Stefan Johansen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stefan Johansen
Stefan Johansen 2017.jpg
Personalia
Name Stefan Marius Johansen
Geburtstag 8. Januar 1991
Geburtsort VardøNorwegen
Größe 182 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2005 Vardø IL
2005–2006 FK Bodø/Glimt
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2010 FK Bodø/Glimt 29 0(0)
2011–2013 Strømsgodset IF 67 0(8)
2014–2016 Celtic Glasgow 73 (12)
2016– FC Fulham 36 (11)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006 Norwegen U-15 4 0(1)
2007 Norwegen U-16 9 0(3)
2008 Norwegen U-17 10 0(3)
2009 Norwegen U-18 5 0(1)
2010 Norwegen U-19 7 0(1)
2012–2013 Norwegen U-21 6 0(0)
2012 Norwegen U-23 1 0(0)
2013– Norwegen 37 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2016/17

2 Stand: 2. November 2017

Stefan Johansen (* 8. Januar 1991 in Vardø) ist ein norwegischer Fußballspieler. Er steht seit 2016 beim FC Fulham unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stefan Johansen wurde 1991 in Vardø, der östlichsten Stadt Norwegens, geboren. Er begann seine Karriere beim heimischen Vardø IL, für den er bis zum Jahr 2005 spielte. Im Alter von 14 Jahren wechselte er zum FK Bodø/Glimt, für den der Mittelfeldspieler ab der Saison 2007 in der Profimannschaft spielte. Nach vier Spielzeiten für den Verein aus Bodø wechselte der talentierte Jungprofi zu Beginn der Spielzeit 2011 zu Strømsgodset IF.[1] Mit dem Verein aus der Region Buskerud belegte er nach dem Saisonende den 8. Tabellenplatz. Bereits eine Saison später wurde sein Verein Vizemeister hinter Molde FK. In der Spielzeit 2013 konnte Johansen mit Spielern wie Kim André Madsen, Jørgen Horn, Øyvind Storflor, Lars Christopher Vilsvik, Simen Brenne, Flamur Kastrati, Ola Kamara, Thomas Sørum, Abdisalam Ibrahim und Jarl André Storbæk erstmals nach 43 Jahren die Meisterschaft für den Verein gewinnen. Im Januar 2014 wechselte Johansen als vierter Norweger nach Harald Brattbakk, Vidar Riseth und Thomas Rogne zu Celtic Glasgow in die schottische Premiership und unterschrieb einen Vertrag mit Laufzeit bis Sommer 2017.[2] Er gab sein Debüt für Celtic beim 4:0-Heimsieg über Hibernian Edinburgh am 26. Januar 2014 als er in der 87. Spielminute für Charlie Mulgrew eingewechselt wurde.[3][4] Den ersten Treffer konnte Johansen zwei Monate später am 22. März 2014 gegen den FC St. Mirren erzielen.[5] Mit Celtic wurde der Norweger dreimal Meister in Schottland. Nachdem sich abzeichnete das Johansen seinen im Jahr 2017 auslaufenden Vertrag nicht vorzeitig verlängern wird, wurde er von Celtic im August 2016 zum englischen Zweitligisten FC Fulham transferiert.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stefan Johansen spielt seit der U-15 für Norwegen. Weitere Einsätze folgten in den Altersklassen U-16, U-17, U-18 und U-19. Im Juni 2012 debütierte er in der U-21 mit der er an der Europameisterschaft teilnahm. Im August 2013 debütierte er in der A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes im Länderspiel gegen Schweden. Im Debütspiel das in der Friends Arena von Solna ausgetragen wurde, konnte er bei der 2:4-Niederlage die zwischenzeitliche 2:1-Führung erzielen.[7]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit Strømsgodset IF
mit Celtic Glasgow
Individuell

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stefan Johansen klar for Godset. dt.no, 7. Dezember 2010, abgerufen am 15. Januar 2014 (norwegisch).
  2. Celtic delighted to sign Stefan Johansen. Celtic FC, 15. Januar 2014, abgerufen am 15. Januar 2014 (englisch).
  3. Stefan Johansen fikk Celtic-debuten. aftenposten.no, 26. Januar 2014, abgerufen am 23. März 2014 (norwegisch).
  4. Hibernian 0:4 (0:1) Celtic. BBC Sport, 26. Januar 2014, abgerufen am 23. März 2014 (englisch).
  5. Celtic 3:0 (1:0) St. Mirren. BBC Sport, 22. März 2014, abgerufen am 23. März 2014 (englisch).
  6. Celtic's Stefan Johansen completes transfer to Fulham. BBC Sport, 26. August 2016, abgerufen am 28. August 2016 (englisch).
  7. Sverige – Norge 4-2. fotball.no, 14. August 2013, abgerufen am 15. Januar 2014.