Grammy Awards 1961

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum dritten Mal wurden die Grammys in den USA 1961 verliehen. Bei den Grammy Awards 1961 ging dieser wichtigste amerikanische Musikpreis an 39 Preisträger aus 14 Feldern.

Hauptkategorien[Bearbeiten]

Single des Jahres (Record of the Year):

Album des Jahres (Album of the Year):

Song des Jahres (Song of the Year):

Bester neuer Künstler (Best New Artist):

  • Bob Newhart

Pop[Bearbeiten]

Beste weibliche Gesangsdarbietung, Single oder Einzelstück (Best Vocal Performance Single Record Or Track, Female):

Beste weibliche Gesangsdarbietung, Album (Best Vocal Performance Album, Female):

  • Mack the Knife – Ella In Berlin von Ella Fitzgerald

Beste männliche Gesangsdarbietung, Single oder Einzelstück (Best Vocal Performance Single Record Or Track, Male):

Beste männliche Gesangsdarbietung, Album (Best Vocal Performance Album, Male):

  • The Genius of Ray Charles von Ray Charles

Beste Darbietung einer Gesangsgruppe (2 bis 6) (Best Performance By A Vocal Group – 2 To 6):

Beste Darbietung eines Chors (7 oder mehr Personen) (Best Performance By A Chorus – 7 Or More Persons):

Beste Darbietung einer Band – Tanz (Best Performance By A Band For Dancing):

Beste Darbietung eines Orchesters (Best Performance By An Orchestra):

Beste Darbietung eines Einzelinterpreten – Pop (Best Performance By A Pop Single Artist):

  • "Georgia on My Mind" von Ray Charles

Rhythm & Blues[Bearbeiten]

Beste R&B-Darbietung (Best Rhythm & Blues Performance):

Country[Bearbeiten]

Beste Country-und-Western-Darbietung (Best Country & Western Performance):

Jazz[Bearbeiten]

Beste Jazz-Darbietung – Solist oder Kleingruppe (Best Jazz Performance Solo Or Small Group):

Beste Jazz-Darbietung – Großgruppe (Best Jazz Instrumental Performance Large Group):

Beste Jazz-Komposition mit mehr als fünf Minuten Dauer (Best Jazz Composition Of More Than Five Minutes Duration):

Folk[Bearbeiten]

Beste Folk-Darbietung (Best Performance – Folk):

Für Kinder[Bearbeiten]

Beste Aufnahme für Kinder (Best Recording For Children):

  • Let's All Sing With The Chipmunks von David Seville and the Chipmunks

Sprache[Bearbeiten]

Beste Darbietung Dokumentation oder gesprochener Text ohne Comedy (Best Performance, Documentary Or Spoken Word Other Than Comedy):

  • FDR Speaks (Produzent: Robert Bialek)

Comedy[Bearbeiten]

Beste Comedy-Darbietung – Sprache (Best Comedy Performance – Spoken Word):

Beste Comedy-Darbietung – Musik (Best Comedy Performance – Musical):

Musical Show[Bearbeiten]

Bestes Show-Album (Originalbesetzung) (Best Show Album – Original Cast):

Komposition / Arrangement[Bearbeiten]

Bestes Soundtrack-Album oder beste Aufnahme von Film- oder Fernsehmusik (Best Sound Track Album Or Recording Of Music Score From Motion Picture Or Television):

Bestes Arrangement (Best Arrangement):

Packages[Bearbeiten]

Bestes Album-Cover (Best Album Cover):

  • Latin à la Lee von Peggy Lee (Künstlerischer Leiter: Marvin Schwartz)

Produktion und Technik[Bearbeiten]

Bester technischer Beitrag, Unterhaltungsmusik (Best Engineering Contribution, Popular Recording):

  • Ella Fitzgerald Sings The George And Ira Gershwin Songbook von Ella Fitzgerald (Technik: Luis P. Valentin)

Bester technischer Beitrag – klassische Musik (Best Engineering Contribution, Classical Recording):

  • The Spanish Guitars Of Laurindo Almeida von Laurindo Almeida (Technik: Hugh Davies)

Bester technischer Beitrag, besondere Aufnahme (Best Engineering Contribution, Novelty Recording):

  • The Old Payola Roll Blues von Stan Freberg (Technik: John Kraus)

Klassische Musik[Bearbeiten]

Beste klassische Orchesterdarbietung (Best Classical Performance – Orchestra):

Beste klassische Opernproduktion (Best Classical Opera Production):

Beste klassische Chor-Darbietung (mit Oratorium) (Best Classical Performance – Choral Including Oratorio):

Beste klassische Darbietung – Konzert oder Soloinstrument (Best Classical Performance – Concerto Or Instrumental Soloist):

  • Brahms: Klavierkonzert Nr. 2 in B-Dur mit Swjatoslaw Richter und dem Chicago Symphony Orchestra unter Leitung von Erich Leinsdorf

Beste klassische Darbietung – Soloinstrument oder Duo ohne Orchesterbegleitung (Best Classical Performance – Instrumental Soloist Or Duo Other Than With Orchestral Accompaniment):

Beste Kammermusik-Darbietung – Gesang oder Instrument (Best Classical Performance – Vocal Or Instrumental – Chamber Music):

  • Conversations With The Guitar von Laurindo Almeida

Beste klassische Solo-Gesangsdarbietung (Best Classical Performance – Vocal Soloist):

Beste zeitgenössische Klassik-Komposition (Best Contemporary Classical Composition):