Grammy Awards 1981

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 23. Veranstaltung der Grammy-Verleihung fand am 25. Februar 1981 statt.

Die Grammy Awards 1981 wurden in 59 Kategorien vergeben, 18 verschiedene Bereiche wurden ausgezeichnet.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Grammys erhielt ein einziger Künstler, Christopher Cross, alle vier Auszeichnungen in den Hauptkategorien.

Hauptkategorien[Bearbeiten]

Single des Jahres (Record of the Year):

Album des Jahres (Album of the Year):

Song des Jahres (Song of the Year):

  • "Sailing" von Christopher Cross

Bester neuer Künstler (Best New Artist):

  • Christopher Cross

Pop[Bearbeiten]

Beste weibliche Gesangsdarbietung – Pop (Best Pop Vocal Performance, Female):

Beste männliche Gesangsdarbietung – Pop (Best Pop Vocal Performance, Male):

Beste Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang – Pop (Best Pop Performance By A Duo Or Group With Vocals):

Beste Instrumentaldarbietung – Pop (Best Pop Instrumental Performance):

Rock[Bearbeiten]

Beste weibliche Gesangsdarbietung – Rock (Best Rock Vocal Performance, Female):

Beste männliche Gesangsdarbietung – Rock (Best Rock Vocal Performance, Male):

Beste Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang – Rock (Best Rock Performance By A Duo Or Group With Vocals):

Beste Darbietung eines Rockinstrumentals (Best Rock Instrumental Performance):

Rhythm & Blues[Bearbeiten]

Beste weibliche Gesangsdarbietung – R&B (Best R&B Vocal Performance, Female):

Beste männliche Gesangsdarbietung – R&B (Best R&B Vocal Performance, Male):

Beste Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang – Pop (Best R&B Performance By A Duo Or Group With Vocals):

Beste Instrumentaldarbietung – R&B (Best R&B Instrumental Performance):

  • "Off Broadway" von George Benson

Bester R&B-Song (Best R&B Song):

Country[Bearbeiten]

Beste weibliche Gesangsdarbietung – Country (Best Country Vocal Performance, Female):

Beste männliche Gesangsdarbietung – Country (Best Country Vocal Performance, Male):

Beste Countrygesangsdarbietung eines Duos oder einer Gruppe (Best Country Vocal Performance By A Duo Or Group):

Bestes Darbietung eines Countryinstrumentals (Best Country Instrumental Performance):

Bester Countrysong (Best Country Song):

Jazz[Bearbeiten]

Beste Jazz-Gesangsdarbietung, weiblich (Best Jazz Vocal Performance, Female):

Beste Jazz-Gesangsdarbietung, männlich (Best Jazz Vocal Performance, Male):

Beste Jazz-Instrumentaldarbietung, Solist (Best Jazz Instrumental Performance, Soloist):

Beste Jazz-Instrumentaldarbietung, Gruppe (Best Jazz Instrumental Performance, Group):

  • We Will Meet Again von Bill Evans

Beste Jazz-Instrumentaldarbietung, Big Band (Best Jazz Instrumental Performance, Big Band):

Beste Jazz-Fusion-Darbietung, Gesang oder instrumental (Best Jazz Fusion Performance, Vocal Or Instrumental):

Gospel[Bearbeiten]

Beste traditionelle Gospel-Darbietung (Best Gospel Performance, Traditional):

Beste zeitgenössische oder Inspirational-Gospel-Darbietung (Best Gospel Performance, Contemporary Or Inspirational):

  • The Lord's Prayer von den Archers, Cynthia Clawson, Andrae Crouch, Tramaine Hawkins, Walter Hawkins, Dony McGuire, Reba Rambo und B. J. Thomas

Beste traditionelle Soul-Gospel-Darbietung (Best Soul Gospel Performance, Traditional):

  • Lord, Let Me Be An Instrument von James Cleveland & die Charles Fold Singers

Beste zeitgenössische Soul-Gospel-Darbietung (Best Soul Gospel Performance, Contemporary):

Beste Inspirational-Darbietung (Best Inspirational Performance):

Latin[Bearbeiten]

Beste Latin-Aufnahme (Best Latin Recording)

Folk[Bearbeiten]

Beste Ethnofolk- oder traditionelle Folk-Aufnahme (Best Ethnic Or Traditional Recording):

  • Rare Blues von verschiedenen Interpreten (Produzent: Norman Dayron)

Für Kinder[Bearbeiten]

Beste Aufnahme für Kinder (Best Recording For Children):

  • In Harmony – A Sesame Street Record von verschiedenen Interpreten (Produzenten: Lucy Simon, David Levine)

Sprache[Bearbeiten]

Beste Aufnahme von gesprochenem Text, Dokumentation oder Schauspiel (Best Spoken Word, Documentary or Drama Recording):

  • Gertrude Stein, Gertrude Stein, Gertrude Stein von Pat Carroll

Comedy[Bearbeiten]

Beste Comedy-Aufnahme (Best Comedy Recording):

Musical Show[Bearbeiten]

Bestes Cast-Show-Album (Best Cast Show Album):

Komposition / Arrangement[Bearbeiten]

Beste Instrumentalkomposition (Best Instrumental Composition):

Bestes Album mit Originalmusik geschrieben für einen Film oder ein Fernsehspecial (Best Album Of Original Score Written For A Motion Picture Or A Television Special):

  • The Empire Strikes Back (Komponist: John Williams)

Bestes Instrumentalarrangement (Best Instrumental Arrangement):

Bestes Arrangement mit Gesangsbegleitung (Best Arrangement Accompanying Vocals):

Bestes Gesangsarrangement (Best Arrangement For Voices):

Packages und Album-Begleittexte[Bearbeiten]

Bestes Album-Paket (Best Album Package):

  • Against The Wind von Bob Seger & The Silver Bullet Band

Bester Album-Begleittext (Best Album Notes):

  • Trilogy: Past, Present And Future von Frank Sinatra (Verfasser: David McClintick)

Historische Aufnahmen[Bearbeiten]

Bestes wiederveröffentlichtes historisches Album (Best Historical Reissue Album):

  • Segovia – The EMI Recordings 1927-39 von Andrés Segovia (Produzent: Keith Hardwick)

Produktion und Technik[Bearbeiten]

Beste technische Aufnahme, ohne klassische Musik (Best Engineered Recording, Non-Classical):

Beste technische Klassikaufnahme (Best Engineered Recording, Classical):

Produzent des Jahres (ohne Klassik) (Producer Of The Year, Non-Classical):

Klassik-Produzent des Jahres (Classical Producer Of The Year):

Klassische Musik[Bearbeiten]

Bestes Klassik-Album (Best Classical Album):

Beste klassische Orchesteraufnahme (Best Classical Orchestral Recording):

Beste Opernaufnahme (Best Opera Recording):

  • Berg: Lulu mit Toni Blankenheim, Franz Mazura, Yvonne Minton, Teresa Stratas und dem Orchestre de l'Opéra National de Paris unter Leitung von Pierre Boulez

Beste Chor-Darbietung, Klassik (Best Choral Performance, Classical):

Beste Soloinstrument-Darbietung mit Orchester (Best Classical Performance – Instrumental Soloist or Soloists with Orchestra):

Beste Soloinstrument-Darbietung ohne Orchester (Best Classical Performance – Instrumental Soloist or Soloists without Orchestra):

  • The Spanish Album von Itzhak Perlman

Beste Kammermusik-Darbietung (Best Chamber Music Performance):

  • Music For Two Violins (Moszkowski: Suite für zwei Violinen) / Schostakowitsch: Duette / Prokofjew: Sonate für zwei Violinen von Itzhak Perlman und Pinchas Zukerman

Beste klassische Solo-Gesangsdarbietung (Best Classical Vocal Soloist Performance):

Special Merit Awards[Bearbeiten]

Der Grammy Lifetime Achievement Award‎ wurde 1981 nicht vergeben.

Trustees Award