Saint-Marcel-de-Félines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Marcel-de-Félines
Saint-Marcel-de-Félines (Frankreich)
Saint-Marcel-de-Félines
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Loire
Arrondissement Roanne
Kanton Le Coteau
Gemeindeverband Forez-Est
Koordinaten 45° 52′ N, 4° 12′ OKoordinaten: 45° 52′ N, 4° 12′ O
Höhe 311–524 m
Fläche 22,43 km2
Einwohner 818 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km2
Postleitzahl 42122
INSEE-Code

Saint-Marcel-de-Félines ist eine französische Gemeinde mit 818 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Roanne und zum Kanton Le Coteau (bis 2015: Kanton Néronde).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Marcel-de-Félines liegt etwa 45 Kilometer westnordwestlich von Lyon. Die Loire begrenzt die Gemeinde im Westen. Umgeben wird Saint-Marcel-de-Félines von den Nachbargemeinden Neulise im Norden, Saint-Just-la-Pendue im Osten und Nordosten, Néronde im Südosten, Balbigny im Süden, Saint-Georges-de-Baroille im Westen sowie Pinay im Nordwesten.

Am Südrand der Gemeinde führt die Autoroute A89 entlang, die sich hier mit der Route nationale 82 kreuzt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 657 667 603 608 700 691 747 818
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Burg aus dem 11. Jahrhundert, im 16. und 17. Jahrhundert in ein Schloss umgebaut
  • Kirche Saint-Marcel
  • Kapelle „Grotte de Félines“
  • Kapelle Saint-Roch

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pascal Clément (* 1945), Politiker (UMP), Justizminister (2005–2007), Bürgermeister von Saint-Marcel-de-Félines von 1977 bis 2001

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Marcel-de-Félines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien