Der Sieger (1952)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Der Sieger
auch: Die Katze mit den roten Haaren
Originaltitel The Quiet Man
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1952
Länge 124 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie John Ford
Drehbuch Frank S. Nugent
Produktion Merian C. Cooper
G. B. Forbes
John Ford
L. T. Rosso
Musik Victor Young u. a.
Kamera Winton C. Hoch, Archie Stout
Schnitt Jack Murray
Besetzung

Der Sieger ist ein Film von Regisseur John Ford, der im Jahr 1952 gedreht wurde und sich an William Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“ orientiert. Er basiert auf der Erzählung Der Stille Mann (The Quiet Man) von Maurice Walsh. Gedreht wurde der Film hauptsächlich in und um Cong im irischen County Mayo. In Deutschland war der Film auch unter dem Titel Die Katze mit den roten Haaren zu sehen.

Handlung[Bearbeiten]

Der ehemalige Box-Champion Sean Thornton kehrt nach einem Kampf, bei welchem sein Gegner durch einen unglücklichen Faustschlag durch ihn starb, in seinen Heimatort in Irland zurück. Jedem Faustkampf geht er nun aus dem Wege. Beim Rückkauf seines Elternhauses von der Witwe Tillane lernt er den an seinem elterlichen Besitz ebenfalls interessierten Gutsherrn Will Danaher kennen und macht ihn sich zum Feind. „Red“ Will macht sich seit Jahren Hoffnung auf die Witwe Tillane, die durchaus an ihm interessiert, von seiner Grobschlächtigkeit jedoch abgeschreckt ist. Thornton nimmt Wills Schwester Mary Kate Danaher zur Frau.

Da Will ihr jedoch ihre Mitgift nicht auszahlen will und Sean nicht mit ihm darum kämpfen will, verweigert sich Mary ihrem Mann. Sean gilt im Dorf darum allgemein als „Waschlappen“, da niemand außer dem Pfarrer den wahren Hintergrund kennt. Nach einiger Zeit wird es Sean zu viel, und er packt Mary Kate und wirft sie Will mit der Bemerkung, es sei keine Ehe zustande gekommen, vor die Füße.

Mary ist fassungslos, und als Red Will die Mitgift vor Sean auf den Boden wirft, hebt dieser sie auf und wirft sie wortlos in das Feuerloch einer Dampfmaschine, deren Klappe von Mary Kate offen gehalten wird.

In einem bemerkenswerten Faustkampf raufen sich die beiden Kontrahenten schließlich zusammen und Will bekommt zum Schluss noch die angebetete Witwe Tillane.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Oscar 1953[Bearbeiten]

Golden Globe Award 1953[Bearbeiten]

Filmfestspiele von Venedig 1952[Bearbeiten]

weitere Auszeichnungen[Bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten]

„Hervorragend inszenierte derb-heitere Komödie aus dem irischen Dorfmilieu, deren Handlungsvorbild Shakespeares ‚Der Widerspenstigen Zähmung‘ lieferte.“

Lexikon des Internationalen Films[1]

„Mit dieser sehr atmosphärischen Charakterkomödie mit einem kauzigen Wayne, bestechendem Dialogwitz und einer schwungvollen Inszenierung gelang Regisseur John Ford einer der besten Filme aller Zeiten. Zurecht wurden zwei Oscars verliehen: für Regie und Kamera (Hoch/Stout). Ein Film, an dem einfach alles stimmt!“

Prisma[2]

„Originelle bunte Komödie um komische Käuze und Dickschädel in der natur- und lebensnahen Welt eines irischen Dorfes. […] Überwiegend sehenswert.“

6000 Filme. Kritische Notizen aus den Kinojahren 1945 bis 1958. Handbuch V der katholischen Filmkritik, 3. Auflage, Verlag Haus Altenberg, Düsseldorf 1963, S. 396

Siehe auch[Bearbeiten]

Medien[Bearbeiten]

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

  • Der Sieger. Kinowelt Home Video 2000 (ungekürzte Fassung)

Soundtrack[Bearbeiten]

  • Victor Young: The Quiet Man. First Complete Recording. Silva Screen, London 2000, Tonträger-Nr. SSD 1118 / UPN 7-3857-21118-2-3 – digitale Neuaufnahme der vollständigen Filmmusik mit dem Dublin Screen Orchestra unter der Leitung von Kenneth Alwyn
  • Victor Young: The Quiet Man – Suite From the Original Motion Picture Soundtrack. Auf: Samson and Delilah – The Quiet Man. Original Soundtracks. Originaleinspielung der Filmmusik des Victor-Young-Orchesters unter der Leitung des Komponisten. Membran/Mousiki Akti, Hamburg und Athen 2004, Tonträger-Nr. 221857-207
  • Victor Young: The Quiet Man – Suite. Auf: Shane. A Tribute to Victor Young. Digitale Neueinspielung des New Zealand Symphony Orchestras unter der Leitung von Richard Kaufman. Koch International, Port Washington 1996, Tonträger-Nr. 3-73765-2 H1

Literatur[Bearbeiten]

  • Maurice Walsh: Der Stille Mann. Originaltitel: The Quiet Man. In ders.: Grüne Binsen (OT: Green Rushes [The Quiet Man and Other Stories]). Bibliothek Irischer Erzähler. Deutsch von Jürgen Kullmann. Bibliothek Irischer Erzähler 1997, 584 S.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Sieger (1952) im Lexikon des Internationalen Films
  2. Prisma-Online