Shane Smeltz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shane Smeltz
Smeltz1.jpg
Shane Smeltz
Personalia
Name Shane Edward Smeltz
Geburtstag 29. September 1981
Geburtsort GöppingenDeutschland
Größe 185 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
Queensland Academy of Sport
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999 Gold Coast City 2 0(0)
1999–2001 Brisbane Strikers 25 0(0)
2002 Napier City Rovers 21 (20)
2002–2003 Adelaide City 26 (19)
2003–2004 Adelaide United 6 0(1)
2005 Mansfield Town 5 0(0)
2005–2006 AFC Wimbledon 43 (26)
2006–2007 Halifax Town 31 0(2)
2007–2009 Wellington Phoenix 39 (21)
2009–2010 Gold Coast United 26 (19)
2010 Gençlerbirliği Ankara 6 0(1)
2011 Gold Coast United 12 0(9)
2011–2014 Perth Glory 58 (28)
2014–2016 Sydney FC 43 (12)
2016 Kedah FA 18 (11)
2016–2017 Wellington Phoenix 12 0(3)
2017– Borneo FC 3 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2003– Neuseeland 51 (24)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 29. April 2017

2 Stand: 13. Juli 2016

Shane Smeltz (* 29. September 1981 in Göppingen, Deutschland) ist ein neuseeländischer Fußballspieler, der für den Borneo FC aktiv ist.

Kindheit und Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shane Smeltz wurde in Deutschland geboren. Seine Eltern waren damals Angehörige der US-Armee und in der Nähe von Göppingen stationiert. Er zog mit seiner Familie im Alter von knapp einem Jahr wieder nach Neuseeland zurück. Bis zu seinem sechsten Lebensjahr blieb er dort, ehe seine Familie nach Queensland, Australien umzog. Er lebte in Cairns, Brisbane und an der Gold Coast. Smeltz besitzt neben der neuseeländischen Staatsbürgerschaft auch die australische, da seine Frau Australierin ist und die englische, weil seine Mutter aus England kommt.[1]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1999 bis 2004 spielte er für diverse australische Vereine. Ausgenommen 2002, da spielte Smeltz für Napier City Rovers in der New Zealand National Soccer League.

2005 wechselte er zu Mansfield Town in die englische Football League Two. Anschließend spielte er beim AFC Wimbledon und erzielte in 43 Ligaspielen 26 Tore. Auch bei Halifax Town stand er unter Vertrag und konnte dort zwei Tore in 31 Spielen schießen.

Wellington Phoenix[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Smeltz kehrte 2007 nach Neuseeland zurück und unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag bei Wellington Phoenix. Er wurde im selben Jahr zum Spieler des Jahres in Neuseeland ernannt. In seiner ersten Saison in der A-League konnte er sich mit neun Toren den zweiten Platz in der Torschützenliste sichern. In der Saison 2008/2009 erzielte er 12 Tore und wurde Torschützenkönig. Seit Gründung der A-League waren dies bis dahin die meisten Tore die ein Spieler in einer Saison erzielt hatte.

Gold Coast United[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2008 verlor Phoenix das Rennen um Smeltz gegen Gold Coast United. Der Stürmer unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag bei der damals neuentstandenen Mannschaft.[2] Gold Coast United bestritt sein erstes Spiel gegen Mudgeeraba SC, einem australischen Amateurverein, und gewann 12:1. Smeltz erzielte hierbei neun Tore. Am 8. August 2009 erzielte Smeltz das erste Pflichtspieltor in der Geschichte für Gold Coast United. Eine Woche später erzielte er vier Tore gegen North Queensland Fury.[3] In der Saison 2009/10 erzielte Smeltz insgesamt 19 Tore und stellte damit einen Rekord für die meisten Tore in einer Saison auf. Außerdem wurde er zum zweiten Mal in Folge Torschützenkönig der Liga.

Am 12. Juli 2010 wurde sein Wechsel zum chinesischen Klub Shandong Luneng bekannt. Shane Smeltz hatte sein auf zwei Jahre angelegtes Engagement beim chinesischen Klub Shandong Luneng jedoch nach nur fünf Tagen wieder beendet. Für seine Frau Nikki und die zwei Kinder sei es unmöglich, sich in Shandong einzugewöhnen, begründete Smeltz seine überraschende Entscheidung. Er kehrte zu Gold Coast United zurück, da der Wechsel nach China noch nicht rechtsgültig gewesen war.[4] Daraufhin wechselte er zu Gençlerbirliği Ankara, wo er aber nur ein halbes Jahr blieb und zu Gold Coast United zurückkehrte.

Perth Glory[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2011/12 wechselte Smeltz zu Perth Glory. 2012 stand er mit Glory im Finale der A-League, scheiterte dort jedoch an Brisbane Roar. Im Jahr 2013 erreichte er mit Perth erneut die Finals, sie verloren jedoch im Halbfinale gegen Melbourne Victory. In seiner gesamten Zeit bei Glory kam er in 58 Spielen auf 28 Tore.

FC Sydney[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. Mai 2014 wurde bekannt, dass Smeltz mit sofortiger Wirkung zum FC Sydney wechselt. Bei den Ost-Australiern unterschrieb er einen Ein-Jahres Vertrag und soll den abgewanderten Alessandro Del Piero ersetzten. In seiner ersten Saison erreichte er mit Sydney das Grand Final, unterlag dort jedoch mit 0:3 gegen Melbourne Victory.

Kedah FA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 12. Juli 2016 wechsewlte Schmeltz in die Malaysia Super League zu Kedah FA.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Smeltz spielte für die U-20- und U-23-Auswahl Neuseelands. Sein erstes Länderspieltor für Neuseeland erzielte er am 25. April 2006 bei einem Freundschaftsspiel gegen Chile. Dieses Spiel war gleichzeitig auch sein Debüt für die All Whites.

Das erste große Turnier für ihn war der OFC Nations Cup 2008. Bei diesem Turnier wurde er mit acht Toren Torschützenkönig und konnte mit Neuseeland den Titel erringen. Aufgrund dieses Sieges spielte Neuseeland im Konföderationen-Pokal 2009 in Südafrika mit. Auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika war Smeltz Teil des Kaders der Neuseeländer. Die Mannschaft schied in der Vorrunde aus, obwohl sie keines ihrer drei Spiele verloren haben. Smeltz erzielte im zweiten Gruppenspiel gegen Italien das Tor zum 1:0.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stürmer Shane Smeltz im Interview: "Mein Ziel ist Europa". In: fr-online.de. 5. Juni 2010, abgerufen im 18. Dezember 2014.
  2. wellingtonphoenix.com: Smeltz signs with Gold Coast erschienen am 4. November 2008
  3. a-league.com.au: Gold Coast thumps Fury erschienen am 15. August 2009
  4. Sport News: Neuseeländer Smeltz beendet Engagement in China. In: zeit.de. 17. Juli 2010, abgerufen im 18. Dezember 2014.
  5. BBC Sport: Italy 1-1 New Zealand erschienen am 20. Juni 2010