Großer Preis von Italien 1922

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Originallayout der Rennstrecke von Monza aus dem Baujahr 1922

Der II. Große Preis von Italien fand am 10. September 1922 am Autodromo di Milano in Monza statt.

Das Rennen[Bearbeiten]

1922 kann es nicht nur zu einem Hubraum-Wechsel von 3- auf 2-Liter, der Große Preis von Italien fand mit der permanenten Rennstrecke von Monza auch seine traditionelle Heimstätte. In nur 100 Tagen Bauzeit wurde im königlichen Park von Monza, nahe Mailand, die erste komplett befestigte Rennstrecke Europas errichtet. Die Strecke – ursprünglich als Circuito di Milano bezeichnet – bestand aus einem 5,5 km langen Straßenkurs und einem 4,5 km langen Hochgeschwindigkeitsoval. Hier fand am 10. September 1922 der zweite Große Preis von Italien statt. Es war der erste italienische Grand Prix mit Massenstart. Die Fülle an abgegebenen Meldungen ließ die Veranstalter auf ein großes Starterfeld hoffen, aber der große Triumph der Werks-Fiat beim Großen Preis von Frankreich führte zu immer mehr Absagen. Als auch das österreichische Austro-Daimler-Team seine Rennmannschaft nach dem Todessturz des Werksfahrers Gregor Kuhn im Training zurückzog, blieben nur acht Fahrzeuge über. Neben den drei Fiats, zwei Diatto, zwei deutsche Heim und ein Werks-Bugatti. Das Rennen gewann Pietro Bordino auf Fiat vor seinem Teamkollegen Felice Nazzaro. Bordino, der schon im Vorjahr lange geführt hatte, blieb auch in der Voiturette-Klasse siegreich.

Meldeliste[Bearbeiten]

Pos. Nr. Fahrer Team Fahrzeug Zeit
1 5 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Felice Nazzaro Fiat Fiat 804
2 20 Deutsches ReichDeutsches Reich Franz Heim Heim Heim
3 22 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Guido Meregalli Diatto Diatto 4DC
4 16 Spanien 1875Spanien Pierre de Vizcaya Bugatti Bugatti T30
5 18 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Pietro Bordino Fiat Fiat 804
6 22 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfieri Maserati Fiat Fiat 804
7 29 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Enrico Giaccone Fiat Fiat 804
8 31 Deutsches ReichDeutsches Reich Reinhold Stahl Heim Heim

Klassifikation[Bearbeiten]

Rennergebnis[Bearbeiten]

Pos. Nr. Fahrer Konstrukteur Fahrzeug Runden Zeit Ausfallgrund
1 18 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Pietro Bordino Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Fiat Fiat 804 80 5:43:13
2 05 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Felice Nazzaro Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Fiat Fiat 804 78 5:51:35
3 16 Spanien 1875Spanien Pierre de Vizcaya FrankreichFrankreich Bugatti Bugatti 30 76 + 4 Runden
09 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Guido Meregalli Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Diatto Diatto 4DC 52 Ausfall Mechanik
22 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfieri Maserati Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Diatto Diatto 4DC 27 Ausfall Unfall
20 Deutsches ReichDeutsches Reich Franz Heim Deutsches ReichDeutsches Reich Heim Heim 16 Ausfall
31 Deutsches ReichDeutsches Reich Reinhold Stahl Deutsches ReichDeutsches Reich Heim Heim 7 Ausfall
29 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Enrico Giaccone Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Fiat Fiat 804 1 Ausfall Kraftübertragung

Literatur[Bearbeiten]

  • Adriano Cimarosti: Autorennen - Die Grossen Preise der Welt - Wagen, Strecken und Piloten von 1894 bis heute, Hallwag Verlag, Bern, 1986, ISBN 3-444-10326-3
  • Paul Sheldon: A Record of Grand Prix and Voiturette Racing, Vol. 1 - 13, St. Leonards Press, Bradford, 1987 - 2002

Weblinks[Bearbeiten]