Taylor Fritz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Taylor Fritz Tennisspieler
Taylor Fritz
Taylor Fritz 2016 in New York
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 28. Oktober 1997
Größe: 193 cm
Gewicht: 86 kg
1. Profisaison: 2015
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Paul Annacone
David Nainkin
Preisgeld: 2.006.499 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 56:59
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 40 (28. Januar 2019)
Aktuelle Platzierung: 40
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 10:19
Höchste Platzierung: 173 (28. Januar 2019)
Aktuelle Platzierung: 173
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
28. Januar 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Taylor Harry Fritz (* 28. Oktober 1997 in San Diego) ist ein US-amerikanischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taylor Fritz’ größter Erfolg seiner Juniorenkarriere war der Gewinn der Einzelkonkurrenz der US Open 2015.

Er spielte Anfang seiner Karriere hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour. Seinen ersten Challengertitel gewann er 2015 in Sacramento.

Sein Debüt im Einzel auf der ATP World Tour gab er im Juni 2015 bei den AEGON Open Nottingham, wo er eine Wildcard für das Hauptfeld erhielt. Er gewann seine Erstrundenpartie gegen Pablo Carreño Busta in zwei Sätzen, bevor er in der zweiten Runde an Feliciano López in ebenfalls zwei Sätzen scheiterte.

Im Doppel hatte er zusammen mit Reilly Opelka bei den US Open im August 2015 sein Grand-Slam-Debüt. Dort verloren sie in der ersten Runde gegen Marcus Daniell und Jonathan Marray in drei Sätzen.

Mit einem weiteren Challenger-Turniersieg konnte Fritz noch vor seinem 18. Geburtstag erstmals unter die Top-250 der Weltrangliste vorstoßen; er wurde im Oktober 2015 an Position 232 der Weltrangliste geführt. Durch weitere gute Leistungen erreichte er im Januar erstmals eine Top-100-Platzierung und konnte bis Ende Februar sogar bis auf Platz 81 in der Weltrangliste vorrücken. Als jüngster Spieler innerhalb der Top 100 gewann er 2016 den ATP Star of Tomorrow Award, womit er Alexander Zverev ablöste, der im Vorjahr gewann.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (1)
ATP Challenger Tour (5)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ATP World Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 29. Juni 2019 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Eastbourne Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey 6:3, 6:4
ATP Challenger Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 11. Oktober 2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacramento Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Donaldson 6:4, 3:6, 6:4
2. 18. Oktober 2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fairfield Hartplatz DeutschlandDeutschland Dustin Brown 6:3, 6:4
3. 10. Januar 2016 AustralienAustralien Happy Valley Hartplatz IsraelIsrael Dudi Sela 7:67, 6:2
4. 28. Januar 2018 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Newport Beach (1) Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bradley Klahn 3:6, 7:5, 6:0
5. 27. Januar 2019 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Newport Beach (2) Hartplatz KanadaKanada Brayden Schnur 7:67, 6:4

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 14. Februar 2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Hartplatz (i) JapanJapan Kei Nishikori 4:6, 4:6

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 5. August 2018 MexikoMexiko Los Cabos Hartplatz AustralienAustralien Thanasi Kokkinakis El SalvadorEl Salvador Marcelo Arévalo
MexikoMexiko Miguel Ángel Reyes-Varela
4:6, 4:6

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Juli 2016 ist er verheiratet.[1] Seine Mutter Kathy May war ebenfalls Tennisprofi.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Taylor Fritz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ATP-Tour: Mit erst 18 Jahren – Taylor Fritz ist verheiratet. In: tennisnet.com. 13. Juli 2016, abgerufen am 2. August 2016.
  2. 'I'm only playing for me': Taylor Fritz knows how important he is to US tennis but he doesn't seem to care. In: dailymail.co.uk. 25. Juni 2016, abgerufen am 27. August 2018 (englisch).