Chatuchak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chatuchak
จตุจักร
Daten
Provinz: Bangkok
Fläche: 32,908 km²
Einwohner: 169.590 (2005)
Bev.dichte: 5142,2 E./km²
PLZ: 10900
Geocode: 1030
Karte
Karte von Bangkok, Thailand mit Chatuchak
Stadtbezirke von Bangkok

Chatuchak (Thai จตุจักร, tɕà.tùʔ.tɕàk) ist eine der 50 Bezirke (Khet) in Bangkok, der Hauptstadt von Thailand. Chatuchak ist ein nördlicher Distrikt auf halbem Weg von der Innenstadt zum Flughafen Don Mueang. Chatuchak ist bekannt wegen seines umfangreichen Wochenendmarkts.

Geographie[Bearbeiten]

Chatuchak wird im Norden begrenzt vom Khlong Bang Khen, im Osten vom Khlong Lat Phrao, im Süden vom Khlong Bang Sue und im Westen von der „südlichen Eisenbahnlinie“ (vom Hauptbahnhof Hua Lamphong über den Bahnhof von Bang Sue und weiter in Richtung Süd-Thailand) und von der Pracha Chun Road.

Die benachbarten Bezirke sind im Uhrzeigersinn von Norden aus: Lak Si, Bang Khen, Lat Phrao, Huai Khwang, Din Daeng, Phaya Thai und Bang Sue.

Geschichte[Bearbeiten]

Chatuchak war ursprünglich Teil von Bang Khen. Im Jahr 1989 wurde er ein separater Khet.[1] Der Name des Distrikts kommt von den beiden Sehenswürdigkeiten, dem Chatuchak-Park und dem Chatuchak-Wochenendmarkt. Auf dem Areal des Bezirks befand sich früher der Golfplatz der Staatsbahn von Thailand. Heute befindet sich hier der Chatuchak-Wochenendmarkt und der Chatuchak-Park. Am 12. August 1992 öffnete hier auch ein Botanischer Garten, der „Königin-Sirikit-Park“.

In der Zierfisch-Abteilung des Chatuchak Wochenend-Marktes
Im Chatuchak-Park

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Märkte und Parks[Bearbeiten]

  • Chatuchak-Wochenendmarkt - die bekannteste Einrichtung des Bezirks ist wohl der Markt, der jedes Wochenende stattfindet. Er ist der größte des Landes und öffnet in einem abgeteilten Komplex, der von allen Seiten durch Eingänge erreichbar ist, vor denen sich große Parkplätze befinden. Er dient weniger als Frischmarkt, sondern mehr zum Verkauf von fabrikneuer Kleidung, Second Hand-Artikeln, Pflanzen, Einrichtungs-Gegenständen und sogar Kunst.
  • Parks - nördlich des Wochenendmarktes liegt der Chatuchak-Parkkomplex. Dieses Gebiet war früher ein Golfplatz der Thailändischen Eisenbahn. Es ist 1,13 km² groß und besteht aus dem Chatuchak-Park (สวนจตุจักร), dem Königin-Sirikit-Park (สวนสมเด็จพระนางเจ้าสิริกิติ์ฯ) und dem Wachirabenchatat-Park (สวนวชิรเบญจทัศ). Der Chatuchak-Park (0,304 km²) war der erste Park, er wurde im Dezember 1980 eröffnet. Er liegt an der Phahonyothin-Straße direkt neben der Skytrain-Station Mo Chit, er ist somit leicht zu erreichen. Im Park befindet sich ein Eisenbahn-Museum. Der Königin-Sirikit-Park (0,224 km²) ist ein botanischer Garten, der zu Ehren des 60. Geburtstags von Königin Sirikit im Dezember 1996 eröffnet wurde. Unter den Bäumen des Parks befinden sich Hibiskus, Frangipani (Plumeria) und viele Palmenarten. Besonders sehenswert sind die farbenfrohen, in- und ausländischen Arten von Lotusblüten auf verschiedenen Teichen und antiken Pflanzbecken. Der Garten liegt hinter dem Parkplatz des Chatuchak-Wochenendmarktes. Der Wachirabenchatat-Park (0,600 km²) ist der größte und neueste Park. Ursprünglich hieß er „Eisenbahn-Garten“ (สวนรถไฟ, Suan Rot Fai), er wurde aber im Juli 2002 umbenannt zu Ehren des 50. Geburtstags von Kronprinz Maha Vajiralongkorn. Zu sehen ist hier ein Schmetterlings-Garten und der größte Springbrunnen von Thailand.

Weitere Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Central Plaza Lat Phrao ist das größte Einkaufszentrum des Distrikts, es besteht aus dem Central Department Store, dem Bangkok Convention Centre - und damit dem ersten Kongess-Zentrum Thailands - , mehreren Kinos und zahlreichen Einzelhandels-Geschäften. In der Nähe befindet sich auch das Major Cineplex Ratchayothin, ein Kino-Zentrum mit einem IMAX Theater.
  • Der Elephant Tower (ตึกช้าง) ist wohl das originellste Gebäude Bangkoks. Es hat die Form eines riesigen Elefanten und besteht aus drei Türmen, die obersten Stockwerke erstrecken sich über alle drei Türme. In ihm befinden sich Wohnungen und Büros.

Ausbildung[Bearbeiten]

  • Die Kasetsart-Universität liegt in einem großen Gebäudekomplex, welcher von der Thanon Vibhavadi Rangsit (Vibhavadi-Rangsit-Straße), der Thanon Ngam Wong Wan (Ngam-Wong-Wan-Straße) und der Thanon Phahonyothin eingeschlossen ist. Die renommierte Kasetsart Universität lehrte ursprünglich land- und forstwirtschaftliche Fächer, heute studieren hier aber auch angehende Ingenieure und Wirtschaftsfachleute. Gegenüber der Universität an der Vibhavadhi Road befindet sich das Benchachida Building, in dem sich das Thai Art Museum befindet.
  • Rajabhat-Universität Chandrakasem
  • die private Sripatum-Universität

Verkehr[Bearbeiten]

Der Bezirk ist angebunden an die Untergrundbahn von Bangkok (Bangkok Metro), die hier zwei Stationen hat: „Kamphaeng Phet“ und „Chatuchak Park“.

Auch hält hier der Skytrain (BTS) am Busbahnhof Mo Chit. Von hier aus gehen alle Busse in die nördlichen und nordöstlichen Provinzen.

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Bezirk ist in 5 Unterbezirke (Kwaeng) gegliedert:

Nr. Name Thai
1. Lat Yao ลาดยาว
2. Sena Nikhom เสนานิคม
3. Chan Kasem  จันทรเกษม 
4. Chom Phon จอมพล
5. Chatuchak จตุจักร

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat des Distrikts Chatuchak hat acht Mitglieder, jedes Mitglied wird für vier Jahre gewählt. Die letzte Wahl war am 30. April 2006. Die Ergebnisse:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ประกาศกระทรวงมหาดไทย เรื่อง เปลี่ยนแปลงพื้นที่เขตบางเขนและตั้งเขตดอนเมือง และเขตจตุจักร. In: Royal Gazette. 106, Nr. 155 ง ฉบับพิเศษ, 16. September 1989, S. 17.

Weblinks[Bearbeiten]

13.828611111111100.55972222222Koordinaten: 13° 50′ N, 100° 34′ O.