Urbise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Urbise
Urbise (Frankreich)
Urbise
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Loire
Arrondissement Roanne
Kanton Renaison
Gemeindeverband Roannais Agglomération
Koordinaten 46° 15′ N, 3° 54′ OKoordinaten: 46° 15′ N, 3° 54′ O
Höhe 269–330 m
Fläche 15,5 km2
Einwohner 133 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km2
Postleitzahl 42310
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Urbise

Urbise ist eine französische Gemeinde mit 133 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 2016 Rhône-Alpes). Sie gehört zum Arrondissement Roanne und zum Kanton Renaison (bis 2015 Kanton La Pacaudière).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urbise liegt rund 35 Kilometer nordnordwestlich von Roanne im Weinbaugebiet Côte Roannaise, das sich an den Abhängen der Bergkette Monts de la Madeleine erstreckt. Umgeben wird Urbise von den Nachbargemeinden Montaiguët-en-Forez im Norden und Nordwesten, Le Bouchaud im Norden, Céron im Nordosten, Chenay-le-Châtel im Osten und Südosten, La Pacaudière im Süden, Saint-Martin-d’Estréaux im Südwesten sowie Sail-les-Bains im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 247 247 191 171 152 140 126 134
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame
  • Burg
Kirche Notre-Dame

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Urbise – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien