Altamura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die italienische Stadt; für den Schauspieler siehe Tullio Altamura.
Altamura
Wappen
Altamura (Italien)
Altamura
Staat: Italien
Region: Apulien
Provinz: Bari (BA)
Koordinaten: 40° 49′ N, 16° 33′ O40.81666666666716.55436Koordinaten: 40° 49′ 0″ N, 16° 33′ 0″ O
Höhe: 436 m s.l.m.
Fläche: 427 km²
Einwohner: 70.171 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 164 Einw./km²
Postleitzahl: 70022
Vorwahl: 080
ISTAT-Nummer: 072004
Volksbezeichnung: Altamurani
Schutzpatron: Sant'Irene
Website: Altamura

Altamura ist eine italienische Stadt in der Provinz Bari in Apulien mit 70.171 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).

Geografie[Bearbeiten]

Altamura liegt 45 km südwestlich von Bari an der Grenze zur Basilikata.

Nachbargemeinden:

Bitonto, Cassano delle Murge, Gravina in Puglia, Grumo Appula, Matera (MT), Ruvo di Puglia, Santeramo in Colle und Toritto.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit der Bronzezeit leben hier Menschen. Im 6. bis 3. Jahrhundert v. Chr. wurden in der Gegend Megalithe erstellt. Friedrich II. ließ die Stadt wieder begründen und ab 1232 die Kathedrale bauen.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter

  • Giacomo Tritto (1733-1824), italienischer Komponist und Musikpädagoge

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kathedrale Santa Maria Assunta
Pulo di Altamura
  • Kathedrale Santa Maria Assunta: erbaut ab 1232, seitdem mehrmals renoviert
  • Mittelalterliche Mauern
  • Schauhöhle/Museum zur Grotta di Lamalunga, Fundort des Altamura-Mannes
  • Doline Pulo di Altamura

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Altamura ist in Italien für sein Brot bekannt, das 'pane di Altamura'.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Altamura – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Schauhöhle/Museum zur Grotta di Lamalunga, Fundort des Altamura-Mannes