Universität Paris-Dauphine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Universität Paris-Dauphine
Universität Paris-Dauphine

Die Universität Paris-Dauphine (« Université Paris-Dauphine ») wurde 1968 als Wirtschafts- und Handelsuniversität gegründet. Es ist die einzige selektive französische Universität und besitzt den Status eines „Grand Établissement“ (Elitehochschule). Paris-Dauphine ist zwar eine staatliche Universität, ähnelt jedoch vielmehr einer typischen Business School. Sie zeichnet sich durch ein sehr selektives Auswahlverfahren aus. 2015/2016 wurden von 6700 Bewerbern nur ca. 700 zurückbehalten (entspricht in etwa 10 %)[1]. Die Universität hat Campusse in London, Madrid, und Tunis.

Paris-Dauphine ist Mitglied der Paris Sciences et Lettres (PSL) Forschungsinstitution, welcher unter anderem auch die École Normale Supérieure, das Collège de France und das staatliche Forschungszentrum CNRS angehören. Dauphine ist ebenfalls Mitglied der Conférence des Grandes Écoles (CGE), einem Verband französischer Elitehochschulen. Seit 2009 ist Paris-Dauphine die einzige französische Universität die mit dem EQUIS Label ausgezeichnet ist.

Rund 10.000 Studenten (Stand 2012)[2] besuchen ihre Vorlesungen auf zwei getrennten Universitätsgeländen, dem Porte Dauphine Campus[3] im westlichen Pariser 16. Arrondissement im ehemaligen „NATO-Palast“[4] und dem La Défense Campus.[5]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Université Paris-Dauphine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. La rentrée 2015/2016 du département LSO | Université Paris-Dauphine. Abgerufen am 22. Oktober 2017 (französisch).
  2. Dauphine Facts & Figures. Universität Paris-Dauphine, abgerufen am 16. August 2012 (englisch).
  3. Porte Dauphine Campus. Universität Paris-Dauphine, abgerufen am 16. August 2012 (englisch).
  4. Norman Polmar: France Rejoining NATO’s Military? military.com, 27. September 2007, abgerufen am 16. August 2012 (englisch).
  5. La Défense Campus. Universität Paris-Dauphine, abgerufen am 16. August 2012 (englisch).