Tuomo Ruutu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Tuomo Ruutu Eishockeyspieler
Tuomo Ruutu
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. Februar 1983
Geburtsort Vantaa, Finnland
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 1. Runde, 9. Position
Chicago Blackhawks
Spielerkarriere
1999–2000 HIFK Helsinki
2000–2002 Jokerit Helsinki
2002–2003 HIFK Helsinki
2003–2008 Chicago Blackhawks
2008–2014 Carolina Hurricanes
2014–2016 New Jersey Devils
2016–2017 HC Davos

Tuomo Iisakki Ruutu (* 16. Februar 1983 in Vantaa) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der zuletzt beim HC Davos aus der Schweizer National League unter Vertrag stand. Er ist der jüngere Bruder von Jarkko und Mikko Ruutu.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tuomo Ruutu begann seine professionelle Karriere 1999 beim HIFK Helsinki in der finnischen SM-liiga, nachdem er bereits beim gleichen Verein in der Juniorenmannschaft gespielt hatte. Danach ging er zwei Spielzeiten für den Lokalrivalen Jokerit aufs Eis, bevor er im Jahr 2002 wieder eine Saison für HIFK spielte.

Im NHL Entry Draft 2001 wurde Ruutu in der ersten Runde an neunter Stelle von den Chicago Blackhawks ausgewählt. In der Saison 2003/2004 gab er sein NHL-Debüt für die Blackhawks.

Während des Lockouts in der Saison 2004/05 erholte er sich von Verletzungen, kommentierte aber die Eishockeyweltmeisterschaft für das finnische Fernsehen. In der folgenden Saison, nahm er nur an wenigen Spielen teil, da er immer noch durch Verletzungen beeinträchtigt war.

Am 26. Februar 2008 wurde der Angreifer im Tausch für Andrew Ladd an die Carolina Hurricanes abgegeben.

Kurz vor der Trade Deadline wechselte Ruutu am 5. März 2014 zu den New Jersey Devils, die dafür Andrei Loktionow und ein Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2017 nach Carolina abgaben.

Nach der Saison 2015/16 erhielte der Angreifer keinen neuen Vertrag in New Jersey, sodass er sich im Oktober 2016 dem HC Davos[1] aus der National League A anschloss und dort einen Einjahresvertrag unterzeichnete.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International spielte er erstmals beim World Cup of Hockey 2004 für die finnische Nationalmannschaft und schoss dort sein erstes Tor im Finale gegen Kanada.

Des Weiteren nahm er an drei Eishockey-Weltmeisterschaften teil und konnte mit seiner Mannschaft zweimal die Bronze- und einmal die Silbermedaille gewinnen. Bei den Olympischen Spielen 2014 gewann er mit der finnischen Nationalmannschaft die Bronzemedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2015/16

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1997/98 HIFK Helsinki C-Jun.-SM-sarja Q 10 3 6 9 2
1997/98 HIFK Helsinki C-Jun.-SM-sarja 12 1 5 6 8 3 0 1 1 4
1998/99 HIFK Helsinki B-Jun.-SM-sarja 25 9 11 20 88 2 1 1 2 2
1999/00 HIFK Helsinki B-Jun.-SM-sarja 5 0 3 3 12 3 1 2 3 2
1999/00 HIFK Helsinki A-Jun.-SM-liiga 35 11 16 27 32 3 0 1 1 4
1999/00 HIFK Helsinki SM-liiga 1 0 0 0 2
2000/01 Jokerit Helsinki A-Jun.-SM-liiga 2 1 0 1 0
2000/01 Jokerit Helsinki SM-liiga 47 11 11 22 86 5 0 0 0 4
2001/02 Jokerit Helsinki SM-liiga 51 7 16 23 69 10 0 6 6 29
2002/03 HIFK Helsinki SM-liiga 30 12 15 27 24
2003/04 Chicago Blackhawks NHL 82 23 21 44 58
2004/05 Chicago Blackhawks NHL nicht gespielt wegen Lockout
2005/06 Chicago Blackhawks NHL 15 2 3 5 31
2006/07 Chicago Blackhawks NHL 71 17 21 38 95
2007/08 Chicago Blackhawks NHL 60 6 15 21 75
2007/08 Carolina Hurricanes NHL 17 4 7 11 16
2008/09 Carolina Hurricanes NHL 79 26 28 54 79 16 1 3 4 8
2009/10 Carolina Hurricanes NHL 54 14 21 35 50
2010/11 Carolina Hurricanes NHL 82 19 38 57 54
2011/12 Carolina Hurricanes NHL 72 18 16 34 50
2012/13 Carolina Hurricanes NHL 17 4 5 9 8
2013/14 Carolina Hurricanes NHL 57 5 11 16 34
2013/14 New Jersey Devils NHL 19 3 5 8 10
2014/15 New Jersey Devils NHL 77 7 6 13 28
2015/16 New Jersey Devils NHL 33 0 1 1 8
SM-liiga gesamt 129 30 42 72 181 15 0 6 6 33
NHL gesamt 735 148 198 346 596 16 1 3 4 8

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Finnland bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2000 Finnland U18-WM 1. Platz, Gold 7 6 2 8 0
2001 Finnland U20-WM 2. Platz, Silber 7 1 3 4 4
2002 Finnland U20-WM 3. Platz, Bronze 7 4 1 5 10
2003 Finnland U20-WM 3. Platz, Bronze 7 2 8 10 6
2004 Finnland World Cup 2. Platz 6 1 2 3 4
2006 Finnland WM 3. Platz, Bronze 9 0 0 0 49
2007 Finnland WM 2. Platz, Silber 8 3 3 6 20
2008 Finnland WM 3. Platz, Bronze 9 4 2 6 8
2010 Finnland Olympia 3. Platz, Bronze 6 1 0 1 2
2011 Finnland WM 1. Platz, Gold 9 6 0 6 8
2014 Finnland Olympia 3. Platz, Bronze 6 1 4 5 2
2015 Finnland WM 6. Platz 8 1 1 2 4
Junioren gesamt 28 13 14 27 20
Herren gesamt 61 17 12 29 97

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tuomo Ruutu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 751 NHL-Spiele: HCD holt Tuomo Ruutu. In: bluewin.ch. 28. Oktober 2016; abgerufen am 28. Oktober 2016.