Girls und Panzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Girls und Panzer
Originaltitel ガールズ&パンツァー
Transkription Gāruzu ando Pantsā
Genre Actionserie
Anime-Fernsehserie
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr(e) 2012–2012
Studio Actas
Länge 23 Minuten
Episoden 12
Regie Tsutomu Mizushima
Musik Shirō Hamaguchi
Erstausstrahlung 9. Oktober 2012 – 25. März 2013 auf Tokyo MX
Synchronisation
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Ryūichi Saitaniya
Verlag Media Factory
Magazin Comic Flapper
Erstpublikation 5. Juni 2012 – …
Ausgaben 3+
Manga
Titel Girls und Panzer: Little Army
Originaltitel ガールズ&パンツァー リトルアーミー
Transkription Gāruzu & Pantsā: Ritoru Āmī
Land JapanJapan Japan
Autor Tsuchii
Verlag Media Factory
Magazin Monthly Comic Alive
Erstpublikation 27. Juni 2012 – 26. Januar 2013
Ausgaben 2
Manga
Titel Girls und Panzer: Motto Love Love Sakusen Desu!
Land JapanJapan Japan
Autor Nii-Marco
Verlag Media Factory
Magazin Monthly Comic Alive
Erstpublikation Mai 2013 – …
Ausgaben 1+
Light Novel
Land JapanJapan Japan
Autor Yū Hibiki
Illustrator Humikane Shimada (Einband), Shin Kyōgoku (im Text)
Verlag Media Factory
Erstpublikation 22. November 2012 – 25. Juni 2013
Ausgaben 3

Girls und Panzer (jap. ガールズ&パンツァー, Gāruzu ando Pantsā, dt. „Mädchen und Panzer“) ist eine Anime- und Manga-Serie aus dem Jahr 2012. Seitdem erschienen insgesamt drei Mangas, ein Roman und eine Fernsehserie. Ein Kinofilm wurde für das Jahr 2014 angekündigt.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung spielt in einer fiktiven Welt, in der es ein traditioneller Kampfsport für Mädchen ist, mit Panzern aus dem Zweiten Weltkrieg Wettkämpfe auszufechten, wobei dieser Sport als „Senshadō“ (戦車道, dt. „Weg des Panzerfahrens“) bekannt ist. Diese Wettkämpfe finden zudem auf nationaler und internationaler Ebene statt, in der verschiedene Schulen unter bestimmten Regeln – unter anderem das Erringen des Sieges durch die Ausschaltung eines designierten Flaggpanzers – um die Meisterschaft gegeneinander antreten. Obwohl mit scharfer Munition geschossen wird, sind die beteiligten Panzer mit einer zusätzlichen Karbon-Schutzbeschichtung für die Innenräume und einem Computer versehen, der die Wirkung eines Treffers analysiert und bei entsprechend hohem simulierten Schaden eine weiße Fahne ausfährt, die eine Niederlage des betroffenen Panzers signalisiert.

Die Hauptfigur der Serie ist Miho Nishizumi, die aus einer Familie mit langer Senshadō-Tradition stammt. Nachdem sie an ihrer alten Schule für deren Niederlage im Endausscheid, nach einer neunjährigen Siegessträhne, verantwortlich war, schwor sie dem Senshadō ab und wechselte an die Ōarai-Präfektur-Mädchenschule (県立大洗女子学園, Kenritsu Ōarai Joshi Gakuen), da diese seit mehreren Jahren kein Senshadō-Programm mehr betreibt. Zu ihrem Pech entscheidet der Schülerrat jedoch, diese Disziplin genau in diesem Jahr wieder einzuführen, und unter dessen Drohung, sie ansonsten der Schule zu verweisen, muss Miho als einziges Mädchen mit Senshadō-Erfahrung widerwillig mitmachen. Mithilfe ihrer Freunde findet sie langsam wieder Freude am Panzerfahren und führt Ōarai durch die nationale Senshadō-Meisterschaft.

Doch später kommt heraus, dass es bei diesem Turnier mehr als nur ums Prestige geht: Weil Ōarai vom Schulministerium als nicht mehr ergiebig angesehen wird, steht die Mädchenschule kurz vor ihrer Schließung, und nur ein Sieg im populären Senshadō könnte ihr die allgemeine Achtung geben, die sie braucht, um weiter bestehen zu können. Somit ruhen nun die Hoffnungen des Schülerrats und der gesamten Schülerschaft auf den Schultern von Miho und ihres Senshadō-Teams.

Charaktere[Bearbeiten]

Ōarai-Präfektur-Mädchenschule[Bearbeiten]

Anglerfisch-Team[Bearbeiten]

Das Anglerfisch-Team“ (あんこうチーム, ankō chīmu), die einen Panzerkampfwagen IV fahren, wird von den fünf Protagonisten der Serie gebildet

  • Miho Nishizumi (西住 みほ)
Eine neue Austauschschülerin der Ōarai-Präfektur-Mittelschule und Kommandantin des Panzers. Sie stammt von der berühmten Nishizumi-Familie ab, die eine lange Senshadō-Tradition praktiziert, doch hatte sie sehr unter ihrer strengen, herrischen Mutter zu leiden, die ihren Töchtern eiserne Disziplin bei ihren Senshadō-Kämpfen predigte. Nachdem sie jedoch beim letzten Turnier für die Niederlage ihrer Schule verantwortlich war, weil sie impulsiv einigen Teamkameradinnen half, deren Panzer in einen reißenden Fluss gerutscht war, wollte sie sich vor Scham vom Senshadō zurückziehen. Nachdem sie in Ōarai zwangsweise zum Senshadō-Team herangezogen wurde, fand sie wegen der wesentlich gelösteren Atmosphäre in ihrem neuen Team und der Unterstützung ihrer neuen Freundinnen wieder Freude an Panzerfahren. Trotz ihrer anfänglichen Unsicherheit profiliert sie sich als eine fähige Kommandantin, die selbst mit der technischen Unterlegenheit ihres Teams ihre Gegner auszumanövieren versteht, und wird nach dem ersten Wettkampf mit St. Gloriana zur allgemeinen Befehlshaberin des Ōarai Senshadō-Teams befördert.
  • Saori Takebe (武部 沙織)
Ein orangehaariges Mädchen und Funkerin des Panzers, welche stets nach einer guten Heiratspartie sucht. Durch ihre Kontaktfreudigkeit wird sie eine von Mihos ersten Freundinnen in Ōarai.
  • Hana Isuzu (五十鈴 華)
Ein langhaariges Mädchen mit ruhiger und freundlicher Persönlichkeit und Richtschützin des Panzers. Sie stammt aus einer Familie mit langer Ikebana-Tradition ab und ist eine von Mihos ersten Freundinnen in Ōarai.
  • Yukari Akiyama (秋山 優花里)
Ein Mädchen aus einer Friseurfamilie, das sich seit ihrer Kindheit für Panzer und Militaria begeistert, was aber dazu geführt hat, dass sie lange Zeit keine Freunde hatte. Nachdem Miho sie in ihr Team eingeladen hat, verehrt sie Miho und ihre anderen Teamgefährten und redet sie als Zeichen ihrer Ehrerbietung mit "-dono" an. Sie fungiert als Ladeschützin des Panzers.
  • Mako Reizei (冷泉 麻子)
Mako ist eine alte Kindheitsfreundin von Saori und eine Waise, die bei ihrer strengen Großmutter aufwächst. Sie ist zwar sehr intelligent und eine ausgezeichnete Schülerin, leidet aber unter niedrigem Blutdruck, was sie regelrecht im Stehen einschlafen lässt. Aus diesem Grunde kommt sie oftmals zu spät zur Schule und hat ein entsprechend langes Verspätungsverzeichnis; sie nimmt hauptsächlich am Senshadō teil, um ihr Anwesenheitsquotum auszugleichen. Durch ihre schnelle Lernfähigkeit wird sie nach nur einer einzigen Session während eines Trainingskampfes die offizielle Fahrerin von Mihos Panzer.

Schildkröten-Team[Bearbeiten]

Das Schildkröten-Team“ (カメさんチーム, kame-san chīmu) bestehend aus dem Schülerrat von Ōarai, die einen PzKpfw 38(t) (später in einen "Hetzer" konvertiert) fahren

  • Anzu Kadotani (角谷 杏): Die kindlich wirkende Schulvorsitzende von Ōarai, die gerne Süßkartoffeln isst und sich vor schwerer Arbeit zu drücken pflegt. Sie hat die Position der Kommandantin und Funkerin des Panzers inne.
  • Momo Kawashima (河嶋 桃): Die Sprecherin des Ōarai-Schülerrats, die unter einem etwas wilden Temperament leidet. Sie dient als Richt- und Ladeschützin des Panzers, wobei sich ihr Gemütszustand negativ auf ihre Zielsicherheit auswirkt.
  • Yuzu Koyama (小山 柚子): Die stellvertretende Vorsitzende und ein recht freundliches Mädchen, die sich die schwere Arbeit im Schülerrat vornehmen muss. Sie dient als Fahrerin des Panzers.

Hausenten-Team[Bearbeiten]

Das Hausenten-Team“ (アヒルさんチーム, ahiru-san chīmu) besteht aus vier Mädchen eines geschlossenen Volleyballclubs, die einen Typ 89 I-Go fahren.

  • Noriko Isobe (磯辺 典子): Kommandantin des Teams.
  • Taeko Kondō (近藤 妙子): Funkerin des Teams.
  • Shinobu Kawanishi (河西 忍): Fahrerin des Teams.
  • Akebi Sasaki (佐々木 あけび): Lade- und Richtschützin des Teams.

Flusspferd-Team[Bearbeiten]

Das Flusspferd-Team“ (カバさんチーム, kaba-san chīmu) setzt sich aus vier Mädchen des Ōarai-Geschichtsclubs zusammen, die einen Sturmgeschütz III ausf. F fahren.

  • Riko Matsumoto (松本 里子): Kommandantin und Funkerin des Teams, und Spezialistin in europäischer Geschichte und dem Zweiten Weltkrieg. Sie trägt den Spitznamen Erwin (エルヴィン, Eruvin) – nach Erwin Rommel – zusammen mit einer Wehrmachtfeldsjacke und -Offiziersmütze.
  • Takako Suzuki (鈴木 貴子): Ladeschützin des Teams und Spezialistin in altrömischer Geschichte. Sie trägt den Spitznamen Caesar (カエサル, Kaesaru) – nach Gaius Iulius Caesar – und ein altrömisches Sagum als Accessoir.
  • Kiyomi Sugiyama (杉山 清美): Richtschützin des Teams. Sie benennt sich Saemonza (左衛門佐) – nach Sanada Yukimura, dessen Wappen sie als Stirnband trägt - und ist eine Expertin über die Sengoku-Zeit Japans.
  • Takeko Nogami (野上 武子): Fahrerin des Teams und Expertin in der Edo-Zeit Japans. Sie nennt sich Oryō (おりょう) nach Narasaki Ryō.

Hasen-Team[Bearbeiten]

Das Hasen-Team“ (ウサギさんチーム, usagi-san chīmu) wird von sechs Mädchen des ersten Jahrgangs gebildet, die einen M3 Lee fahren.

  • Azusa Sawa (澤 梓): Kommandantin des Teams.
  • Karina Sakaguchi (阪口 佳利奈): Fahrerin des Teams.
  • Yūki Utsugi (宇津木 優季): Funkerin des Teams.
  • Ayumi Yamagō (山郷 あゆみ): Schützin für die 75 mm Rumpfkanone.
  • Saki Maruyama (丸山 沙希): Ladeschützin für die 37 mm Turmkanone.
  • Aya Ōno (大野 あや): Richtschützin für die 37 mm Turmkanone.

Wildenten-Team[Bearbeiten]

Das Wildenten-Team“ (カモさんチーム, kamo-san chīmu) besteht aus drei Mädchen des Schuldisziplinarausschusses, die einen Renault Char B1 fahren.

  • Midoriko Sono (磯辺 典子): Kommandantin und Funkerin des Teams, und Schützin für das 47 mm Turmgeschütz. Sie notiert jeden Morgen die Zuspätkommer am Schuleingang und ist daher besonders Mako spinnefeind. Sie trägt den Kurznamen Sodoko (そど子), den nur ihre Ausschusskolleginnen aus Respektgründen kritiklos benutzen dürfen.
  • Moyoko Gotō (後藤 モヨ子): Fahrerin des Panzers. Trägt den Kurznamen Gomoyo (ゴモヨ).
  • Nozomi Konparu (金春 希美): Lade- und Richtschützin des 75 mm Rumpfgeschützes. Trägt den Kurznamen Pazomi (パゾ美).

Ameisenbär-Team[Bearbeiten]

Das Ameisenbär-Team“ (アリクイさんチーム, arikui-san chīmu) wird von drei Mädchen gebildet, die gerne Computerspiele, im Speziellen ein Panzer-Onlinespiel (im Roman als World of Panzer (vgl. World of Tanks) bezeichnet) spielen. Ihr Fahrzeug ist ein Typ 3 Chi-Nu.

  • Nekota (猫田)/ Nekonyā (ねこにゃー): Die Anführerin und Funkerin des Teams. Sie trägt eine dickglasige Brille und einen Katzenohren-Haarreif.
  • Momogā (ももがー): Ein Mädchen mit einer Pfirsich-(jap: Momo) Augenklappe und Fahrerin des Teams.
  • Piyotan (ぴよたん): Lade- und Richtschützin des Teams.

Leopon-Team[Bearbeiten]

Das Leopon-Team“ (レオポンさんチーム, reopon-san chīmu) besteht aus vier Mädchen des Automobilclubs, deren Job es für gewöhnlich ist, die Panzer nach einem Wettkampf zu warten und zu reparieren. Ab der 10. Folge der Animeserie nehmen sie in einem Porsche Tiger am finalen Wettkampf teil.

  • Satoko Nakajima (中嶋 悟子): Kommandantin und Funkerin des Teams.
  • Tsuchiya (ツチヤ): Fahrerin des Teams.
  • Hoshino (ホシノ): Richtschützin des Teams.
  • Suzuki (スズキ): Ladeschützin des Teams.

Andere Schulen[Bearbeiten]

Schwarzwaldgipfel-Mädchenschule (黒森峰女学園, Kuromorimine Jogakuen), die an die deutsche Wehrmacht angelehnt ist. Zu ihren Kampfwagen gehören unter anderem diverse Varianten der Typen Tiger und Panther (auch deren Jagdpanzerversionen) sowie eine funktionsfähige Maus.

  • Maho Nishizumi (西住 まほ)
    Mihos ältere Schwester und Kommandantin des Kuromorimine Senshadō-Teams. Nach außen strikt und gefühllos wirkend, ist sie ihrer jüngeren Schwester gegenüber immer noch sehr angetan und erkennt ihre verborgenen Qualitäten als Senshadō-Kommandantin an.
  • Erika Itsumi (逸見 エリカ)
    Die stellvertretende Kommandantin des Kuromorimine-Teams, die Miho ständig herunterzuwürdigen versucht.

St.-Gloriana-Mädchenschule (聖グロリアーナ女学院, Sei-Guroriāna Jogakuin), eine Schule im British-Army-Stil. Verwenden unter anderem Churchill Mk. VII-Panzer, Mathilda II-Panzer und Mark VI Crusaders. Zu bemerken ist, dass die Schülerinnen nach markanten britischen Teesorten benannt sind.

  • Darjeeling (ダージリン)
    Kommandantin des St. Gloriana-Teams. Nach ihrer ersten Konfrontation mit dem Ōarai-Team, welche sie durch Mihos Einsatz nur knapp gewinnt, wird sie eine von Mihos ersten Bewunderern und nimmt von da an an jedem Match von Ōarai als Zuschauerin teil. Hat eine Vorliebe für Sprichwörter, die sie bei gegebener Gelegenheit zum Besten zu geben pflegt.
  • Orange Pekoe (オレンジペコ)
    Ladeschützin von Darjeelings Churchill und ihre ständige Begleiterin.

Saunders-Oberschule (サンダース大学付属高校, Sandāsu Daigaku Fuzoku Kōkō), eine Oberschule nach US-amerikanischem Vorbild. Sie ist eine der wohlhabendsten Schulen und verfügen über eine große Anzahl von Sherman-Panzern aller möglichen Typen, darunter den M4 und den Sherman Firefly.

  • Kay (ケイ, Kei)
    Kommandantin des Saunders-Teams und ein Mädchen nach stereotypisch amerikanischem Vorbild. Eine freundliche und freigiebige Person, welche auf Fairness im Senshadō besteht.
  • Arisa (アリサ)
    Stellvertretende Kommandantin des Saunders-Teams. Ein temperamentvolles und manipulatives Mädchen, welche nicht davor zurückscheut, sich im Senshadō alle möglichen Vorteile zu verschaffen.
  • Naomi (ナオミ)
    Stellvertretende Kommandantin des Saunders-Teams und Expertin im Distanzschießen mit der Firefly.

Prawda-Oberschule (プラウダ高校, Purawada Kōkō), eine nach dem Vorbild der Roten Armee geführte Oberschule. Verwenden eine Anzahl diverser russischer Weltkriegspanzer, darunter die Typen T-34, IS-2 und KW-2.

  • Katjuscha (カチューシャ, Kachūsha)
    Kommandantin des Prawda-Teams. Wegen ihres kindlichen Erscheinungsbilds leidet sie unter einem extremen Napoleonkomplex und lässt sich daher gerne von Nonna auf den Schultern tragen, um auf andere herabsehen zu können. Trotz ihrer verwöhnten und arroganten Persönlichkeit ist sie eine fähige Taktikerin und erkennt in Miho eine ihr ebenbürtige Gegnerin.
  • Nonna (ノンナ)
    Stellvertretende Kommandantin von Prawda und wegen ihrer ruhigen, unbeirrten Persönlichkeit der Gegenpol von Katjuscha, für die sie eine Art Mutterrolle einnimmt.

Anzio-Oberschule (アンツィオ高校, Antsio Kōkō), eine Oberschule im Stil des italienischen Heeres, welche unter anderem Panzer vom Typ Carro Armato P40, L3/33, Semovente 75/18 und Fiat M13/40 einsetzt. Die Uniformen von Anzios Senshadō-Team sind an die Uniformen von Mussolinis Schwarzhemden angelehnt.

  • Anchovie (アンチョビ, Anchobi)
    Die extrem arrogante Kommandantin des Anzio-Teams.
  • Carpaccio (カルパッチョ, Karupatcho)
    Vize-Kommandantin des Anzio-Teams und als ruhige und ehrenvolle Person der Gegenpol ihrer aggressiven Kommandantin.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Mangas[Bearbeiten]

Ein Manga von Ryūichi Saitaniya erscheint seit 5. Juni 2012 (Ausgabe 7/2012) im Magazin Comic Flapper von Media Factory. Dieser entstand parallel zur Entwicklung des Anime. Die Mangakapitel wurden auch in bisher (Stand: Januar 2014) drei Sammelbände veröffentlicht. Ebenfalls in zwei Bänden kam der abgeschlossene Manga Girls und Panzer: Little Army von Tsuchii heraus, der zuvor von 27. Juni 2012 (Ausgabe 8/2012) bis 26. Januar 2013 (Ausgabe 3/2013) im Magazin Monthly Comic Alive veröffentlicht wurde. Seit Mai 2013 erscheint im gleichen Magazin die Serie Girls und Panzer: Motto Love Love Sakusen Desu! von Nii-Marco, deren erster Sammelband am 23. Oktober 2013 erschien.

Der Manga von Ryūichi Saitaniya wurde in den USA von Seven Seas Entertainment lizenziert und soll ab Juni 2014 veröffentlicht werden.[2]

Anime[Bearbeiten]

Bei der Produktion von Studio Actas führte Tsutomu Mizushima Regie. Das Konzept und Seriendrehbuch stammt von Reiko Yoshida. Takaaki Suzuki, der militärhistorische Berater des Projekts, war auch an Strike Witches und Upotte!! beteiligt.[3] Das Charakterdesign entwarf Isao Sugimoto, basierend auf den Entwürfen von Humikane Shimada, und die künstlerische Leitung lag bei Yutaka Ōnishi.

Die Serie besteht aus 12 Folgen, wobei sich die Produktion der letzten beiden Folgen verzögerte, so dass diese erst drei Monate später ausgestrahlt werden konnten. Dazu kommen zwei Rückblickepisoden (mit den Nummerierungen 5.5 und 10.5) und sechs mit der Serie zusammenhängende OVA-Episoden. Eine weitere OVA-Folge mit einer detaillierteren Version des Wettkampfes zwischen Ōarai und Anzio, welche in Folge 7 nur mit dem Sieg Ōarais angedeutet wird, soll 2014 erscheinen.

Tokyo MX zeigte die zwölfteilige Serie vom 9. Oktober 2012 bis zum 25. März 2013 nach Mitternacht (und damit am vorigen Fernsehtag), sowie TV Aichi und TV Ōsaka vom 11. Oktober 2012 bis 29. bis 28. März 2013.

Eine englische Fassung wurde von Crunchyroll als Simulcast per Streaming in Nordamerika, dem Vereinigten Königreich, Irland, Australien, Neuseeland, Südafrika, Skandinavien und den Niederlande angeboten.[4] Im Simulcast wurde dabei eine Szene in Folge 8 in der das russische Volkslied Katjuscha gesungen wurde, aus urheberrechtlichen Gründen nicht ausgestrahlt.[5]

Die Serie erschien zwischen dem 21. Dezember 2012 und dem 21. Juni 2013 auf sechs DVDs bzw. Blu-rays, wobei jeder Scheibe eine etwa 15 Minuten (ausgenommen der 4. Disc mit 5 Minuten) lange Bonusfolge beigelegt war.

Die englische Veröffentlichung auf DVD/Blu-ray sicherte sich Sentai Filmworks, wobei eine Veröffentlichung für den 3. Dezember 2013 geplant ist.

Synchronsprecher[Bearbeiten]

Rolle Japanische Stimme
Miho Nishizumi Mai Fuchigami
Saori Takebe Ai Kayano
Hana Isuzu Mami Ozaki
Yukari Akiyama Ikumi Nakagami
Mako Reizei Yuka Iguchi

Musik[Bearbeiten]

Die Musik für die Serie komponierte Shirō Hamaguchi. Für den Vorspann verwendete man das Lied DreamRiser von ChouCho, der Abspanntitel ist Enter Enter Mission!, das gesungen wurde von Mai Fuchigami, Yuka Iguchi, Ai Kayano, Ikumi Nakagami und Mami Ozaki.

Die Serie greift ferner auf bekannte Musikstücke aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges zurück, so beim Kampf gegen das britische Team das Marschlied The British Grenadiers, beim Kampf gegen das deutsche Team das Panzerlied und beim Kampf gegen das sowjetische Team das Volkslied Katjuscha, letzteres gesungen von Hisako Kanemoto und Sumire Uesaka.

Roman[Bearbeiten]

Bei Media Factory erschien zudem eine Light Novel von Yū Hibiki mit den Illustrationen von Humikane Shimada (Einband) und Shin Kyōgoku (textbegleitende Illustrationen). Insgesamt wurden drei Bände veröffentlicht:[6]

  1. 22. November 2012, ISBN 978-4-8401-4877-1
  2. 25. Februar 2013, ISBN 978-4-8401-4985-3
  3. 25. Juni 2013, ISBN 978-4-8401-5226-6

Rezeption[Bearbeiten]

Die Fernsehausstrahlung erzielte hohe Zuschauerzahlen in Japan[7] und der Blu-ray-Umsatz erreichte einem hohen Rang in den Verkaufscharts.[8][9][10][11] Von dem fünften Band wurden 33.450 Exemplare in der ersten Woche der Veröffentlichung verkauft, wodurch er den ersten Platz der Verkaufscharts erreichte.[12] Der sechste Band verkaufte sich 32.385 mal in der ersten Woche.[13]

Der Erfolg der Serie führte zu sogenannten „Pilgerreisen“ (聖地巡礼, seichi junrei), d.h. dem Besuch japanischer Fans, in den Ort der Handlung Ōarai und dort zu einem Anstieg der Besucherzahlen,[14][15] sowie Werbe-Initiativen der lokalen Wirtschaft, die wiederum von der dem Ministerium für Land, Infrastruktur, Verkehr und Tourismus unterstehenden Japan Tourism Agency ausgezeichnet wurden.[16] Die japanische Post gab zudem Sondermarken zu Girls & Panzer in der Präfektur Ibaraki, in der Ōarai befindet, heraus.[17] Das jährliche Ankō Matsuri (あんこう祭, „Anglerfisch-Fest“) erreichte Rekordbesucherzahlen von 60.000 (2012) bzw. 100.000 (2013) Menschen, statt zuvor üblicherweise 30.000.[18]

Zur Bewerbung des Spiels World of Tanks in Japan ging das weißrussische Entwicklerunternehmen ebenfalls eine Kooperation mit Girls und Panzer ein.[19]

Die staatlichen Medien Chinas äußerten sich kritisch über die Serie.[20]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 28. April 2013, Girls & Panzer Anime Gets 2014 Film, New OVA, Fan Disk, Anime News Network
  2. Seven Seas Licenses Girls und Panzer, Arpeggio of Blue Steel, Strike Witches Manga. In: Anime News Network. 15. Juli 2013, abgerufen am 24. Oktober 2013 (englisch).
  3. Squid Girl Helmer Mizushima, Strike Witches Advisor Reveal Girls und Panzer TV Anime. Anime News Network. Abgerufen am 4. Oktober 2012.
  4. Crunchyroll to Stream Girls und Panzer TV Anime. In: Anime News Network. 3. Oktober 2012, abgerufen am 20. Oktober 2013 (englisch).
  5. Otakon 2013: Sentai Filmworks. In: Anime News Network. 9. August 2013, abgerufen am 20. Oktober 2013 (englisch).
  6. ガールズ&パンツァー 10月より放送中! パンツァー青春アニメのノベライズ版! Media Factory, abgerufen am 20. Oktober 2013 (japanisch).
  7. 1. März 2013, テレビアニメ『ガールズ&パンツァー』未放送の第11話、第12話の放送日がついに決定! 一挙ライブ配信や劇場での「最終話最速」一挙上映イベント情報もお届け!, Livedoor News
  8. 19. Februar 2013, Japan's Animation Blu-ray Disc Ranking, February 11-17, Anime News Network
  9. 26. Februar 2013, Japan's Animation Blu-ray Disc Ranking, February 18-24, Anime News Network
  10. 27. März 2013, Japanese Animation Blu-ray Disc Ranking, March 18-24, Anime News Network
  11. 30. April 2013, Japan's Animation Blu-ray Disc Ranking, April 22-28, Anime News Network
  12. 4. Juni 2013, Japan's Animation Blu-ray Disc Ranking, May 27-June 2, Anime News Network
  13. 25. Juni 2013, Japan's Animation Blu-ray Disc Ranking, June 17-23, Anime News Network
  14. Yomimaid: A Hotel Destroyed In "Girls Und Panzer" Draws More Guests. In: Crunchyroll. 2. Mai 2013, abgerufen am 20. Oktober 2013 (englisch).
  15. Scott Green: VIDEO: Oarai Locals and Otaku Celebrate "Girls und Panzer". In: Crunchyroll. 11. Mai 2013, abgerufen am 20. Oktober 2013 (englisch).
  16. Mikikazu Komatsu: Japanese Government Commends Efforts to Promote Tourism by "GIRLS und PANZER". In: Crunchyroll. 22. Juni 2013, abgerufen am 20. Oktober 2013 (englisch).
  17. Mikikazu Komatsu: Japan Post to Issue "Girls und Panzer" Commemorative Stamps. In: Crunchyroll. 16. Oktober 2013, abgerufen am 20. Oktober 2013 (englisch).
  18. Girls & Panzer Helps Ōarai Anglerfish Festival Draw Record 100,000. In: Anime News Network. 18. November 2013, abgerufen am 23. November 2013 (englisch).
  19. Yomimaid: VIDEO: "World of Tanks" Meets "Girls Und Panzer" in Official Collaboration Trailer. In: Crunchyroll. 24. September 2013, abgerufen am 20. Oktober 2013 (englisch).
  20. 24. Januar 2013, 中国国防报吐槽动画「少女与战车」包藏军国主义祸心, ACG动漫频道

Weblinks[Bearbeiten]