Saint-Jean-Saint-Maurice-sur-Loire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Jean-Saint-Maurice-sur-Loire
Wappen von Saint-Jean-Saint-Maurice-sur-Loire
Saint-Jean-Saint-Maurice-sur-Loire (Frankreich)
Saint-Jean-Saint-Maurice-sur-Loire
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Loire
Arrondissement Roanne
Kanton Renaison
Gemeindeverband Roannais Agglomération
Koordinaten 46° 2′ N, 4° 29′ OKoordinaten: 46° 2′ N, 4° 29′ O
Höhe 320–802 m
Fläche 23,57 km2
Einwohner 1.142 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 48 Einw./km2
Postleitzahl 42155
INSEE-Code

Turm Saint-Maurice

Saint-Jean-Saint-Maurice-sur-Loire ist eine französische Gemeinde mit 1142 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Roanne und zum Kanton Renaison.[1]

StJean-StMaurice-s-Loire.jpg

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Jean-Saint-Maurice-sur-Loire liegt zehn Kilometer südwestlich von Roanne direkt an der Loire, die hier auf einer Länge von 36 km zum Lac de Villerest aufgestaut ist. Das Gemeindegebiet erstreckt sich auf beide Loireufer.

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich in einer Lage mit anthrazitkohleführenden Schichten aus dem späten Viséum (vor 340 Mio. Jahren), die infolge von vulkantektonischen Aktivitäten im Dinantium (vor 370–330 Mio. Jahren) an der Loire entstanden.[2]

Die markanten Felsen in der Umgebung von Saint-Jean-Saint-Maurice-sur-Loire sind zum Teil Anthrazitkohle enthaltende Tuffe, darunter die ziegelrot Rhyolith-Felsen bei Saint-Jean-le-Puy sowie blaue und graue Tuffe bei Saint-Maurice-sur-Loire. Zudem gibt es Lavagestein in der Nähe. Diese Gesteine zeigen, dass die Region als Teil eines vulkanischen Sedimentbeckens während des variszischen Paläozoikums eine starke magmatische Aktivität aufwies, während dessen die Gesteine mit organischem Material angereichert wurden.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Jean-Saint-Maurice-sur-Loire entstand 1974 durch die Vereinigung der unmittelbar aneinandergrenzenden Orte Saint-Jean-le-Puy und Saint-Maurice-sur-Loire.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010 2012
Einwohner 501 753 771 743 985 1.061 1.022 1.076 1.124 1.123

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Joseph Déchelette (1862–1914), Archäologe, der die Umgebung des Ortes erforschte
  • Pierre Étaix (1928–2016), Clown, Filmregisseur, Schauspieler, Zeichner und Autor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Jean-Saint-Maurice-sur-Loire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Décret n° 2014-260 du 26 février 2014 portant délimitation des cantons dans le département de la Loire, Article 10. Fassung vom 19. August 2015 auf Légifrance.
  2. a b J. Bertaux, J.-F. Becq-Giraudon, H. Jacquemin: Les bassins anthracifères de la région de Roanne (Loire, Massif central), marqueurs d’une tectonique active durant le Viséen supérieur. In: Géologie de la France 4 (1993), S. 3–10.