Ilja Alexandrowitsch Kulik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ilja Kulik Eiskunstlauf
Ilja Kulik, Christmas On Ice 2008
Voller Name Ilja Alexandrowitsch Kulik
Nation RusslandRussland Russland
Geburtstag 23. Mai 1977
Geburtsort Moskau
Karriere
Disziplin Einzellauf
Verein Dynamo Moskau
Trainer Tatjana Tarassowa
Karriereende 1998
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold Nagano 1998 Herren
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Silber Edmonton 1996 Herren
ISU Eiskunstlauf-Europameisterschaften
Gold Dortmund 1995 Herren
Bronze Sofia 1996 Herren
Platzierungen im Eiskunstlauf Grand Prix
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Grand-Prix-Finale 1 0 0
 Grand-Prix-Wettbewerbe 2 3 0
 

Ilja Alexandrowitsch Kulik (russisch Илья Александрович Кулик, anhören?/i; * 23. Mai 1977 in Moskau) ist ein ehemaliger russischer Eiskunstläufer, der im Einzellauf startete. Er ist der Olympiasieger von 1998 und der Europameister von 1995.

Kulik begann im Alter von fünf Jahren mit dem Eiskunstlaufen. Seine Trainerin war Tatjana Tarassowa. Seine Karriere war kurz, aber erfolgreich. Bei seiner ersten Europameisterschaft wurde er als amtierender Juniorenweltmeister in Dortmund sogleich Europameister und bei seiner zweiten Weltmeisterschaft 1996 in Edmonton Vize-Weltmeister hinter Todd Eldredge. Kuliks größter Triumph aber kam bei seinen ersten Olympischen Spielen 1998 in Nagano. Dort gewann er die Goldmedaille und beendete gleich danach im Alter von 20 Jahren seine Amarteurkarriere. Im Anschluss daran trat er in Stars on Ice und zahlreichen anderen Shows in der ganzen Welt auf. Im Jahr 2000 spielte er die Rolle des Balletttänzers Sergei im Film Center Stage von Nicholas Hytner.

Kulik ist seit 2002 mit der Olympiasiegerin im Paarlaufen Jekaterina Gordejewa verheiratet und hat mit ihr eine Tochter namens Jelisaweta Iljinitschna (geboren 2001). Er lebt heute mit seiner Tochter, seiner Frau und deren Tochter Daria, aus der Ehe mit dem verstorbenen Sergei Grinkow, in Newport Beach, Kalifornien.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Wettbewerb / Saison 1992/93 1993/94 1994/95 1995/96 1996/97 1997/98
Olympische Winterspiele 1.
Weltmeisterschaften 9. 2. 5.
Europameisterschaften 1. 3. 4.
Grand-Prix-Finale 4. 4. 1.
Juniorenweltmeisterschaften 3. 11. 1.
Russische Meisterschaften 2. 2. 1. 1.

Weblinks[Bearbeiten]