Eredivisie 2006/07

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereine der Eredivisie 2006/07

Die Eredivisie 2006/07 war die 53. Saison der Eredivisie, der höchsten niederländischen Fußballliga. Nach der regulären Saison, die vom 18. August 2006 bis zum 29. April 2007, dauerte, stand der PSV Eindhoven auf Platz eins der Abschlusstabelle und wurde damit zum 20. Mal niederländischer Meister, was gleichzeitig die Teilnahme an der UEFA Champions League 2007/08 bedeutete.

Die Mannschaften auf den Plätzen 2 bis 13 ermittelten in 20 Play-off-Spielen 6 weitere Europapokal-Teilnehmer. ADO Den Haag beendete die Saison auf dem letzten Tabellenplatz und musste somit in die Erste Division absteigen. Die Teams auf den Plätzen 16 und 17 spielten in weiteren 19 Play-off-Spielen gegen die Mannschaften auf Platz 2 bis 9 der Ersten Division um den Verbleib bzw. Aufstieg in die Eredivisie. Excelsior Rotterdam konnte in der Liga bleiben, während RKC Waalwijk absteigen musste und durch VVV Venlo ersetzt wurde. Der zweite Aufsteiger war De Graafschap, der Tabellenerste der Ersten Division.

Meisterschaftsentscheidung[Bearbeiten]

Tabellenführer am letzten Spieltag der Eredivisie

Die Entscheidung über die Meisterschaft fiel äußert knapp erst am letzten Spieltag. Einen Spieltag vor Schluss hatten AZ Alkmaar, Ajax Amsterdam und PSV Eindhoven jeweils 72 Punkte, wobei Alkmaar das beste Torverhältnis besaß und damit zu diesem Zeitpunkt die Tabelle anführte. In der 8. Spielminute erzielte Eindhoven das 1:0 gegen Vitesse Arnheim und übernahm damit die Tabellenführung. In der 19. Minute ging auch Amsterdam mit 1:0 gegen Willem II Tilburg in Führung. Damit hatten Ajax und PSV jeweils 75 Punkte, Ajax mit +48 jedoch das bessere Torverhältnis und stand damit auf Platz 1. Im Laufe des Spiels erzielte Eindhoven das 4:1, hatte damit eine Tordifferenz von +49 und verdrängte Amsterdam wieder von Platz 1. Als Ajax Amsterdam das 2:0 erzielte, hatten beide Teams die gleiche Tordifferenz, da Ajax aber mehr Saisontore auf dem Konto hatte, übernahmen sie wieder die Tabellenführung. 13 Minuten vor Schluss konnte PSV Eindhoven das 5:1 erzielen und sicherte sich damit endgültig den Meistertitel. Den entscheidenden Treffer markierte Phillip Cocu, der den Club nach der Saison verließ und zu Al-Jazira Club wechselte. Da AZ Alkmaar gegen Excelsior Rotterdam mit 2:3 verlor, musste man sich mit dem 3. Platz zufriedengeben.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Mannschaft Spiele S U N T GT Diff. Punkte Kommentar
1 PSV Eindhoven 34 23 6 5 75 25 +50 75 Niederländischer Meister, UEFA Champions League 2007/08
2 Ajax Amsterdam 34 23 6 5 84 35 +49 75 Play-off I
3 AZ Alkmaar 34 21 9 4 83 31 +52 72
4 FC Twente Enschede 34 19 9 6 67 37 +30 66
5 SC Heerenveen 34 16 7 11 60 43 +17 55
6 Roda JC Kerkrade 34 15 9 10 47 36 +11 54 Play-off II
7 Feyenoord Rotterdam 34 15 8 11 56 66 -10 53
8 FC Groningen 34 15 6 13 54 54 0 51
9 FC Utrecht 34 13 9 12 41 44 -3 48
10 NEC Nijmegen 34 12 8 14 36 44 -8 44 Play-off III
11 NAC Breda 34 12 7 15 43 54 -9 43
12 Vitesse Arnheim 34 10 8 16 50 55 -5 38
13 Sparta Rotterdam 34 10 7 17 40 66 -26 37
14 Heracles Almelo 34 7 11 16 32 64 -32 32
15 Willem II Tilburg 34 8 7 19 31 64 -33 31
16 Excelsior Rotterdam 34 8 6 20 43 64 -21 30 Play-off gegen Abstieg
17 RKC Waalwijk 34 6 9 19 33 60 -27 27
18 ADO Den Haag 34 3 8 23 40 72 -32 17 Abstieg in die Erste Division

Play-offs[Bearbeiten]

Um internationale Qualifikation[Bearbeiten]

Play-off I[Bearbeiten]

Teilnehmer: Die Mannschaften auf Platz 2 bis 5

Runde 1[Bearbeiten]
Qualifiziert durch Team #1 Gesamt Team #2 Qualifiziert durch Hinspiel Rückspiel
5. Platz SC Heerenveen 1:4 Ajax Amsterdam 2. Platz 1:0 0:4
4. Platz FC Twente Enschede 1:3 AZ Alkmaar 3. Platz 1:1 0:2
Runde 2[Bearbeiten]
Qualifiziert durch Team #1 Gesamt Team #2 Qualifiziert durch Hinspiel Rückspiel
Sieger Runde 1 AZ Alkmaar 2:4 Ajax Amsterdam Sieger Runde 1 2:1 0:3

Damit qualifizierte sich Ajax Amsterdam für die dritte Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2007/08. AZ Alkmaar, FC Twente Enschede und SC Heerenveen qualifizierten sich für den UEFA-Pokal 2007/08.

Play-off II[Bearbeiten]

Teilnehmer: Die Mannschaften auf Platz 6 bis 9

Runde 1[Bearbeiten]
Qualifiziert durch Team #1 Gesamt Team #2 Qualifiziert durch Hinspiel Rückspiel
9. Platz FC Utrecht (a) 1:1 Roda JC Kerkrade 6. Platz 0:0 1:1
8. Platz FC Groningen 3:2 Feyenoord Rotterdam 7. Platz 2:1 1:1
Runde 2[Bearbeiten]
Qualifiziert durch Team #1 Gesamt Team #2 Qualifiziert durch Hinspiel Rückspiel
Sieger Runde 1 FC Utrecht 1:4 FC Groningen Sieger Runde 1 0:2 1:2

FC Groningen erhielt damit einen Startplatz für den UEFA-Pokal 2007/08. FC Utrecht spielte gegen Vitesse Arnheim, den Gewinner von Play-off III, um einen Startplatz im UEFA Intertoto Cup 2007.

Play-off III[Bearbeiten]

Teilnehmer: Die Mannschaften auf Platz 10 bis 13

Runde 1[Bearbeiten]
Qualifiziert durch Team #1 Gesamt Team #2 Qualifiziert durch Hinspiel Rückspiel
13. Platz Sparta Rotterdam 2:3 NEC Nijmegen 10. Platz 1:1 1:2
12. Platz Vitesse Arnheim 4:2 NAC Breda 11. Platz 3:2 1:0
Runde 2[Bearbeiten]
Qualifiziert durch Team #1 Gesamt Team #2 Qualifiziert durch Hinspiel Rückspiel
Sieger Runde 1 Vitesse Arnheim 3:0 NEC Nijmegen Sieger Runde 1 1:0 2:0

Vitesse Arnheim konnte damit gegen FC Utrecht, den Verlierer des Finals von Play-off II, um einen Startplatz im UEFA Intertoto Cup spielen.

Play-off IV[Bearbeiten]

Teilnehmer: Der Sieger von Play-off III und der Verlierer des Finals von Play-off II

Qualifiziert durch Team #1 Gesamt Team #2 Qualifiziert durch Hinspiel Rückspiel
Sieger Play-off III Vitesse Arnheim 2:2 (a) FC Utrecht Zweiter Play-off II 2:2 0:0

FC Utrecht erhielt damit einen Startplatz in der dritten Runde im UEFA Intertoto Cup 2007.

Abstieg/Aufstieg[Bearbeiten]

Die Mannschaften auf den Plätzen 16 und 17 der Eredivisie und 2 bis 9 der Ersten Division spielten um zwei Startplätze in der darauffolgen Saison in der Eredivisie.

Runde 1[Bearbeiten]

Teilnehmer: Die Teams auf den Plätzen 6 bis 9 der Ersten Division

Qualifiziert durch Team #1 Gesamt Team #2 Qualifiziert durch Hinspiel Rückspiel Entscheidungsspiel
9. Erste Division FC Zwolle 1:2 FC Dordrecht 6. Erste Division 0:1 1:1
8. Erste Division BV Veendam 5:3 Go Ahead Eagles 7. Erste Division 5:1 0:2

Runde 2[Bearbeiten]

Teilnehmer: Die Sieger aus Runde 1, die Mannschaften auf Platz 16 und 17 der Eredivisie und die Teams auf Platz 2 bis 5 der Ersten Division

Qualifiziert durch Team #1 Gesamt Team #2 Qualifiziert durch Hinspiel Rückspiel Entscheidungsspiel
Sieger Runde 1 FC Dordrecht 2:5 RKC Waalwijk 17. Eredivisie 2:0 0:2 0:3
5. Erste Division FC Den Bosch 2:3 VVV Venlo 2. Erste Division 1:2 1:0 0:1
4. Erste Division FC Volendam 3:6 RBC Roosendaal 3. Erste Division 3:5 0:1
Sieger Runde 1 BV Veendam 0:4 Excelsior Rotterdam 16. Eredivisie 0:1 0:3

Runde 3[Bearbeiten]

Teilnehmer: Die Sieger aus Runde 3

Qualifiziert durch Team #1 Gesamt Team #2 Qualifiziert durch Hinspiel Rückspiel Entscheidungsspiel
Sieger Runde 2 VVV Venlo 5:1 RKC Waalwijk Sieger Runde 2 2:0 0:1 3:0
Sieger Runde 2 RBC Roosendaal 1:2 Excelsior Rotterdam Sieger Runde 2 1:1 0:1

VVV Venlo stieg damit auf und Excelsior Rotterdam verblieb in der Eredivisie. RKC Waalwijk musste absteigen. Die anderen Teilnehmer dieses Play-offs verblieben in der Ersten Division.

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt alle Ergebnisse der regulären Saison dar. In der linken Spalte steht die Heimmannschaft, in der oberen die Gastmannschaft.

ADO AJX ALK EXC FEY GRO HEE HER NAC NEC PSV RKC RJC SPA TWE UTR VIT WIL
ADO Den Haag 1:2 1:3 2:2 3:3 1:3[1] 2:3 2:0 0:2 0:2 0:2 1:1 0:2 2:4 1:2 1:1 0:3[2] 2:1
Ajax Amsterdam 2:0 2:2 2:2 4:1 3:2 0:1 3:0 2:0 2:0 0:1 5:0 2:0 5:2 1:1 2:0 3:0 6:0
AZ Alkmaar 2:2 1:1 5:0 0:0 2:0 3:1 5:0 8:1 0:0 1:3 2:0 2:2 3:0 2:2 5:1 1:0 2:0
Excelsior Rotterdam 3:1 1:3 3:2 1:3 0:2 3:1 6:1 0:2 1:1 0:0 0:3 0:1 3:1 1:2 0:1 2:2 3:2
Feyenoord Rotterdam 3:1 0:4 3:2 1:0 0:4 4:3 0:0 3:2 1:1 1:1 3:1 4:3 3:2 2:1 2:0 2:1 0:0
FC Groningen 2:5 2:3 1:1 2:1 3:0 1:1 2:1 3:1 4:1 0:2 1:1 2:1 0:1 1:1 0:2 4:3 4:1
SC Heerenveen 1:1 0:2 1:3 2:0 5:1 4:2 5:1 4:2 3:0 0:0 1:0 1:0 2:0 1:2 0:0 0:0 5:0
Heracles Almelo 4:3 0:3 0:0 3:2 4:1 0:1 1:0 2:0 0:0 0:2 1:1 1:1 2:3 3:0 3:0 2:2 2:2
NAC Breda 2:2 1:2 1:4 2:1 4:1 0:0 1:1 1:1 0:2 1:1 2:1 0:2 3:1 0:0 2:1 2:1 0:0
NEC Nijmegen 3:2 2:2 0:2 0:1 4:1 1:1 0:2 2:0 2:1 2:1 1:0 0:0 1:2 0:3 2:0 1:0 1:2
PSV Eindhoven 2:1 1:5 2:3 4:0 2:1 1:0 3:1 3:0 3:0 3:1 2:0 4:1 7:0 2:0 5:0 5:1 4:0
RKC Waalwijk 1:0 2:2 0:2 1:1 2:2 0:2 0:2 2:0 0:1 0:1 0:3 3:2 2:1 1:2 1:1 3:1 1:1
Roda JC Kerkrade 1:0 2:0 0:2 2:0 1:2 0:1 1:0 7:0 3:2 1:0 2:0 1:1 2:1 2:0 0:0 2:4 2:1
Sparta Rotterdam 2:1 3:0 0:2 2:1 1:4 0:1 2:2 0:0 0:3 0:4 1:1 1:0 2:2 3:0 1:1 1:2 1:0
FC Twente Enschede 3:1 1:4 3:0 4:1 3:0 7:1 5:1 1:1 2:1 4:0 1:0 4:3 2:2 2:0 3:0 2:0 0:0
FC Utrecht 2:0 2:3 0:4 1:0 2:1 3:0 1:0 0:0 1:0 3:0 1:1 5:0 2:0 2:2 0:0 2:0 3:0
Vitesse Arnheim 2:2 4:2 1:3 2:3 0:1 3:2 1:3 4:0 0:1 1:1 0:1 3:1 0:0 3:0 1:1 4:2 1:0
Willem II Tilburg 2:1 0:2 0:4 2:1 3:5 3:0 1:3 2:0 0:2 1:0 1:3 3:1 0:1 0:0 1:3 2:1 0:0

Torschützenliste[Bearbeiten]

Nur Tore in der regulären Saison werden berücksichtigt.

Position Name Tore Mannschaft
1 BrasilienBrasilien Afonso Alves 34 SC Heerenveen
2 NiederlandeNiederlande Danny Koevermans 22 AZ Alkmaar
SchweizSchweiz Blaise Nkufo 22 FC Twente Enschede
4 PeruPeru Jefferson Farfán 21 PSV Eindhoven
NiederlandeNiederlande Klaas-Jan Huntelaar 21 Ajax Amsterdam
6 SerbienSerbien Danko Lazović 19 Vitesse Arnheim
7 NiederlandeNiederlande Wesley Sneijder 18 Ajax Amsterdam
8 SchwedenSchweden Kennedy Bakırcıoğlu 15 FC Twente Enschede
9 GeorgienGeorgien Schota Arweladse 14 AZ Alkmaar
10 NorwegenNorwegen Erik Nevland 13 FC Groningen

Spielstätten[Bearbeiten]

Verein Stadion Kapazität
Ajax Amsterdam Amsterdam ArenA 51.628
Feyenoord Rotterdam Feijenoord-Stadion 51.177
PSV Eindhoven Philips-Stadion 35.000
Vitesse Arnheim Gelredome 29.600
SC Heerenveen Abe-Lenstra-Stadion 26.800
FC Utrecht Stadion Galgenwaard 24.500
FC Groningen Euroborg 20.000
Roda JC Kerkrade Parkstad-Limburg-Stadion 20.000
AZ Alkmaar DSB-Stadion 17.100
NAC Breda Rat Verlegh Stadion 17.000
Willem II Tilburg Willem II Stadion 14.700
Twente Enschede Arke Stadion 13.500
NEC Nijmegen Goffertstadion 12.600
ADO Den Haag Zuiderpark-Stadion 11.500
Sparta Rotterdam Sparta Stadion Het Kasteel 11.000
Heracles Almelo Polman-Stadion 8.800
RKC Waalwijk Mandemakers-Stadion 6.200
Excelsior Rotterdam Stadion Woudestein 3.500

Die Meistermannschaft des PSV Eindhoven[Bearbeiten]

1. PSV Eindhoven
PSV Eindhoven

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Das Spiel wurde aufgrund von Zuschauerausschreitungen beim Stand von 0:3 in der zweiten Halbzeit abgebrochen. Die verbleibende Spielzeit wurde an einem späteren Termin ausgetragen.
  2. Das Spiel wurde beim Stand von 0:3 abgebrochen, da Anhänger von ADO Den Haag das Spielfeld betraten. Die Partie wurde nicht wieder angepfiffen, sondern ging mit diesem Spielstand in die Wertung ein.

Weblinks[Bearbeiten]