Snookerweltmeisterschaft 1996

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Snookerweltmeisterschaft 1996
Billard Picto 2-black.svg
Austragungsort: Crucible Theatre, Sheffield, England
Eröffnung: 20. April 1996
Endspiel: 5./6. Mai 1996

Sieger: SchottlandSchottland Stephen Hendry
Finalist: EnglandEngland Peter Ebdon
Höchstes Break: 144 (EnglandEngland Peter Ebdon,
MaltaMalta Tony Drago)
1995
 
1997

Die Embassy Snookerweltmeisterschaft 1996 war die 59. Austragung der Weltmeisterschaft im Snooker. Sie fand vom 20. April bis 6. Mai 1996 im Crucible Theatre in Sheffield statt und bildete den Abschluss der Snooker-Saison 1995/96.

Weltmeister wurde zum fünften Mal in Folge der Schotte Stephen Hendry, der damit seinen sechsten WM-Titel gewann. Im Finale besiegte er den Engländer Peter Ebdon mit 18:12. Vorjahres-Finalist Nigel Bond schied im Halbfinale gegen Hendry aus. Ebdon hatte unter anderem den Weltranglisten-Zweiten Steve Davis und Ronnie O’Sullivan besiegt.

Preisgeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisgeld
Sieger 200.000 £
Finalist 120.000 £
Halbfinalist 60.000 £
Viertelfinalist 30.500 £
Achtelfinalist 16.000 £
Letzte 32 9.000 £
Höchstes Break 17.000 £
Maximum Break 147.000 £
Insgesamt 1.200.000 £

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1][2]

  Runde 1 Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                               
1  SchottlandSchottland Stephen Hendry 10                
 EnglandEngland Jason Ferguson 8  
1  SchottlandSchottland Stephen Hendry 13
   EnglandEngland Gary Wilkinson 7  
16  EnglandEngland David Roe 9
 EnglandEngland Gary Wilkinson 10  
1  SchottlandSchottland Stephen Hendry 13
  8  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Darren Morgan 5  
9  IrlandIrland Ken Doherty 10    
 EnglandEngland Nick Terry 5  
9  IrlandIrland Ken Doherty 5
  8  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Darren Morgan 13  
8  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Darren Morgan 10
 SchottlandSchottland Drew Henry 8  
1  SchottlandSchottland Stephen Hendry 16
  12  EnglandEngland Nigel Bond 7  
5  ThailandThailand James Wattana 10
 EnglandEngland Jimmy Michie 8  
5  ThailandThailand James Wattana 4
  12  EnglandEngland Nigel Bond 13  
12  EnglandEngland Nigel Bond 10
 EnglandEngland Anthony Hamilton 5  
12  EnglandEngland Nigel Bond 13
  13  EnglandEngland Dave Harold 7  
13  EnglandEngland Dave Harold 10    
 EnglandEngland Neal Foulds 4  
13  EnglandEngland Dave Harold 13
   EnglandEngland Rod Lawler 6  
4  EnglandEngland John Parrott 6
 EnglandEngland Rod Lawler 10  
1  SchottlandSchottland Stephen Hendry 18
10  EnglandEngland Peter Ebdon 12
3  EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 10
 KanadaKanada Alain Robidoux 3  
3  EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 13
  14  MaltaMalta Tony Drago 4  
14  MaltaMalta Tony Drago 10
 EnglandEngland Steve James 2  
3  EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 13
  11  SchottlandSchottland John Higgins 12  
11  SchottlandSchottland John Higgins 10    
 EnglandEngland Martin Clark 5  
11  SchottlandSchottland John Higgins 13
  6  SchottlandSchottland Alan McManus 5  
6  SchottlandSchottland Alan McManus 10
 EnglandEngland Mick Price 8  
3  EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 14
  10  EnglandEngland Peter Ebdon 16  
7  EnglandEngland Jimmy White 10
 SchottlandSchottland Euan Henderson 9  
7  EnglandEngland Jimmy White 12
  10  EnglandEngland Peter Ebdon 13  
10  EnglandEngland Peter Ebdon 10
 NeuseelandNeuseeland Dene O’Kane 1  
10  EnglandEngland Peter Ebdon 13
  2  EnglandEngland Steve Davis 10  
15  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Terry Griffiths 10    
 SchottlandSchottland Jamie Burnett 9  
15  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Terry Griffiths 8
  2  EnglandEngland Steve Davis 13  
2  EnglandEngland Steve Davis 10
 EnglandEngland Willie Thorne 8  

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finale: Best of 35 Frames
Schiedsrichter/in: John Williams
Crucible TheatreSheffield, England, 5.–6. Mai 1996
Stephen Hendry SchottlandSchottland 18:12 EnglandEngland Peter Ebdon
1. Session: 2:121, 75:42, 34:78, 34:61, 65:51, 18:57, 103:4, 74:39
2. Session: 60:58, 125:0, 22:81, 70:31, 70:77, 134:0, 74:0, 82:0, 85:14
3. Session: 1:75, 86:21, 83:23, 34:89, 0:77, 60:66, 96:0, 54:27
4. Session: 78:3, 77:25, 1:71, 39:83, 73:16
125 Höchstes Break 79
1 Century-Breaks
50+-Breaks

Century-Breaks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[3]

EnglandEngland Peter Ebdon 144, 138, 137, 123, 109, 107, 100 (2×)
MaltaMalta Tony Drago 144, 115
EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 139, 126, 120, 106, 103, 102 (2×), 101, 100
SchottlandSchottland John Higgins 137, 130, 107, 101
SchottlandSchottland Stephen Hendry 135, 125, 121, 118, 113, 110, 108, 106, 105, 104 (2×)
EnglandEngland Jason Ferguson 129
SchottlandSchottland Alan McManus 125
EnglandEngland Dave Harold 123, 120, 101
EnglandEngland Steve Davis 116, 105, 104, 103
EnglandEngland Anthony Hamilton 115
WalesFlag of Wales (1959–present).svg Darren Morgan 110
IrlandIrland Ken Doherty 109
SchottlandSchottland Euan Henderson 103
EnglandEngland Jimmy White 100

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Embassy World Championship (1996). snooker.org, abgerufen am 2. Mai 2015.
  2. Embassy World Championship. In: snookerscene.co.uk. SnookerScene, archiviert vom Original am 24. Januar 2013; abgerufen am 2. Mai 2015.
  3. Crucible Centuries. snooker.org, abgerufen am 2. Mai 2015.