Chevrolet Captiva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chevrolet
Chevrolet Captiva (2006–2011)

Chevrolet Captiva (2006–2011)

Captiva
Produktionszeitraum: seit 2006
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
2,4–3,2 Liter
(100–190 kW)
Dieselmotoren:
2,0–2,2 Liter
(93–135 kW)
Länge: 4635 mm
Breite: 1850 mm
Höhe: 1720 mm
Radstand: 2705 mm
Leergewicht: 1730–1845 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines
Sterne im Euro NCAP-Crashtest[1] Crashtest-Stern 5.svg

Der Chevrolet Captiva ist ein 4,65 m langes Kompakt-SUV der Marke Chevrolet, das seit Herbst 2006 gebaut wird. In Australien wird er als Holden Captiva 7 angeboten, in Südkorea bis zur Aufgabe der Marke als Daewoo Winstorm.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Captiva teilt sich die gleiche Plattform (GM Theta) und viele Teile mit dem Opel Antara, Saturn Vue und dem Holden Captiva. Die Markteinführung erfolgte im Oktober 2006.

Er ist mit einem vom italienischen Motorentwickler VM Motori entwickelten 2,0 Liter Vierzylinder-Common-Rail Turbodieselmotor mit 93 oder 110 kW lieferbar. Der kleine Dieselmotor mit 93 kW ist nicht für den deutschen Markt vorgesehen.

Bei den Benzinaggregaten gibt es zwei verschiedene Motoren, den 2,4 l Vierzylinder mit 100 kW (136 PS) und den 3,2 l Sechszylinder mit 169 kW (230 PS). Für die Benzinvarianten ist als Option eine Autogasanlage bestellbar. In der Basisversion ist der Wagen mit Frontantrieb ausgestattet und ab der Ausstattungsvariante LT mit Allradantrieb zu haben.

Er ist einer der ersten europäischen Chevrolet-Modelle, die mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP ausgerüstet sind. Im Gegensatz zum Schwestermodell von Opel ist der Chevrolet Captiva auch mit 7 statt 5 Sitzen erhältlich.

Modellpflegen[Bearbeiten]

Anfang 2011 wurde der Captiva überarbeitet. Diese Modifikationen verschafften dem Modell einen größeren markentypischen Kühlergrill sowie neue sparsamere Motoren.

Im Frühjahr 2013 erhielt der Captiva im Zuge einer weiteren Modellpflege einen veränderten Kühlergrill, neue Stoßfänger sowie Heckleuchten in LED-Technik.

Motoren[Bearbeiten]

Modell Hubraum Zylinder Leistung max. Drehmoment Antrieb Bemerkung Bauzeit
Ottomotoren
2.4 2405 cm³ R4 100 kW (136 PS) 220 Nm bei 2200/min 2WD/4WD 10/2006–01/2011
2.4 2384 cm³ R4 123 kW (167 PS) 230 Nm bei 4600/min 2WD seit 02/2011
3.0 2997 cm³ V6 190 kW (258 PS) 288 Nm bei 5800/min 4WD seit 02/2011
3.2 3195 cm³ V6 169 kW (230 PS) 297 Nm bei 3200/min 4WD 10/2006–01/2011
Dieselmotoren
2.0 D 1991 cm³ R4 93 kW (127 PS) 295 Nm bei 2000/min nicht auf dem deutschen Markt 10/2006–09/2010
2.0 D 1991 cm³ R4 110 kW (150 PS) 320 Nm bei 2000/min 2WD/4WD 10/2006–01/2011
2.2 D 2231 cm³ R4 120 kW (163 PS) 350 Nm bei 2000/min 2WD seit 02/2011
2.2 D 2231 cm³ R4 135 kW (184 PS) 400 Nm bei 2000/min 4WD seit 02/2011
  • 2WD = Two-Wheel-Drive (angetrieben über die Vorderachse)
  • 4WD = Allradantrieb (Vorder- und Hinterachse werden angetrieben)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Crash-Test Chevrolet Captiva

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chevrolet Captiva – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien