UEFA-Pokal 1999/2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UEFA-Pokal 1999/2000
Logo des UEFA-Pokals
Pokalsieger Turkei Galatasaray Istanbul (1. Titel)
Beginn 10. August 1999
Finale 17. Mai 2000
Finalstadion Parken, Kopenhagen
Torschützenkönig Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Darko Kovačević (Juventus Turin) (10 Tore)
UEFA-Pokal 1998/99
UEFA Champions League 1999/2000
Das Parken in Kopenhagen

Der UEFA-Pokal 1999/2000 war die 29. Auflage des Fußballwettbewerbs und wurde von Galatasaray Istanbul gewonnen, nachdem die Türken den englischen Club FC Arsenal im Finale im Kopenhagener Parken-Stadion mit 4:1 nach Elfmeterschießen besiegen konnten. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte dabei der damalige rumänische Nationalmannschaftskapitän Gheorghe Popescu, der eine Saison lang in England bei den Tottenham Hotspur aktiv war. Es war der erste Sieg eines türkischen Vereins in einem europäischen Wettbewerb. Torschützenkönig des UEFA-Pokals wurde mit 10 Toren Darko Kovačević von Juventus Turin.

Deutsche Teilnehmer waren der VfL Wolfsburg, der 1. FC Kaiserslautern, Bayer 04 Leverkusen (alle in der 3. Runde ausgeschieden), Borussia Dortmund (Achtelfinale) sowie Werder Bremen (Viertelfinale). Österreichische Teilnehmer waren SK Rapid Wien, der Linzer ASK (beide in der 1. Runde ausgeschieden), der Grazer AK (2. Runde) sowie SK Sturm Graz (als CL-Gruppendritter in der 3. Runde eingestiegen und ausgeschieden).

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wettbewerb wurde in sieben Runden in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Bei Torgleichstand entschied zunächst die Anzahl der Auswärts erzielten Tore, danach eine Verlängerung, wurde in dieser nach zweimal 15 Minuten keine Entscheidung erreicht, folgte ein Elfmeterschießen, bis der Sieger ermittelt war. Durch die Abschaffung des Europapokals der Pokalsieger mit Ablauf der Saison 1998/99 erhielten erstmals die nationalen Pokalsieger einen Startplatz im UEFA-Pokal. Wie im Vorjahr qualifizierten sich auch wieder drei Klubs über den UEFA Intertoto Cup für die 1. Runde. Zur 3. Runde stießen zudem die acht aus der ersten Gruppenphase der Champions League als Drittplatzierte ausgeschiedenen Vereine zum Teilnehmerfeld, mit den beiden Finalisten standen später zwei dieser Teams im Finale.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Schachtar Donezk  Ukraine 4:3 Nordmazedonien Sileks Kratovo 3:1 1:2
HJK Helsinki  Finnland 2:1 Armenien FC Schirak Gjumri 2:0 0:1
FC Portadown  Nordirland 0:8 Bulgarien ZSKA Sofia 0:3 0:5
Krywbas Krywyj Rih  Ukraine 5:0 Aserbaidschan FK Şəmkir 3:0 2:0
BATE Baryssau  Belarus 1995 01:12 Russland Lokomotive Moskau 1:7 0:5
NK Olimpija Ljubljana  Slowenien (a)3:3(a) Litauen 1989 Kareda Šiauliai 1:1 2:2
Steaua Bukarest  Rumänien 7:1 Estland FC Levadia Maardu 3:0 4:1
Grasshopper Club Zürich  Schweiz 8:0 Irland Bray Wanderers 4:0 4:0
Liepājas Metalurgs  Lettland 4:5 Polen Lech Posen 3:2 1:3
FC Lantana Tallinn  Estland 2:9 Georgien 1990 Torpedo Kutaissi 0:5 2:4
Neftçi Baku  Aserbaidschan 2:4 Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Roter Stern Belgrad 2:3 0:1
FK Bodø/Glimt  Norwegen 3:1 Liechtenstein FC Vaduz 1:0 2:1
IFK Göteborg  Schweden 3:1 Irland Cork City 3:0 0:1
KR Reykjavík  Island 1:2 Schottland FC Kilmarnock 1:0 0:2 n. V.
Lokomotive Tiflis  Georgien 1990 2:1 Nordirland Linfield FC 1:0 1:1
Sheriff Tiraspol  Moldau Republik (a)1:1(a) Tschechien SK Sigma Olmütz 1:1 0:0
Vojvodina Novi Sad Jugoslawien Bundesrepublik 1992 5:1 Ungarn Újpest Budapest 4:0 1:1
KS Vllaznia Shkodra  Albanien 1:3 Slowakei Spartak Trnava 1:1 0:2
Cwmbran Town  Wales 00:10 Schottland Celtic Glasgow 0:6 0:4
APOEL Nikosia  Zypern 1960 0:2 Bulgarien Lewski Sofia 0:0 0:2
Ferencváros Budapest  Ungarn 4:2 Moldau Republik Constructorul Chișinău 3:1 1:1
FC Monnerich  Luxemburg 02:13 Rumänien Dinamo Bukarest 2:6 0:7
MKE Ankaragücü  Turkei 3:0 Faroer B36 Tórshavn 1:0 2:0
AŠK Inter Slovnaft Bratislava  Slowakei 5:1 Albanien KS Bylis Ballsh 3:1 2:0
FK Riga  Lettland 0:5 Schweden Helsingborgs IF 0:0 0:5
Vardar Skopje  Nordmazedonien 0:9 Polen Legia Warschau 0:5 0:4
Sliema Wanderers  Malta 0:4 Schweiz FC Zürich 0:3 0:1
Hajduk Split  Kroatien 6:1 Luxemburg F91 Düdelingen 5:0 1:1
Maccabi Tel Aviv  Israel 4:3 Litauen 1989 Žalgiris Kaunas 3:1 1:2
KÍ Klaksvík  Faroer 0:9 Osterreich Grazer AK 0:5 0:4
ND Gorica  Slowenien 2:1 Wales Inter Cardiff 2:0 0:1
Lyngby BK  Danemark 7:0 Malta FC Birkirkara 7:0 0:0
RSC Anderlecht  Belgien 9:1 Island Leiftur 6:1 3:0
Belschyna Babrujsk  Belarus 1995 1:8 Zypern 1960 Omonia Nikosia 1:5 0:3
Viking Stavanger  Norwegen 18:00 Andorra CE Principat 7:0 11:0
FC Jerewan  Armenien 1:4 Israel Hapoel Tel Aviv 0:2 1:2
JK Tulevik Viljandi  Estland 0:5 Belgien FC Brügge 0:3 0:2
Vaasan PS  Finnland 1:3 Schottland FC St. Johnstone 1:1 0:2

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HSC Montpellier, Juventus Turin und West Ham United qualifizierten sich als Sieger des UEFA Intertoto Cup 1999 für die 1. Runde.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Roter Stern Belgrad Jugoslawien Bundesrepublik 1992 2:3 Frankreich HSC Montpellier 0:1 2:2
VfL Wolfsburg  Deutschland 3:2 Ungarn Debreceni VSC 2:0 1:2
Steaua Bukarest  Rumänien 5:2 Osterreich Linzer ASK 2:0 3:2
FK Partizan Belgrad Jugoslawien Bundesrepublik 1992 1:4 England Leeds United 1:3 0:1
Stabæk IF  Norwegen 1:2 Spanien Deportivo La Coruña 1:0 0:2
Udinese Calcio  Italien 3:1 Danemark Aalborg BK 1:0 2:1
HJK Helsinki  Finnland 1:6 Frankreich Olympique Lyon 0:1 1:5
SK Sigma Olmütz  Tschechien 1:3 Spanien RCD Mallorca 1:3 0:0
Akademisk BK Gladsaxe  Danemark 1:3 Schweiz Grasshopper Club Zürich 0:2 1:1
ZSKA Sofia  Bulgarien 2:4 England Newcastle United 0:2 2:2
Benfica Lissabon  Portugal 2:1 Rumänien Dinamo Bukarest 0:1 2:0
MTK Hungária FC  Ungarn 2:0 Turkei Fenerbahçe Istanbul 0:0 2:0
Viking Stavanger  Norwegen 3:1 Portugal Sporting Lissabon 3:0 0:1
Grazer AK  Osterreich 4:2 Slowakei Spartak Trnava 3:0 1:2
Ionikos Nikea  Griechenland 1:4 Frankreich FC Nantes 1:3 0:1
Hapoel Haifa  Israel (a)5:5(a) Belgien FC Brügge 3:1 2:4
Anorthosis Famagusta  Zypern 1960 1:2 Polen Legia Warschau 1:0 0:2
ND Gorica  Slowenien 0:3 Griechenland Panathinaikos Athen 0:1 0:2
Zenit St. Petersburg  Russland 2:5 Italien FC Bologna 0:3 2:2
Roda JC Kerkrade  Niederlande 5:1 Ukraine Schachtar Donezk 2:0 3:1
1. FC Kaiserslautern  Deutschland 5:0 Schottland FC Kilmarnock 3:0 2:0
Hajduk Split  Kroatien 0:3 Bulgarien Lewski Sofia 0:0 0:3
Lyngby BK  Danemark 1:5 Russland Lokomotive Moskau 1:2 0:3
Vojvodina Novi Sad Jugoslawien Bundesrepublik 1992 2:3 Tschechien Slavia Prag 0:0 2:3
FC Zürich  Schweiz 5:3 Belgien Lierse SK 1:0 4:3
FK Bodø/Glimt  Norwegen 1:6 Deutschland Werder Bremen 0:5 1:1
Helsingborgs IF  Schweden 2:2
(4:2 i. E.)
Ukraine Karpaty Lwiw 1:1 1:1 n. V.
Lausanne-Sports  Schweiz 3:6 Spanien Celta Vigo 3:2 0:4
Skonto Riga  Lettland 1:2 Polen Widzew Łódź 1:0 0:2
AC Parma  Italien 6:2 Ukraine Krywbas Krywyj Rih 3:2 3:0
Ajax Amsterdam  Niederlande 9:2 Slowakei FK Dukla Banská Bystrica 6:1 3:1
Aris Thessaloniki  Griechenland 3:2 Schweiz Servette Genf 1:1 2:1 n. V.
AŠK Inter Slovnaft Bratislava  Slowakei 3:1 Osterreich SK Rapid Wien 1:0 2:1
Omonia Nikosia  Zypern 1960 02:10 Italien Juventus Turin 2:5 0:5
FK Teplice  Tschechien 4:2 Ungarn Ferencváros Budapest 3:1 1:1
Tottenham Hotspur  England 3:0 Moldau Republik Zimbru Chișinău 3:0 0:0
Atlético Madrid  Spanien 3:1 Turkei MKE Ankaragücü 3:0 0:1
Maccabi Tel Aviv  Israel 3:4 Frankreich RC Lens 2:2 1:2
SC Beira-Mar  Portugal 1:2 Niederlande Vitesse Arnheim 1:2 0:0
AS Monaco  Frankreich 6:3 Schottland FC St. Johnstone 3:0 3:3
Torpedo Kutaissi  Georgien 1990 1:7 Griechenland AEK Athen 0:1 1:6
West Ham United  England 6:1 Kroatien NK Osijek 3:0 3:1
Lokomotive Tiflis  Georgien 1990 0:9 Griechenland PAOK Thessaloniki 0:7 0:2
Amica Wronki  Polen 5:4 Danemark Brøndby IF 2:0 3:4
AS Rom  Italien 7:1 Portugal Vitória Setúbal 7:0 0:1
RSC Anderlecht  Belgien 6:1 Slowenien NK Olimpija Ljubljana 3:1 3:0
Lech Posen  Polen 1:2 Schweden IFK Göteborg 1:2 0:0
Celtic Glasgow  Schottland 3:0 Israel Hapoel Tel Aviv 2:0 1:0

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Deportivo La Coruña  Spanien 5:1 Frankreich HSC Montpellier 3:1 2:0
Aris Thessaloniki  Griechenland 2:4 Spanien Celta Vigo 2:2 0:2
Udinese Calcio  Italien 2:1 Polen Legia Warschau 1:0 1:1
MTK Hungária FC  Ungarn (a)2:2(a) Griechenland AEK Athen 2:1 0:1
Roda JC Kerkrade  Niederlande 0:1 Deutschland VfL Wolfsburg 0:0 0:1
RSC Anderlecht  Belgien 2:4 Italien FC Bologna 2:1 0:3
Widzew Łódź  Polen 1:3 Frankreich AS Monaco 1:1 0:2
IFK Göteborg  Schweden 0:3 Italien AS Rom 0:2 0:1
FK Teplice  Tschechien 1:5 Spanien RCD Mallorca 1:2 0:3
Olympique Lyon  Frankreich 2:0 Schottland Celtic Glasgow 1:0 1:0
Steaua Bukarest  Rumänien 2:0 England West Ham United 2:0 0:0
Werder Bremen  Deutschland (a)2:2(a) Norwegen Viking Stavanger 0:0 2:2
Slavia Prag  Tschechien 3:2 Schweiz Grasshopper Club Zürich 3:1 0:1
PAOK Thessaloniki  Griechenland 3:3
(1:4 i. E.)
Portugal Benfica Lissabon 1:2 2:1 n. V.
FC Zürich  Schweiz 2:5 England Newcastle United 1:2 1:3
Grazer AK  Osterreich (a)2:2(a) Griechenland Panathinaikos Athen 2:1 0:1
Atlético Madrid  Spanien 5:1 Polen Amica Wronki 1:0 4:1
Lewski Sofia  Bulgarien 2:4 Italien Juventus Turin 1:3 1:1
Leeds United  England 7:1 Russland Lokomotive Moskau 4:1 3:0
AC Parma  Italien 4:1 Schweden Helsingborgs IF 1:0 3:1
AŠK Inter Slovnaft Bratislava  Slowakei 0:7 Frankreich FC Nantes 0:3 0:4
Hapoel Haifa  Israel 1:3 Niederlande Ajax Amsterdam 0:3 1:0
RC Lens  Frankreich 5:2 Niederlande Vitesse Arnheim 4:1 1:1
Tottenham Hotspur  England 1:2 Deutschland 1. FC Kaiserslautern 1:0 0:2

3. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bayer 04 Leverkusen, Arsenal London, Borussia Dortmund, SK Sturm Graz, Olympiakos Piräus, Glasgow Rangers, Spartak Moskau und Galatasaray Istanbul qualifizierten sich als Gruppendritte der ersten Gruppenphase der UEFA Champions League 1999/2000 für die 3. Runde.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Bologna  Italien 2:3 Turkei Galatasaray Istanbul 1:1 1:2
Udinese Calcio  Italien (a)2:2(a) Deutschland Bayer 04 Leverkusen 0:1 2:1
AEK Athen  Griechenland 2:3 Frankreich AS Monaco 2:2 0:1
VfL Wolfsburg  Deutschland 3:5 Spanien Atlético Madrid 2:3 1:2
Olympiakos Piräus  Griechenland 3:4 Italien Juventus Turin 1:3 2:1
Glasgow Rangers  Schottland 2:2
(1:3 i. E.)
Deutschland Borussia Dortmund 2:0 0:2 n. V.
Olympique Lyon  Frankreich 3:4 Deutschland Werder Bremen 3:0 0:4
Deportivo La Coruña  Spanien 5:3 Griechenland Panathinaikos Athen 4:2 1:1
AC Parma Italien 5:4 Osterreich SK Sturm Graz 2:1 3:3 n. V.
Ajax Amsterdam  Niederlande 0:3 Spanien RCD Mallorca 0:1 0:2
RC Lens  Frankreich 5:3 Deutschland 1. FC Kaiserslautern 1:2 4:1
AS Rom  Italien 1:0 England Newcastle United 1:0 0:0
Celta Vigo  Spanien 8:1 Portugal Benfica Lissabon 7:0 1:1
FC Arsenal  England 6:3 Frankreich FC Nantes 3:0 3:3
Slavia Prag  Tschechien 5:2 Rumänien Steaua Bukarest 4:1 1:1
Spartak Moskau  Russland (a)2:2(a) England Leeds United 2:1 0:1

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Slavia Prag  Tschechien (a)2:2(a) Italien Udinese Calcio 1:0 1:2
AC Parma  Italien 2:3 Deutschland Werder Bremen 1:0 1:3
Juventus Turin  Italien 1:4 Spanien Celta Vigo 1:0 0:4
AS Rom  Italien 0:1 England Leeds United 0:0 0:1
RCD Mallorca  Spanien 4:2 Frankreich AS Monaco 4:1 0:1
Borussia Dortmund  Deutschland 0:2 Turkei Galatasaray Istanbul 0:2 0:0
Atlético Madrid  Spanien 4:6 Frankreich RC Lens 2:2 2:4
FC Arsenal  England 6:3 Spanien Deportivo La Coruña 5:1 1:2

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
RCD Mallorca  Spanien 2:6 Turkei Galatasaray Istanbul 1:4 1:2
FC Arsenal  England 6:2 Deutschland Werder Bremen 2:0 4:2
Celta Vigo  Spanien 1:2 Frankreich RC Lens 0:0 1:2
Leeds United  England 4:2 Tschechien Slavia Prag 3:0 1:2

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Galatasaray Istanbul  Turkei 4:2 England Leeds United 2:0 2:2
FC Arsenal  England 3:1 Frankreich RC Lens 1:0 2:1

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galatasaray Istanbul FC Arsenal Aufstellung
Galatasaray Istanbul
17. Mai 2000 in Kopenhagen (Parken)
Ergebnis: 0:0 n. V., 4:1 i. E.
Zuschauer: 38.919
Schiedsrichter: Antonio López Nieto (Spanien Spanien)
FC Arsenal
Aufstellung Galatasaray Istanbul gegen FC Arsenal
Cláudio TaffarelCapone, Gheorghe Popescu, Bülent Korkmaz (C)ein weißes C in blauem Kreis, Ergün PenbeÜmit Davala, Gheorghe Hagi, Suat Kaya (95. Ahmet Yıldırım), Okan Buruk (84. Hakan Ünsal) – Hakan Şükür, Arif Erdem (95. Hasan Şaş)
Cheftrainer: Fatih Terim
David SeamanLee Dixon, Tony Adams (C)ein weißes C in blauem Kreis, Martin Keown, SylvinhoRay Parlour, Patrick Vieira, Emmanuel Petit, Marc Overmars (115., Davor Šuker) – Dennis Bergkamp (75. Nwankwo Kanu), Thierry Henry
Cheftrainer: Arsène Wenger (Frankreich Frankreich)
Elfmeterschießen
Elfmeter verwandelt 1:0 Ergün Penbe

Elfmeter verwandelt 2:0 Hakan Şükür

Elfmeter verwandelt 3:1 Ümit Davala

Elfmeter verwandelt 4:1 Gheorghe Popescu

Elfmeter verschossen Davor Šuker trifft den Pfosten

Elfmeter verwandelt 2:1 Ray Parlour

Elfmeter verschossen Patrick Vieira trifft die Latte
Gelbe Karten Bülent Korkmaz, Gheorghe Popescu, Okan Buruk, Capone, Hasan Şaş Gelbe Karten Patrick Vieira, Martin Keown, Tony Adams
Rote Karten Gheorghe Hagi (93.)

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ohne Qualifikationsrunde

Rang Spieler[1] Klub Tore
1 Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Darko Kovačević Juventus Turin 10
2 Italien Marco Di Vaio AC Parma 7
Niederlande Jimmy Floyd Hasselbaink Atlético Madrid 7
Frankreich Thierry Henry FC Arsenal 7
Frankreich Pascal Nouma RC Lens 7
6 Sudafrika Benni McCarthy Celta Vigo 6
Turkei Hakan Şükür Galatasaray Istanbul 6
8 Frankreich Tony Vairelles Olympique Lyon 5
Italien Giuseppe Signori FC Bologna 5
Jugoslawien Bundesrepublik 1992 Jovan Stanković RCD Mallorca 5
Italien Marco Simone AS Monaco 5
Spanien Diego Tristán RCD Mallorca 5
England Lee Bowyer Leeds United 5
Australien Harry Kewell Leeds United 5

Eingesetzte Spieler Galatasaray Istanbul[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galatasaray Istanbul
Galatasaray Istanbul

* Saffet Akyüz (1/-) und Tugay Kerimoğlu (1/-) haben den Verein während der Saison verlassen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Torschützenliste auf uefa.com

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: UEFA-Pokal 1999/2000 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien