ATP Eastbourne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Nature Valley International
ATP World Tour
Austragungsort Eastbourne
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Erste Austragung 2009
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Rasen
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 661.085 
Center Court 8.000 Zuschauer
Website Offizielle Website
Stand: 25. Juni 2018
Das International Lawn Tennis Centre, Veranstaltungsort des Turniers

Das ATP-Turnier von Eastbourne (offiziell Nature Valley International) ist ein britisches Herren-Tennisturnier. Das Turnier wird gleichzeitig mit dem gleichnamigen Frauenturnier (seit 1974) gespielt.

Der Wettbewerb wurde erstmals 2009 in Eastbourne ausgetragen und ersetzte das Turnier von Nottingham. Es wurde auf Rasen gespielt und diente als Vorbereitung auf das Grand-Slam-Turnier von Wimbledon. 2014 wurde bekannt, dass das Turnier ab der Saison 2015 wieder nach Nottingham zurückkehrt. Ab 2017 kehrt das Turnier abermals nach Eastbourne zurück, das Turnier in Nottingham gehört hingegen nur noch zur ATP Challenger Tour.[1]

Rekordsieger im Einzel ist der Spanier Feliciano López mit zwei Triumphen 2013 und 2014. Im Doppel konnte das polnische Duo Mariusz Fyrstenberg und Marcin Matkowski die ersten beiden Austragungen für sich entscheiden.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Resultat
2018 DeutschlandDeutschland Mischa Zverev SlowakeiSlowakei Lukáš Lacko 6:4, 6:4
2017 SerbienSerbien Novak Đoković FrankreichFrankreich Gaël Monfils 6:3, 6:4
2015–2016: →ATP Nottingham
2014 SpanienSpanien Feliciano López (2) FrankreichFrankreich Richard Gasquet 6:3, 6:75, 7:5
2013 SpanienSpanien Feliciano López (1) FrankreichFrankreich Gilles Simon 7:62, 6:75, 6:0
2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick ItalienItalien Andreas Seppi 6:3, 6:2
2011 ItalienItalien Andreas Seppi SerbienSerbien Janko Tipsarević 7:65, 3:6, 5:3, aufg.
2010 FrankreichFrankreich Michaël Llodra SpanienSpanien Guillermo García-López 7:5, 6:2
2009 RusslandRussland Dmitri Tursunow KanadaKanada Frank Dancevic 6:3, 7:6

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Resultat
2018 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Luke Bambridge
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonny O’Mara
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neal Skupski
7:5, 6:4
2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
IndienIndien Rohan Bopanna
BrasilienBrasilien André Sá
6:74, 6:4, [10:3]
2015–2016: →ATP Nottingham
2014 PhilippinenPhilippinen Treat Huey
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dominic Inglot
OsterreichÖsterreich Alexander Peya
BrasilienBrasilien Bruno Soares
7:5, 5:7, [10:8]
2013 OsterreichÖsterreich Alexander Peya
BrasilienBrasilien Bruno Soares
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Fleming
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonathan Marray
3:6, 6:3, [10:8]
2012 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Fleming
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ross Hutchins
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Delgado
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
6:4, 6:3
2011 IsraelIsrael Jonathan Erlich
IsraelIsrael Andy Ram
BulgarienBulgarien Grigor Dimitrow
ItalienItalien Andreas Seppi
6:3, 6:3
2010 PolenPolen Mariusz Fyrstenberg (2)
PolenPolen Marcin Matkowski (2)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Colin Fleming
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
6:3, 5:7, [10:8]
2009 PolenPolen Mariusz Fyrstenberg (1)
PolenPolen Marcin Matkowski (1)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Parrott
SlowakeiSlowakei Filip Polášek
6:4, 6:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ATP 250 tennis to return to Eastbourne in 2017. In: espn.com. 7. April 2016, abgerufen am 21. Juni 2017 (englisch).