Janet Moreau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Janet Moreau Stone (* 26. Oktober 1927) ist eine ehemalige US-amerikanische Leichtathletin und Olympiasiegerin.

Sie war von 1949 bis 1952 Mitglied des All America Team und 1951 das erste Mal Mitglied der US-amerikanischen Nationalmannschaft, mit der Sie auf Anhieb die Goldmedaille im 4-mal-100-Meter-Staffellauf bei den Pan-American Games gewann. 1953 wurde Sie über 200 Meter US-Hallen-Meisterin bei den US-Hallen-Meisterschaften in Buffalo.

Ein Jahr später wurde sie Mitglied der amerikanischen Olympiamannschaft und gewann bei den XV. Olympischen Sommerspielen 1952 in Helsinki, zusammen mit ihren Teamkolleginnen Mae Faggs, Barbara Jones und Catherine Hardy, die 4-mal-100-Meter-Staffel in neuer Weltrekordzeit von 45,9 s vor dem Team aus Deutschland (Silber) und dem Team aus Großbritannien (Bronze).