Memphis Open 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Memphis Open 2016
Datum 8.2.2016 – 14.2.2016
Auflage 46
Navigation 2015 ◄ 2016 ► 2017
ATP World Tour
Austragungsort Memphis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 402
Kategorie World Tour 250
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 618.030 US$
Finanz. Verpflichtung 693.425 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) JapanJapan Kei Nishikori
Vorjahressieger (Doppel) PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
MexikoMexiko Santiago González
Sieger (Einzel) JapanJapan Kei Nishikori
Sieger (Doppel) PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
MexikoMexiko Santiago González
Turnierdirektor Erin Mazurek
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Harrison (112)
Stand: 5. Februar 2016

Die Memphis Open 2016 sind ein Tennisturnier, das vom 8. bis 14. Februar 2016 in Memphis stattfand. Das Tennisturnier war Teil der ATP World Tour 2016 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Rotterdam das ABN AMRO World Tennis Tournament und in Buenos Aires die Argentina Open gespielt. Ersteres zählt zur Kategorie ATP World Tour 500, während die Turniere in Memphis und Buenos Aires solche der Kategorie ATP World Tour 250 sind.

Vorjahressieger Kei Nishikori verteidigte seinen Titel und gewann damit seinen vierten Titel in Memphis in Folge. Vier Siege bei einem Turnier in Folge gelangen von den derzeit aktiven Spielern sonst nur Novak Đoković, Roger Federer und Rafael Nadal. Im Finale besiegte er den 18-jährigen Lokalmatadoren Taylor Harry Fritz in zwei Sätzen mit 6:4, 6:4. Fritz schaffte seinen ersten Finaleinzug in seinem gerade mal dritten ATP-Turnier; zum Vergleich: Đoković brauchte dafür 24 Turniere.[1][2] Im Doppel verteidigten Mariusz Fyrstenberg und Santiago González ihren Titel. Nachdem sie im Halbfinale noch drei Matchbälle in einem 28-Punkte-Match-Tiebreak hatten abwehren müssen, setzten sich der Pole und der Mexikaner im Finale gegen Steve Johnson und Sam Querrey mit 6:4, 6:4 durch. Sie gewannen damit ihren 18. bzw. elften Titel im Doppel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 618.030 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 693.425 US-Dollar.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 6. bis 7. Februar 2016 statt. Ausgespielt wurden vier Plätze für die Teilnahme am Hauptfeld des Turniers.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
JapanJapan Yoshihito Nishioka
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Donaldson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Mmoh
SchweizSchweiz Henri Laaksonen

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen (Preisgelder für den Doppelwettbewerb pro Team).

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 109.950 $
Finale 150 57.910 $
Halbfinale 90 31.370 $
Viertelfinale 45 17.875 $
Achtelfinale 20 10.530 $
Erste Runde 0 6.240 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 2.810 $
Erste Runde 0 1.405 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 33.400 $
Finale 150 17.560 $
Halbfinale 90 9.520 $
Viertelfinale 45 5.440 $
Erste Runde 0 3.190 $

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. JapanJapan Kei Nishikori Sieg
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Johnson Achtelfinale
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Young Viertelfinale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Denis Kudla Achtelfinale

06. AustralienAustralien Samuel Groth 1. Runde

07. AustralienAustralien John Millman Achtelfinale

08. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Damir Džumhur Achtelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  JapanJapan K. Nishikori 6 7
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 67 7 6      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 2 5  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten F. Tiafoe 7 68 4     1  JapanJapan K. Nishikori 6 6
 ItalienItalien L. Vanni 4 64        KasachstanKasachstan M. Kukuschkin 2 4  
 KasachstanKasachstan M. Kukuschkin 6 7      KasachstanKasachstan M. Kukuschkin 6 7
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram 4 2     5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Kudla 1 5  
5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Kudla 6 6     1  JapanJapan K. Nishikori 3 6 6
      4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 6 3 3  
  4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 6 6
Q  SchweizSchweiz H. Laaksonen 6 3     Q  SchweizSchweiz H. Laaksonen 3 4  
 AustralienAustralien M. Ebden 1 0 r     4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 6 6
Q  JapanJapan Y. Nishioka 6 6       Q  JapanJapan Y. Nishioka 3 4  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Donaldson 3 4     Q  JapanJapan Y. Nishioka 6 6
 UkraineUkraine I. Martschenko 7 7      UkraineUkraine I. Martschenko 1 3  
6  AustralienAustralien S. Groth 64 62     1  JapanJapan K. Nishikori 6 6
8  Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina D. Džumhur 6 4 6       WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. H. Fritz 4 4
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Smyczek 3 6 3     8  Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina D. Džumhur 3 4
 IsraelIsrael D. Sela 7 2 5      LitauenLitauen R. Berankis 6 6  
 LitauenLitauen R. Berankis 65 6 7      LitauenLitauen R. Berankis 7 6
 TunesienTunesien M. Jaziri 1 3       3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 63 1  
 SpanienSpanien M. Granollers 6 6      SpanienSpanien M. Granollers 1 62
  3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 6 7  
     LitauenLitauen R. Berankis 6 3 4
7  AustralienAustralien J. Millman 6 63 7       WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. H. Fritz 2 6 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Krajicek 3 7 5     7  AustralienAustralien J. Millman 2 66
 DeutschlandDeutschland B. Becker 6 3 6      DeutschlandDeutschland B. Becker 6 7  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Paul 4 6 3      DeutschlandDeutschland B. Becker 4 6 65
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. H. Fritz 6 6       WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. H. Fritz 6 5 7  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Mmoh 3 4     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. H. Fritz 7 7
  2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Johnson 65 67  
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
1. Runde
02. PhilippinenPhilippinen Treat Huey
WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
1. Runde
03. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Lipsky
Viertelfinale
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Johnson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey
Finale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 65 [10]        
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Krajicek
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
1 7 [12]      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Krajicek
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
3 3  
 PolenPolen M. Fyrstenberg
 MexikoMexiko S. González
7 7    PolenPolen M. Fyrstenberg
 MexikoMexiko S. González
6 6  
 AustralienAustralien C. Guccione
 OsterreichÖsterreich P. Oswald
5 67        PolenPolen M. Fyrstenberg
 MexikoMexiko S. González
67 7 [15]  
3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Butorac
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
6 7      OsterreichÖsterreich O. Marach
 FrankreichFrankreich F. Martin
7 5 [13]  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Kudla
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young
2 61     3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Butorac
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
5 4  
 OsterreichÖsterreich O. Marach
 FrankreichFrankreich F. Martin
7 6    OsterreichÖsterreich O. Marach
 FrankreichFrankreich F. Martin
7 6  
PR  TschechienTschechien L. Dlouhý
 IndienIndien L. Paes
5 1        PolenPolen M. Fyrstenberg
 MexikoMexiko S. González
6 6
PR  PolenPolen T. Bednarek
 KanadaKanada A. Shamasdin
2 2     4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Johnson
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
4 4
 NiederlandeNiederlande W. Koolhof
 NiederlandeNiederlande M. Middelkoop
6 6      NiederlandeNiederlande W. Koolhof
 NiederlandeNiederlande M. Middelkoop
3 4    
 SpanienSpanien M. Granollers
 AustralienAustralien S. Groth
3 4   4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Johnson
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
6 6  
4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Johnson
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
6 6       4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Johnson
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
6 6
 NeuseelandNeuseeland M. Daniell
 NeuseelandNeuseeland A. Sitak
2 6 [10]     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. H. Fritz
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison
1 2  
WC  IrlandIrland D. O’Hare
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Salisbury
6 3 [5]      NeuseelandNeuseeland M. Daniell
 NeuseelandNeuseeland A. Sitak
2 7 [10]  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. H. Fritz
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison
7 6   WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. H. Fritz
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison
6 64 [12]  
2  PhilippinenPhilippinen T. Huey
 WeissrusslandWeißrussland M. Mirny
63 4    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fritz Reaches First Final Memphis 2016 | ATP World Tour | Tennis. In: ATP World Tour. Abgerufen am 15. Februar 2016 (englisch).
  2. Nishikori Wins Memphis 2016 Title | ATP World Tour | Tennis. In: ATP World Tour. Abgerufen am 15. Februar 2016 (englisch).