Prva Makedonska Liga 1999/2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Prva Makedonska Liga 1999/2000
Meister FK Sloga Jugomagnat Skopje
Champions-League-
Qualifikation
FK Sloga Jugomagnat Skopje
UEFA-Pokal-
Qualifikation
FK Pobeda Prilep
Rabotnički Skopje
UI-Cup FK Pelister Bitola
Pokalsieger FK Sloga Jugomagnat Skopje
Absteiger FK Napredok Kičevo
FK Kumanovo
Mannschaften 14
Spiele 182  (davon 1 strafverifiziert)
Tore 521  (ø 2,88 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Torschützenkönig Argjend Beqiri (FK Sloga Jugomagnat Skopje) 19 Tore
Prva Liga 1998/99
Vtora Liga 1999/2000 ↓

Die Prva Makedonska Liga 1999/2000 war die achte Spielzeit der höchsten Fußballliga Mazedoniens. Die Spielzeit begann am 15. August 1999 und endete am 28. Mai 2000. FK Sloga Jugomagnat Skopje konnte den Titel verteidigen und gewann zum zweiten Mal die Meisterschaft.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vierzehn Mannschaften spielten aufgeteilt in einer Hin- und eine Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Die Mannschaften auf den letzten zwei Tabellenplätzen stiegen ab.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine der Prva Liga 1999/2000
Team Spielort
Vardar Skopje Skopje
FK Sloga Jugomagnat Skopje Skopje
FCU 55 Skopje Skopje
Rabotnički Kometal Skopje Skopje
Makedonija Skopje Skopje
FK Pelister Bitola Bitola
FK Tikveš Kavadarci Kavadarci
FK Napredok Kičevo Kičevo
FK Osogowo Kočani Kočani
Sileks Kratovo Kratovo
FK Kumanovo Kumanovo
FK Pobeda Prilep Prilep
FK Sasa Makedonska Kamenica
FK Borec Veles Veles

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FK Sloga Jugomagnat Skopje (M)  26  18  7  1 055:130 +42 61
 2. FK Pobeda Prilep  26  15  7  4 057:230 +34 52
 3. Rabotnički Kometal Skopje  26  16  2  8 041:260 +15 50
 4. FK Pelister Bitola  26  14  5  7 048:300 +18 47
 5. FCU 55 Skopje  26  14  5  7 043:290 +14 47
 6. Sileks Kratovo  26  11  7  8 043:290 +14 40
 7. Makedonija Skopje  26  10  6  10 029:280  +1 36
 8. FK Tikveš Kavadarci  26  9  4  13 037:540 −17 31
 9. FK Borec Veles  26  8  6  12 030:420 −12 30
10. Vardar Skopje (P)  26  7  8  11 039:380  +1 29
11. FK Sasa  26  7  7  12 022:340 −12 28
12. FK Osogowo Kočani  26  7  5  14 034:530 −19 26
13. FK Napredok Kičevo (N)  26  4  8  14 030:480 −18 20
14. FK Kumanovo (N)  26  2  3  21 016:770 −61 09
  • Mazedonischer Meister und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2000/01
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde im UEFA-Pokal 2000/01
  • Teilnahme im UEFA Intertoto Cup 2000
  • Abstieg in die Vtora Makedonska Liga
  • (M) amtierender mazedonischer Meister
    (P) amtierender mazedonischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1999/2000[1] SLO POB RAB PEL CEM SIL MAK TIK BOR VAR SAS OSO NAP KUM
    1. FK Sloga Jugomagnat Skopje 0:0 4:0 1:0 3:1 1:0 2:2 6:1 4:0 2:0 3:0 3:0 4:0 1:0
    2. FK Pobeda Prilep 1:1 3:4 2:0 3:1 2:0 1:0 4:0 2:0 5:2 4:0 2:1 1:0 6:1
    3. Rabotnički Kometal Skopje 0:3 1:0 10:0 3:0 2:1 3:0 2:1 1:0 2:1 0:2 3:1 4:0 4:0
    4. FK Pelister Bitola 0:2 2:2 1:0 5:1 3:0 2:0 1:0 3:0 1:1 3:1 3:1 4:1 4:0
    5. FCU 55 Skopje 2:2 0:0 0:1 3:2 3:1 2:1 1:1 3:1 2:0 1:0 4:0 2:0 1:0
    6. Sileks Kratovo 4:0 2:2 2:2 2:0 2:1 1:1 5:0 6:0 2:1 0:0 4:2 1:0 2:0
    7. Makedonija Skopje 0:0 3:1 0:1 1:2 0:2 0:0 3:2 0:0 3:1 2:1 2:0 1:0 4:1
    8. FK Tikveš Kavadarci 1:3 1:3 2:0 2:0 1:4 3:1 2:1 2:1 2:0 0:1 5:3 0:0 3:2
    9. FK Borec Veles 0:3 2:0 1:0 1:2 0:0 1:2 1:0 5:1 1:1 2:1 4:1 2:2 2:2
    10. Vardar Skopje 1:1 1:2 0:2 3:2 1:4 0:0 1:0 2:2 1:1 2:2 3:0 3:1 4:0
    11. FK Sasa 0:2 1:1 1:4 1:1 1:0 1:1 0:1 1:0 0:1 0:2 1:1 1:0 5:1
    12. FK Osogowo Kočani 0:2 0:0 2:0 1:2 1:4 2:1 2:2 4:1 2:1 1:0 1:1 3:1 3:0
    13. FK Napredok Kičevo 0:0 0:8 1:0 3:3 0:1 0:3 0:1 1:1 3:0 2:2 2:0 1:1 10:00
    14. FK Kumanovo 0:2 0:2 0:2 1:2 0:0 2:0 0:1 0:3 0:31 0:8 1:2 3:1 2:2
    1 Wertung

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Mazedonien 1999/2000 Ergebnisse und Tabelle. In: rsssf.no. Abgerufen am 14. April 2017.