keszthelyi, László Márki Ungarn 1957
meiste Tore: Valentin Kulev 7 (7:7) meiste Tore: Jaroslav Konečný 4
Spielbericht

Gruppe II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land S G U V Tore Punkte
1 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 3 3 0 0 56:44 6
2 Rumänien 1965 Rumänien 3 2 0 1 46:39 4
3 Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland 3 1 0 2 43:51 2
4 Ungarn 1957 Ungarn 3 0 0 3 44:55 0
6. September 1972
15:30 Uhr
Rumänien 1965 Rumänien 20:14 Ungarn 1957 Ungarn Olympiahalle, München
Zuschauer: 5000
Schiedsrichter: Singer, Siebert Deutschland Demokratische Republik 1949
meiste Tore: Gruia 8 (11:6) meiste Tore: Kaló, István Varga 3
Spielbericht
6. September 1972
20:00 Uhr
Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland 15:24 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien Olympiahalle, München
Zuschauer: 9000
Schiedsrichter: Poul Ovdal, Jack Falk Rodil Danemark
meiste Tore: Bucher, Karrer 4 (7:14) meiste Tore: Lavrnić, Lazarević 6
Spielbericht
8. September 1972
15:30 Uhr
Rumänien 1965 Rumänien 13:14 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien Olympiahalle, München
Zuschauer: 9000
Schiedsrichter: Hans Carlsson, Leif Olsson SchwedenSchweden
meiste Tore: Gruia 8 (4:5) meiste Tore: Lazarević 6
Spielbericht
8. September 1972
20:00 Uhr
Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland 17:14 Ungarn 1957 Ungarn Olympiahalle, München
Zuschauer: 10.000
Schiedsrichter: Thorlid Janerstam, Lennart Larsson SchwedenSchweden
meiste Tore: Möller 6 (8:6) meiste Tore: Stiller, K. Vass
Spielbericht

Platzierungsrunde 13–16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7. September 1972 Danemark Dänemark 29:21 Tunesien Tunesien Olympiahalle, München
Zuschauer: 7000
Schiedsrichter: Kai Huseby, Knut Nilson Norwegen
meiste Tore: Hansen 8 (11:9) meiste Tore: Sebabti 8
Spielbericht
7. September 1972 Spanien 1945 Spanien 20:22 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Olympiahalle, München
Zuschauer: 7000
Schiedsrichter: Hansjakob Bertschinger, Curt Gabriel Schweiz
meiste Tore: Morera 7 (11:8) meiste Tore: Abrahamson 7
Spielbericht

Platzierungsrunde 9–12[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

7. September 1972 Polen 1944 Polen 20:17 Island Island Olympiahalle, München
Zuschauer: 3000
Schiedsrichter: Edgar Reichel, Wilfried Tetens Deutschland Bundesrepublik
meiste Tore: Antczak 5 (10:7) meiste Tore: Magnússon 6
Spielbericht
7. September 1972 Norwegen Norwegen 19:17 Japan Japan Olympiahalle, München
Zuschauer: 3500
Schiedsrichter: Otto Falk, Hans Rosmanith Deutschland Bundesrepublik
meiste Tore: T. Hansen 5 (8:9) meiste Tore: Arinaga 5
Spielbericht

Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel um Platz 15[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9. September 1972 Tunesien Tunesien 20:23 Spanien 1945 Spanien Olympiahalle, München
Zuschauer: 9000
Schiedsrichter: Otto Falk, Hans Rosmanith Deutschland Bundesrepublik
meiste Tore: Sebabti 9 (10:11) meiste Tore: Rochel 9
Spielbericht

Spiel um Platz 13[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9. September 1972 Danemark Dänemark 19:18 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Olympiahalle, München
Zuschauer: 9000
Schiedsrichter: László Keszthelyi, László Márki Ungarn 1957
meiste Tore: Hansen 8 (12:6) meiste Tore: Abrahamson, Rogers 5
Spielbericht

Spiel um Platz 11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9. September 1972 Island Island 18:19 Japan Japan Olympiahalle, München
Zuschauer: 9000
Schiedsrichter: Sidea, Cârligeanu Rumänien 1965
meiste Tore: Hallsteinsson 7 (12:11) meiste Tore: Arinaga, Chikamori, Iida 4
Spielbericht

Spiel um Platz 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9. September 1972 Polen 1944 Polen 20:23 n. V. Norwegen Norwegen Olympiahalle, München
Zuschauer: 9000
Schiedsrichter: Edgar Reichel, Wilfried Tetens Deutschland Bundesrepublik
meiste Tore: Melcer 6 (10:10), (19:19) meiste Tore: T. Hansen 10
Spielbericht

Spiel um Platz 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10. September 1972
10:00 Uhr
Schweden Schweden 19:18 Ungarn 1957 Ungarn Olympiahalle, München
Zuschauer: 8000
Schiedsrichter: Singer, Siebert Deutschland Demokratische Republik 1949
meiste Tore: Persson 5 (11:8) meiste Tore: K. Vass 6
Spielbericht

Spiel um Platz 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10. September 1972
21:00 Uhr
Sowjetunion 1955 Sowjetunion 17:16 Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland Olympiahalle, München
Zuschauer: 12.000
Schiedsrichter: Milan Simanović, Vlado Valčić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik
meiste Tore: Panow, Usaty 4 (10:9) meiste Tore: Möller, Wehnert 5
Spielbericht

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10. September 1972
10:00 Uhr
Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR 16:19 Rumänien 1965 Rumänien Olympiahalle, München
Zuschauer: 11.000
Schiedsrichter: Hans Carlsson, Leif Olsson SchwedenSchweden
meiste Tore: Böhme 4 (8:11) meiste Tore: Gruia, Gunesch 5
Spielbericht

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10. September 1972
21:00 Uhr
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 21:16 Tschechoslowakei Tschechoslowakei Olympiahalle, München
Zuschauer: 12.000
Schiedsrichter: Poul Ovdal, Jack Falk Rodil Danemark
meiste Tore: Lazarević 6 (12:5) meiste Tore: Jarý 6
Spielbericht

Abschlussplatzierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Nation
Gold medal icon.svg Gold Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien
Silver medal icon.svg Silber Tschechoslowakei Tschechoslowakei
Bronze medal icon.svg Bronze Rumänien 1965 Rumänien
4 Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
5 Sowjetunion 1955 Sowjetunion
6 Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland
7 Schweden Schweden
8 Ungarn 1957 Ungarn
9 Norwegen Norwegen
10 Polen 1944 Polen
11 Japan Japan
12 Island Island
13 Danemark Dänemark
14 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
15 Spanien 1945 Spanien
16 Tunesien Tunesien

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Spieler Team Spiele Tore
1 Gheorghe Gruia Rumänien 1965 Rumänien 37
2 István Varga Ungarn 1957 Ungarn 32
3 Đorđe Lavrnić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 28
4 Milan Lazarević Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 27
Flemming Hansen Danemark Dänemark 27
6 Lennart Eriksson Schweden Schweden 25
7 Richard Abrahamson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 24
Faouzi Sebabti Tunesien Tunesien 24
9 Jaroslav Konečný Tschechoslowakei Tschechoslowakei 22
Torstein Hansen Norwegen Norwegen 22
11 Jón Magnússon Island Island 21
Juan Morera Spanien 1945 Spanien 21

Mannschaftskader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaftskader der Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gold Silber Bronze
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien
Abas Arslanagić
Čedomir Bugarski (ohne Einsatz)
Petar Fajfrić
Hrvoje Horvat
Milorad Karalić
Đorđe Lavrnić
Milan Lazarević
Zdravko Miljak
Slobodan Mišković
Branislav Pokrajac
Nebojša Popović
Miroslav Pribanić
Dobrivoje Selec (ohne Einsatz)
Albin Vidović
Zdenko Zorko
Zoran Živković

Trainer: Vlado Stenzel

Tschechoslowakei Tschechoslowakei
Peter Pospíšil
Ivan Satrapa
Vladimír Jarý
Jiří Kavan
Andrej Lukošík
Vladimír Habr
Jindřich Krepindl
Ladislav Beneš
Vincent Lafko
Jaroslav Konečný
Pavol Mikeš
František Brůna
Jaroslav Škarvan
Zdeněk Škára
František Kralik
Arnošt Klimčík

Trainer: Jiří Vícha

Rumänien 1965 Rumänien
Cornel Penu
Alexandru Dincă
Gabriel Kicsid
Gheorghe Licu
Cristian Gațu
Roland Gunesch
Radu Voina
Simon Schobel
Gheorghe Gruia
Werner Stöckl
Marin Dan
Adrian Cosma
Valentin Samungi
Constantin Tudosie
Ștefan Birtalan

Trainer: Nicolae Nedef

Mannschaftskader Platz 4 bis Platz 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaftskader Platz 9 bis 12[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaftskader Platz 13 bis 16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den offiziellen Spielball des olympischen Handballturniers produzierte die Firma Adidas. Die Modelle bekamen die Namen „Jet“ und „Bang“.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. sports-reference.com
  2. a b c www.dhb.de, „HANDBALLER DER DDR UND BRD IN MÜNCHEN“, 4. September 2022, abgerufen am 10. September 2022
  3. www.dhb.de, „STENZELS PREMIERENSIEGER BEGEISTERN IN MÜNCHEN“, 10. September 2022, abgerufen am 10. September 2022